Dienstag, 15. August 2017

Eines Abends in Paris - Rezension

Eines Abends in Paris

Von Nicolas Barreau
Erschienen im Piper-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10 Euro
384 Seiten

Inhalt (Klappentext): Jeden Mittwoch kommt eine junge Frau im roten Mantel in Alain Bonnards kleines Pariser Programmkino, und immer sitzt sie auf demselben Platz in Reihe 17. Eines Abends fasst sich Alain ein Herz und spricht sie an. Sie verbringen den Abend miteinander, doch in der Woche darauf taucht sie nicht mehr auf. Obwohl er von ihr kaum mehr als ihren Vornamen weiß, begibt sich Alain auf die Suche nach ihr und erlebt eine Geschichte, wie sie kein Film schöner erzählen könnte...

Meine Meinung: Da ich bereits einen der Romane des Autors gelesen habe und mir dieser gut gefallen hat, habe ich mich total gefreut, als mir "Eines Abends in Paris" in die Hände gefallen ist. Das Cover sowie die Kurzbeschreibung haben mich total neugierig gemacht, sodass ich mich entschieden habe, es zu lesen. Und das war auf jeden Fall die richtige Entscheidung, denn ich hatte einige tolle Stunden mit diesem Buch. Von Anfang an konnte ich mich sehr gut in der Geschichte zurechtfinden und mich in den Protagonisten Alain hineinversetzen. Er ist mir im Laufe des Buches immer mehr ans Herz gewachsen und als Leser wünscht man sich einfach einen guten Ausgang der Geschichte für ihn und seine große Liebe. Im Allgemeinen haben mir die Charaktere super gefallen, da sie allesamt gut ausgearbeitet wurden und ich so ein ganz genaues Bild von ihnen im Kopf hatte. Etwas schade war, dass die Story teilweise ziemlich vorhersehbar war. Dadurch ging die Spannung etwas verloren, was aber nicht heißt, dass das Buch langweilig war. Unterhalten habe ich mich dennoch durchweg gefühlt, sodass ich es wie gesagt gerne gelesen habe. Nicolas Barreaus Schreibstil passt meiner Meinung nach perfekt zum Inhalt des Romans, denn ich habe bei seinen Worten immer das Gefühl, dass er einen Hauch von Magie mit reinbringt. Schwer zu erklären, aber wer schon mal ein Buch von ihm gelesen hat, weiß vielleicht, was ich meine. Ich kann euch "Eines Abends in Paris" definitiv empfehlen und wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

4/5 Punkten

Bildquelle: www.piper.de

Kommentare:

  1. Hallo Binzi

    Das Buch liegt noch auf meinem SuB! Schön, dass es dir gefallen hat.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    (Hab ich das Buch von dir?)

    AntwortenLöschen
  2. Klingt ja echt toll, werd ich mir mal ansehen:)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen