Mittwoch, 30. August 2017

Aquila - Rezension

AquilaAquila

Von Ursula Poznanski
Erschienen im Loewe-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 17 Euro
432 Seiten

Inhalt (Klappentext): Ohne Erinnerung an die letzten zwei Tage streift die Studentin Nika durch Siena. Sie vermisst ihr Handy, ihre Schlüssel und ihren Pass. Mitbewohnerin Jennifer ist ebenfalls verschwunden. Dafür steckt in Nikas Hosentasche ein Zettel mit mysteriösen Botschaften und Anweisungen.
Das Blut ist nicht deines.
Du weißt, wo das Wasser am dunkelsten ist.
Halte dich fern von Adler und Einhorn ...
Welchen Sinn soll das ergeben? Und was, zum Teufel, ist geschehen zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen?

Meine Meinung: Das Cover gefällt mir von der Farbgestaltung her nicht unbedingt wahnsinnig gut, jedoch mag ich das Motiv sehr gerne, das auch super zur Geschichte passt. Des Weiteren war ich natürlich schon angefixt, als ich gesehen habe, dass ein neuer Jugendroman von Ursula Poznanski erscheint, deren Bücher ich wirklich gerne lese. Deshalb freute ich mich natürlich unglaublich, als das Buch dann bei mir ankam. Als ich zu lesen begann, wusste ich schon nach wenigen Seiten, dass ich begeistert sein werde. Von der ersten Seite an ist "Aquila" spannend und absolut fesselnd. Ich hätte es am liebsten in einem Rutsch durchgelesen, da es für mich einen perfekten Jugenthriller darstellt. Düstere Atmosphäre, vielschichtige Charaktere und eine außergewöhnliche Handlung zeichnen Poznanskis neusten Roman aus. Nika, die Protagonistin, war mir gleich auf Anhieb sympathisch. Ich konnte mich wunderbar in sie hineinversetzen und fieberte bis zum Schluss mit ihr mit. Als Leser möchte man unbedingt herausfinden, was geschehen ist und wünscht sich, dass Nika endlich ihre Erinnerung zurückerlangt. Gegen Ende spitzt sich alles noch einmal zu und man kann beim besten Willen nicht mehr aufhören zu lesen. Ich kann "Aquila" definitiv weiterempfehlen - für mich ist dieses Buch seit Langem der beste Jugendthriller, den ich gelesen habe!

5/5 Punkten

Bildquelle: www.loewe-verlag.de

1 Kommentar:

  1. Hallöchen Binzi,

    wie schön, dass wir uns was "Aquila" betrifft so einig sind. Ich wusste, dass dir das Buch genau so gefallen wird wie mir. Ursula ist einfach großartig und ihre Ideen und Bücher sowieso. Sie schafft es immer wieder einen zu täuschen und zu überraschen.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen