Samstag, 1. April 2017

Morgen lieb ich dich für immer - Rezension

Morgen lieb ich dich für immerMorgen lieb ich dich für immer

Von Jennifer L. Armentrout
Erschienen im cbt-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 13 Euro
538 Seiten

Inhalt (Klappentext): Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt …

Meine Meinung: Das Cover sieht nach einem typischen Young Adult-Roman aus und hat mich direkt angesprochen, da ich solche Bücher sehr gerne lese. Auch die Kurzbeschreibung hat mich sofort neugierig gemacht und nachdem ich die ersten begeisterten Online-Rezensionen gelesen hatte, wollte ich Jennifer L. Armentrouts neues Jugendbuch unbedingt auch lesen. Als es dann bei mir ankam, begann ich auch zeitnah zu lesen, da ich einfach total gespannt darauf war, welche Geschichte mich hierbei erwarten würde. Der Prolog hat mich erst einmal ziemlich schockiert, überrascht und ist mir nahe gegangen, da er Mallorys und Riders Kindheit in Form eines szenischen Einstiegs beschreibt. Danach wird das Buch aus der Sicht von Mallory, der Protagonistin, erzählt. Sie war mir von Anfang an sympathisch und wuchs mir im Laufe der Geschichte immer mehr ans Herz. Auch Rider ist ein gut ausgearbeiteter Charakter, den ich von Anfang an mochte. Es ist einfach rührend zu sehen, wie er mit Mallory umgeht. Auch Nebencharaktere wie z.B. Paige oder Jayden sind einwandfrei ausgearbeitet, sodass man ein sehr genaues Bild von ihnen im Kopf hat und so das Gefühl hat beim Lesen, einen Film zu schauen. Hinzu kommt Jennifer L. Armentrouts Schreibstil, der fllüssig zu lesen und außerdem extrem fesselnd ist, sodass ich teilweise einfach 200 Seiten am Stück gelesen habe, da ich nicht aufhören konnte. Besonders toll finde ich Mallorys Entwicklung, die sie durchmacht. Für mich war "Morgen lieb ich dich für immer" ein richtiges Highlight und ich kann es nur an euch weiterempfehlen!

5/5 Punkten

Bildquelle: www.blogger.randomhouse.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen