Freitag, 25. August 2017

From this Moment - Rezension

Bildergebnis für from this moment cbtFrom this Moment

Von Lauren Barnholdt
Erschienen im cbt-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10 Euro
320 Seiten

Inhalt (Klappentext): Aven Shepard kann sich nichts Schlimmeres vorstellen, als mit ihren beiden ehemals besten Freundinnen Lyla und Quinn auf der Klassenfahrt in Florida in ein Zimmer gepfercht zu werden. Schließlich hat sie sich bereits eine riesige Herausforderung vorgenommen: Ihrem besten Freund Liam zu gestehen, dass sie ihn liebt – und zwar seit Jahren. Obwohl er in festen Händen ist. Obwohl sie einen klasse Typen gefunden hat, der sie zur Abwechslung ebenfalls mag. Und obwohl sie weiß, dass es kein Zurück gibt und ihre Freundschaft vorbei ist, sobald sie Liam die Wahrheit sagt …

Meine Meinung: "Heat of the Moment" und "One Moment in Time" habe ich letztes Jahr gelesen und beide Bücher haben mir gut gefallen. Da es diese drei Bücher im Prinzip immer die gleiche Geschichte erzählen - lediglich aus einer anderen Sicht - habe ich nach Band 2 eine kleine Pause eingelegt und nun vor ein paar Wochen den Abschluss der Reihe gelesen. Ich freute mich schon darauf, da ich gespannt war auf Avens Sicht der Dinge. Außerdem hat mich das Cover und der Klappentext angesprochen. Leider war ich dann ein kleines bisschen enttäuscht von dem Buch. Ich muss ehrlich sagen, dass ich die Charaktere etwas nervig fand und vor allem Aven kam mir einfach total unreif und kindisch vor. Tausend mal entscheidet sie sich um und ist bockig, wenn dann etwas nicht so läuft, wie sie es sich vorgestellt hat. Gut gefallen hat mir Lauren Barnholdts Schreibstil, der es einem als Leser leicht macht, schnell voranzukommen und die Seiten nur so dahinfliegen zu lassen. Die Handlung an sich finde ich auch nicht schlecht, allerdings bin ich nun, nach Beenden der Reihe, der Meinung, dass ein Buch auch gereicht hätte. Auch in einem Buch hätten sich die drei Mädels Aven, Lyla und Quinn abwechseln können mit dem Erzählen der Geschichte. Dreimal fast die gleiche Story zu lesen fand ich persönlich einfach nicht mehr sonderlich reizvoll gegen Ende. Dennoch ist das Buch nicht schlecht, sodass ich es mit 3 Punkten bewerte.

3/5 Punkten

Bildquelle: www.randomhouse.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen