Freitag, 24. Januar 2014

Requiem - Rezension

Requiem
Von Lauren Oliver
Erschienen im Carlsen-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 19€
400 Seiten
 
Inhalt (Klappentext): Lena und Julian sind endlich zurück in der Wildnis. Hier sind sie vorerst in Sicherheit und alles könnte gut sein. Doch etwas zwischen den beiden hat sich verändert, und Lena spürt, dass sie eigentlich zu Alex gehört. Aber auch Alex ist nicht mehr der, den sie immer geliebt hat, und wirkt seltsam abweisend.
Hana dagegen, Lenas Freundin von früher, führt ein ruhiges und geordnetes Leben ohne Liebe mit dem für sie ausgewählten Partner.
Und während die Rebellen alles für den entscheidenden Angriff auf Portland vorbereiten, muss sich Lena ihrer Vergangenheit stellen.
 
Meine Meinung: Das Cover wurde genauso gestaltet wie die beiden Vorgänger der „Amor“-Trilogie von Lauren Oliver, nur in einer anderen Farbe, die aber sehr gut mit den Farben von „Delirium“ und „Pandemonium“ harmoniert und somit einfach toll aussieht im Bücherregal. Ich war wirklich gespannt auf diesen Abschluss der Trilogie, da ich Band 1 sehr gut fand und Band 2 ein klein wenig schlechter. Ich hatte die Hoffnung, dass Band 3 nun ein Highlight für mich werden würde und gleichzeitig die Befürchtung, dass dem nicht so ist und ich mit dem Ende eventuell nicht zufrieden sein könnte. Doch zum Glück war dem nicht so und ich konnte das Buch durch und durch genießen. Schon mit den ersten Seiten kam die Vertrautheit zu den Charakteren zurück, die mir im Laufe der Zeit, in der ich die Bücher gelesen habe, allesamt sehr ans Herz gewachsen sind. Vor allem Lena, die Protagonistin, und Alex sind mir einfach wahnsinnig sympathisch und es tat schon ein kleines bisschen weh, die beiden am Ende dieses Bandes „gehen zu lassen“. Die Entwicklung der Geschichte gefiel mir sehr gut, ich hatte nichts daran auszusetzen, wie alles weiterging und könnte mir kein besseres Ende vorstellen als dieses. Lauren Oliver hat einen ganz tollen Schreibstil, der sich schnell lesen lässt. Sie weiß, wie man Spannung aufbaut und den Leser fesselt. Deshalb habe ich auch nur wenige Stunden für „Requiem“ gebraucht, obwohl es immerhin 400 Seiten hat. Ich hoffe, Lauren Oliver schreibt noch viele weitere Bücher. Ihr seht schon – ich bin ziemlich begeistert von dem Buch und empfehle euch die ganze Trilogie ab 14 Jahren!
 
5/5 Punkten






Vielen herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!




Bildquelle: www.carlsen.de

Kommentare:

  1. Ich will das Buch auch unbedigt lesen :)) Schöne rezi ;)

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir müsste das Buch auch heute irgendwann noch ankommen :) Nach deiner Rezi freue ich mich umso mehr darauf!

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe vor kurzem Delirium gelesen und war total begeistert. Demnächst will ich mir auch die anderen zwei Bände kaufen und bin durch deine Rezi jetzt richtig gespannt auf das Buch!

    AntwortenLöschen
  4. WERDE SCHON BALD DEN ERSTEN BAND BESTELLEN! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin so gespannt, wie du es findest *-*

      Löschen
  5. Schöne rezi! Ich brauche das Buch auch ganz bald! :)

    AntwortenLöschen
  6. AHHH! Ich MUSS dieses Buch unbedingt haben! Ich kann es kaum erwarten und bin richtig neidisch, dass du es schon gelesen hast.
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir ganz viel Spaß, wenn du es dann liest :)

      Löschen
  7. Tolle Rezi <3
    Eine Freundin hat das Buch schon, aber jetzt muss ich noch abwarten bis sie es gelesen hat *grrrr*
    Liebe Grüße
    Kim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Dann hoffe ich, dass sie es ganz schnell liest ;)

      Löschen
  8. Oh, mann. Jetzt will ich das Buch unbedingt lesen :/
    Dabei wollte ich es mir eigentlich noch nicht kaufen...
    Das. ist. so. gemein :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Du bist ja ganz begeistert von dem Buch. Mir hat Teil 2 ja leider nicht so gut gefallen, aber da ich unbedingt wissen will, wie die Geschichte endet, werd ich "Requiem" auf jeden Fall auch noch lesen. Mal schaun, ob es mich vielleicht auch noch überzeugen kann ;)

    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand Band 2 auch etwas schwach, vor allem im Vergleich zu den anderen beiden Bände, ich finde, dass Band 3 wirklich der beste der Reihe ist und es sich lohnt, weiterzulesen :)

      Löschen
  10. Diese Reihe steht auch schon einige Zeit auf meiner Wunschliste. Klingt ja wirklich sehr lesenswert. Danke für die Rezi, sie lässt die Bücher gleich an den Anfang meiner WuLi wandern :-)

    AntwortenLöschen