Sonntag, 31. März 2013

[Neuzugänge] in KW # 13 / 2013

Hey! :)
 
Diese Woche hatte ich "nur" ein neues Buch, was ja im Vergleich zu den letzten Wochen wirklich extrem wenig ist. Meinem SuB tut das extrem gut, denn ich habe schon ein bisschen abgebaut (ca. 6-8 Bücher verringert, bin mir nicht mehr ganz sicher ^^).
 
Jedenfalls habe ich mir dieses Buch am Montag gekauft, auf das ich mich schon unheimlich freue:

 

Meine liebsten Booktuber

Hallo ihr Lieben! :)

Vor ca. 2 Jahren habe ich die Booktuber-Welt entdeckt und schaue seitdem unglaublich viele Videos, egal ob Neuzugänge-Videos, Vlogs, Bücherregal-Touren, usw ...

In diesem Post möchte ich euch einige Empfehlungen geben!

Als erstes meine liebsten deutschen Booktuber ...

WonderlandBooks: http://www.youtube.com/user/WonderlandBooks
TheSarahStory: http://www.youtube.com/user/TheSarahStory
Agathe Knoblauch: http://www.youtube.com/channel/UCDd4-I59BhmFFSLJ33zuSpQ
ChocolatPony: http://www.youtube.com/user/ChocolatPony
Letters from Juliet: http://www.youtube.com/channel/UCKEEQYi4SK68kCBKhqvzpcQ
MeJulyTruly: http://www.youtube.com/user/MeJulyTruly/videos?view=0
RecycleourBooks: http://www.youtube.com/user/recycleourbooks
Glimmerfee: http://www.youtube.com/user/Glimmerfee
BuchlingJanine: http://www.youtube.com/user/BuchlingJanine
Sevotharte sama: http://www.youtube.com/user/AutorMichaelSchmid
Dornroeschen89: http://www.youtube.com/user/Dornroeschen89
SuperMaddyx3: http://www.youtube.com/user/SuperMaddyx3

Ich gucke auch noch jede Menge anderer Booktuber, aber das sind eben meine Lieblinge :)

Seit einigen Monaten schaue ich auch sehr gerne englische/amerikanische Booktuber ...

Bookables: http://www.youtube.com/user/Bookables?feature=
LittleBookOwl: http://www.youtube.com/user/LittleBookOwl?feature=
Theebookmonster: http://www.youtube.com/user/theebookmonster
Claire Weller: http://www.youtube.com/user/whnbstihwsoft?feature=
ChapterChicks: http://www.youtube.com/user/ChapterChicks
Thereadables: http://www.youtube.com/user/thereadables
Starian72: http://www.youtube.com/user/starian72/featured
Padfoodandprongs07: http://www.youtube.com/user/padfootandprongs07
Astridthebookworm: http://www.youtube.com/user/astridthebookworm

So, ich hoffe, ihr habt nun einige Anregungen und findet vielleicht auch Booktuber, die ihr mögt <3


Samstag, 30. März 2013

Meine TOP 10 Bücher-Wunschliste [TAG]

Hallo! :)
 
Ich habe auf Youtube ein paar Videos gesehen, in denen die 10 Bücher erwähnt werden, die ganz oben auf der jeweiligen Wunschliste stehen.
 
Dazu möchte ich gerne diesen Blog-Post schreiben.
 
Ich tagge niemand bestimmten, ihr dürft aber gerne mitmachen.
 
Die Bücher sind geordnet, also das Buch, das auf Platz 1 steht, möchte ich am allermeisten haben. Deswegen fange ich jetzt einfach mal mit Platz 10 an. ;)
 
10. Totentöchter - Die dritte Generation, Lauren DeStefano
9. Mind Games, Kiersten White
8. Alice im Hungerland, Marya Hornbacher
7. Solange die Nachtigall singt, Antonia Michaelis
6. Vom Mondlicht berührt, Amy Plum
5. Kirschroter Sommer, Carina Bartsch
4. Dylan & Gray, Katie Kacvinsky
3. Die Sterne leuchten immer noch, Sarah Ockler
2. Back to Paradise, Simone Elkeles
1. Mein Leben für dich, Annette Moser
 

Freitag, 29. März 2013

Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid - Rezension


Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid

Von Gabriella Engelmann
Erschienen im Arena-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 10€
261 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Sarah versteht die Welt nicht mehr. Weshalb nur hasst ihre Stiefmutter Bella sie so sehr? Bella würde alles dafür tun, die Schönste zu sein – und scheinbar ist ihr Sarah dabei ein Dorn im Auge. Sogar vor einem Mordanschlag schreckt Bella nicht zurück und Sarah flüchtet in eine WG. Die sieben Jungs kümmern sich rührend um ihre neue Mitbewohnerin. Doch während Sarah sich in Sicherheit wähnt und einen Modelvertrag unterschreibt, setzt Bella alles daran, ihre Konkurrentin ein für alle Mal zu beseitigen.

 

Meine Meinung: Das Cover gefällt mir ganz gut, wobei es noch ein wenig hätte verbessert werden können. Der Titel ist einfach genial. Er passt perfekt zur Geschichte und spricht sicher viele Menschen direkt im Buchladen an, wenn sie das Buch sehen. Die Protagonistin Sarah war mir ziemlich sympathisch, ich würde jetzt nicht sagen, dass sie die tollste Person ist, die ich in Büchern „kennengelernt“ habe, aber sie war ganz in Ordnung und wurde auch gut beschrieben. Wen ich richtig gerne mochte, waren die sieben Jungs aus der WG. Jeder einzelne von ihnen war unheimlich nett und hat sich so lieb um Sarah gekümmert. Die Idee der Handlung hat mir gut gefallen und die Parallelen zur „echten“ Schneewittchen-Geschichte waren gut gewählt. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Ich fand das Buch bis auf ein paar Kleinigkeiten wirklich gut und empfehle es ab 13 Jahren weiter!

 

Die Autorin: Die gebürtige Münchnerin entdeckte in Hamburg ihre Freude am Schreiben. Nach Tätigkeiten als Buchhändlerin, Lektorin und Verlagsleiterin genießt sie die Freiheit des Daseins als Autorin von Romanen, Kinder-und Jugendbüchern. Märchen stand sie bislang eher skeptisch gegenüber, was sich mit diesem Buch schlagartig geändert hat.

 

4,5/5 Punkten

[Frage der Woche] #27

Guten Morgen! :)
 
Meine Frage der Woche lautet ...
 
Was ist für euch die Schmerzensgrenze bei einem Buchpreis? Also wie viel zahlt ihr höchstens für ein Buch?
 

Donnerstag, 28. März 2013

Nele oder Das zweite Gesicht - Rezension


Nele oder Das zweite Gesicht

Von Monika Feth
Erschienen im cbt Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 6€
191 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Nele hat das zweite Gesicht. Sie sieht Dinge, die in der Zukunft liegen. Die Bilder ängstigen Nele, sie kann mit ihren übersinnlichen Fähigkeiten nicht umgehen. Ein Spezialist für Parapsychologie ist ihre letzte Hoffnung, doch dem Wissenschaftler geht es keineswegs um Neles Wohl ...

 

Meine Meinung: Das Cover ist ganz in Ordnung, aber etwas Besonderes ist es leider nicht. Schade eigentlich, denn wenn die Aufmachung schöner wäre, würde ich sicher 0,5 Punkte mehr geben. Monika Feths Schreibstil ist natürlich wie immer gut und lässt sich flüssig lesen (ich war in einer Stunde und 15 Minuten durch). Nele, die Hauptfigur, hat mich an manchen Stellen ganz schön genervt, sie kam mir ein bisschen weltfremd und naiv vor. An anderen Stellen wiederum war sie doch etwas taffer und ich dachte mir passend zum Titel, dass sie wohl wirklich zwei Gesichter hat. Das Thema das Buches hat mich brennend interessiert und meiner Meinung nach ist es auch relativ gut umgesetzt worden. Hier und da hätte man noch daran feilen können und 100 Seiten mehr hätten dem Buch sicher auch gut getan. Alles in allem ein gutes Jugendbuch, das ich ab 12 Jahren empfehle, aber es ist kein Lese-Muss!

 

3,5/5 Punkten

Die Welle - Rezension


Die Welle

Von Morton Rhue
Erschienen im Ravensburger-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 7€
286 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Macht durch Disziplin! Macht durch Handlung! Macht durch Gemeinschaft! Faschistoides Denken und Handeln ist immer noch und überall vorhanden. Ein Lehrer beweist es seinen Schülern in einem aufsehenerregenden Experiment.

 

Meine Meinung: Das Cover ist okay, aber nicht herausragend, es passt relativ gut zur Geschichte, also will ich daran nicht länger rummeckern. Morton Rhues Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, die Charaktere waren toll ausgearbeitet und der Verlauf der Handlung ist absolut genial! Es war absolut interessant zu lesen, aber auch extrem erschreckend. Mich würde interessieren, ob ich genau so reagiert hätte wie die Schüler an dieser Schule. Klar, jetzt würden wir alle sagen, wir hätten es sofort durchschaut und wären nicht darauf reingefallen, aber ich glaube, wenn wir ganz ehrlich zu uns selbst sind, wären unsere Reaktionen (zumindest anfangs) wahrscheinlich recht ähnlich gewesen. Ich kann euch das Buch nur empfehlen (ab 13 Jahren)! Für mich ist diese Geschichte ein absolutes Lesemuss, auch als Schullektüre wäre es gut geeignet. Allerdings hat mir persönlich das Hörspiel, bzw. der Film noch besser gefallen, weshalb das Buch einen Punkt abgezogen bekommt.

 

4/5 Punkten

Carpe diem - Rezension


Carpe diem

Von Autumn Cornwell
Erschienen im Carlsen Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 5€
382 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Die 16-jährige Vassar hat alles genau geplant: bester Schulabschluss, Promotion, Hochzeit mit einem Chirurgen (wahlweise Richter), Pulitzerpreis. Schließlich haben ihre Eltern sie nicht umsonst nach einer Eliteuniversität benannt. Warum also um alles in der Welt bestehen sie plötzlich darauf, dass sie ihre verrückte Großmutter in Südostasien besucht, so kurz vor den Prüfungen? Widerstand zwecklos. Ausgerüstet mit zehn Koffern reist Vassar in den Dschungel. Doch schon bald muss sie einsehen, dass selbst ein aufblasbarer Toilettenaufsatz nicht weiterhilft, wenn man ein Familiengeheimnis enthüllen will - oder sich unsterblich verliebt.

 

Meine Meinung: Das Cover finde ich sehr schön gemacht. Meine Ausgabe ist eine Sonderausgabe für 5€, die bei einer Mädchenbuchaktion im Carlsen Verlag erschienen ist, irgendwann letztes Jahr. Die Motive auf dem Cover und die farbliche Gestaltung passen gut zur Geschichte. Der Klappentext klang für mich abenteuerreich und machte mich sehr neugierig. Deshalb dachte ich mir, ich kaufe es mir einfach mal, da es ja mit seinen 5€ nun wirklich nicht teuer ist. Gleich, als ich zu Hause war, habe ich damit begonnen – und nach 79 Seiten abgebrochen. Ich kam nicht in die Geschichte rein, irgendwie war alles so durcheinander und Vassar, die Hauptperson kam sehr seltsam auf mich rüber. Einige Monate später habe ich mich nun gezwungen, weiterzulesen. Innerhalb von 24 Stunden war ich durch und muss sagen, dass es doch noch ein bisschen besser geworden ist. An manchen Stellen fand ich das Buch sogar direkt gut, weshalb ich dem Buch nun letzten Endes doch noch 3 Sterne gegeben habe. Trotzdem empfehle ich es euch nicht unbedingt weiter, beziehungsweise, wenn ihr es lest, dann habt nicht zu hohe Erwartungen, denn diese werden wahrscheinlich nicht erfüllt werden. Ich denke, Jugendliche ab 12 Jahren können das Buch auf alle Fälle lesen.

 

3/5 Punkten

Mittwoch, 27. März 2013

Lese-Nachmittag mit Cha Cha :)

Hey :)
 
Heute Nachmittag kommt Cha Cha vom Blog "Dreieck nicht vergessen" (geht hauptsächlich um Bücher, dort) zu mir. Wir wollen ein bisschen lesen und stöbern und so was. ;)
 
Ich denke, ich werde in "Was geschah mit Mara Dyer" weiterlesen. Das ist bisher echt gut. :) Vielleicht entscheide ich mich aber auch spontan für was Anderes. ;)
 
Ich wünsche euch allen einen tollen Tag!
 

Lea und das Elefantenbaby - Rezension


Lea und das Elefantenbaby

Von Jaap ter Haar
Erschienen im Urachhaus Verlag
Kostet in Deutschland als gebundene Ausgabe ca. 13€
106 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Leas Leben könnte nicht schöner sein! Ihr Vater ist Tierarzt im Zoo und sie kann ihn jeden Tag begleiten. Ob eine Ersatzmutter für junge Löwenbabys gefunden werden muss oder ein kranker Korallenfisch operiert werden soll – Lea ist immer dabei. Als im Hafen ein Elefantenbaby für den Zoo eintrifft, ist Lea völlig begeistert. Schon bald sind die beiden dicke Freunde, vor allem, weil Elefant Ollie seine neue Umgebung immer wieder mit neuen Späßen überrascht.

 

Meine Meinung: Das Buch beinhaltet viele farbige Illustrationen, die mir alle durchweg gut gefallen haben. Sie sind recht bunt, was Kinder sicherlich auch sehr ansprechen wird. Die Geschichten, die erzählt werden sind amüsant, aufregend und einfach schön! Außerdem erfährt man vieles über bekannte und auch unbekanntere Tiere. Informationen, die sicher auch die meisten Eltern, die es ihren Kindern vielleicht vorlesen, teilweise noch nicht kannten. Lea ist ein unglaublich sympathisches Mädchen. Sie beweist mehrmals Mut, Fantasie und weiß aber auch, wann man mit etwas aufhören sollte, bzw. wo die Grenzen sind. Ich denke, für Kinder kann sie ein Vorbild sein. Empfehlen würde ich das Buch ab vier oder fünf Jahren.

 

4/5 Punkten



Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Dienstag, 26. März 2013

Neues Bücherregal, meine alten Bücherregale, Was lese ich gerade, Gewinnspielankündigung, und und und ...

Hey! :)

Lange gab es keinen Post mehr, in dem ich einfach ein bisschen erzählt habe. Das will ich jetzt nachholen.

ICH HABE ENDLICH EIN NEUES BÜCHERREGAL! UND DAS NUR FÜR MEINE UNGELESENEN BÜCHER! *-* Jaaaa, ich war gestern mit meinen Eltern bei IKEA und durfte mir ein Regal aussuchen (eigentlich das Oster-Geschenk, aber aufgebaut haben wir es schon heute). Leider ist in meinem Zimmer absolut kein Platz mehr für NOCH ein Regal, deswegen steht dieses nun im Keller. Zum Glück ist unser Keller nicht feucht und kalt und voller Spinnweben, sonst hätte ich es nie zugelassen, dass meine Bücher da unten sein müssen. ;)
Ich bin total fertig vom Bücher runterschleppen und einräumen und so (ich bin da sehr pingelig und ändere alles 10000 mal xD).
 
Ich hab die ganzen Bücher erst mal auf der Couch im Keller gestapelt (das war unser altes Sofa ^^) --> jaaaa, die sind ALLE ungelesen! :D
 

So sah es noch leer aus...
 

... und so jetzt!
 
 
 
 

Wie findet ihr es? Ich glaube, es ist ein Ansporn für mich, mehr zu lesen, damit die Bücher wieder in meine anderen Regale zu mir ins Zimmer dürfen. :)

Als kleines Special wollte ich euch nun auch meine "alten" Regale nochmals zeigen. Da hat sich nun ja auch einiges geändert, ich habe endlich wieder schön viel Platz *-*

Vorher:
 
Bei den folgenden 3 Bildern hat sich nichts geändert.
 
 
 
 
Ungelesene Rezensionsexemplare:
 
 
Contemporary YA Challenge SuB
 
 
Andere ungelesene Bücher (stehen hauptsächlich zweireihig):
 
 

Nachher:
 
 

Ich find es super, so wie es jetzt ist. So dürfte es gerne bleiben. :)

Ach ja, im Keller wäre auch noch Platz für mindestens ein weiteres Regal, falls bald wieder alles voll ist. ;D


Aktuell lese ich das Buch "Stadt aus Trug und Schatten" und bin bei ca. Seite 180. Es gefällt mir ganz gut, aber ist eben ein typisches Jugend-Fantasy-Mainstream-Buch. Ich schätze, es wird kein Highlight, aber es wird ziemlich wahrscheinlich eine gute Bewertung bekommen. :)

Danach habe ich vor, "Carpe diem" zu lesen. das würde ich heute auch gerne noch beenden. Da bin ich momentan auf Seite 80 und finde es ganz okay, aber bisher ist es noch nichts besonderes. Ich lese es für die Contemporary YA Challenge (*klick*). Ich denke mal, es wird kein FLOP, aber auch kein HIGHLIGHT.

Außerdem möchte ich heute noch "Lea und das Elefantenbaby" auslesen. Da habe ich bisher nur 27 Seiten gelesen, fand diese aber zuckersüß und ich freue mich schon wahnsinnig, es weiterzulesen. :)


Dann wollte ich euch noch mein 500 Leser-Gewinnspiel ankündigen. Das wird es (logischerweise) bei 500 Lesern über GFC geben. Zwei Gewinne habe ich schon hier, wie viele es insgesamt werden, weiß ich noch nicht, allerdings wird es kein XXL Gewinnspiel mit 10 Büchern oder so. ;) Ich hoffe ihr freut euch drauf und wenn ihr wollt, dass es schneller geht, dann macht doch vielleicht Werbung für meinen Blog auf eurem Blog. Würde mich sehr freuen! :)


Als nächstes zu meinem Leipziger Buchmesse 2013 Bericht .. Leider habe ich es bisher nicht geschafft, ihn zu schreiben, ich versuche aber, ihn diese Woche noch online zu stellen. Auf jeden Fall werde ich ihn noch in den Ferien posten (jaaa, ich habe nun 2 Wochen Ferien *-*).


Jetzt will ich euch noch kurz einen Blog empfehlen. Und zwar den meiner besten Freundin. Es gibt ihn erst ein paar Tage, aber sie hat schon 3 Posts geschrieben, ein wirklich schönes Design und ich liebe ihn einfach. :) Eine ausführlichere Blogvorstellung mache ich noch in den nächsten Tagen. Hier schon mal der Link: www.swag-yolo-dreieck.blogspot.de Ach ja, es geht hauptsächlich um Bücher. Nicht um Hipster, wie der Link/Titel vermuten lassen würde. ;)


Sonntag, 24. März 2013

Kleiner Leseabend mit Cha Cha und Selina :)

Hey :)
 
Heute übernachten Charleen und Selina bei mir, wir machen also ein kleines Bloggertreffen, sozusagen. ;)
 
Jetzt haben wir uns gedacht, wir lesen noch ein bisschen zusammen.
 
Charleens Lektüre: "Für jede Lösung ein Problem", von Kerstin Gier
Selinas Lektüre: "Breathe - Gefangen unter Glas", von Sarah Crossan
Meine Lektüre: "Stadt aus Trug und Schatten", von Mechthild Gläser
 
Wir haben hier wirklich eine schöne Zeit & ich hoffe, euch geht es genau so! :)
 

[Neuzugänge] in KW # 12 / 2013

Hey :)
 
Diese Woche hatte ich wieder einige Neuzugänge.
2 neue Rezensionsexemplare und 5 gekaufte Bücher haben ihren Weg in mein Regal gefunden. :)

 
"Undercover ins Glück" hat mir der LYX-Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!
"Ich blogg dich weg!" war ein Überraschungsbuch des Loewe-Verlages. Dankeschön!
"Zeit der Freundschaft" und "Morgenrot" gab es bei einem kleinen Bücherflohmarkt zusammen für 5€.
"Die Stadt der verschwundenen Kinder", "Les Misérables" und "Rotkäppchen muss weinen" habe ich mir ganz normal im Buchladen gekauft.
 
Gestern war dann das kleine Bloggertreffen in Regensburg mit Selina, Haykuhi, Nicky, meiner besten Freundin Charleen und mir. Es war wirklich ein unglaublich schöner Tag und ich denke, wir müssen das bald wiederholen!
 


Freitag, 22. März 2013

[Frage der Woche] # 26

Hey! :)
 
Meine Frage für diese Woche ist mir momentan sehr wichtig und ich denke bestimmt 12 Stunden täglich darüber nach .. :D
 
Habt ihr Tipps zum effektiven SuB-Abbau?
 

Ich blogg dich weg - Rezension


Ich blogg dich weg

Von Agnes Hammer
Erschienen im Loewe-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 6€
159 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Julie ist schön, beliebt und kann wundervoll singen. Zusammen mit ihrer Band will sie beim Schulfest auftreten. Doch wie aus dem Nichts erhält Julie gemeine E-Mails, Beschimpfungen, Drohungen. Dann taucht im Internet ein gefaktes Facebook-Profil auf, das Julie als arrogante Zicke darstellt. Im Nu lästern Klassenkameraden und wildfremde User online über sie ab. Julie verzweifelt daran. Wer tut ihr das an? Die Situation eskaliert, als sie auch noch die Band verlassen soll und die Drohungen in Gewalt umschlagen.

 

Meine Meinung: Der Titel „Ich blogg dich weg“ passt sehr gut zur Geschichte, finde ich. Man kann sich nach kurzem Überlegen schon vorstellen, worum es geht, es wird aber nicht zu viel verraten. Der Klappentext macht ziemlich neugierig und außerdem interessiere ich mich ziemlich für das Thema Mobbing, weshalb ich das Buch gleich gelesen habe, als es bei mir ankam. Julie war mir direkt sympathisch und ich habe mit ihr zusammen gelitten. Auch die anderen Charaktere waren ganz gut beschrieben, ich hatte alles ziemlich genau vor Augen. Was mir nicht so gefallen hat, war die Länge des Buches und die Aufteilung der Geschichte. Das Mobbing beginnt erst auf Seite 38, vorher wird für meinen Geschmack viel zu viel erzählt aus ihrem Leben. Der Schluss wiederum ist etwas kurz geraten. Ich hätte es besser gefunden, wenn die ganze Vorgeschichte auf 10 Seiten zusammengefasst gewesen wäre und dafür die restliche Geschichte etwas ausführlicher erzählt worden wäre. Ein paar Gefühle mehr hätten auch nicht geschadet. Trotzdem ist es ein gutes Buch, das seinen Leser nachdenklich macht. Ich denke, es könnte auch als Klassenlektüre für die Klassen 7-9 gut geeignet sein.

 

3,5/5 Punkten



Vielen herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

[Neuzugänge] in KW # 11 / 2013

Hallo :)
 
Die meisten neuen Bücher von letzter Woche habt ihr ja schon in meinem Messe-Ausbeute-Post gesehen. Diese neuen Bücher seht ihr hier (es sind 46 Stück! :D): *klick*
 
Hier möchte ich euch nun noch die anderen Bücher zeigen, die letzte Woche bei mir ankamen :)
 
Als erstes kamen vier Rezensionsexemplare bei mir an:




 
Und dann noch zwei Tauschbücher:




Donnerstag, 21. März 2013

Bojabi, der Zauberbaum - Rezension


Bojabi, der Zauberbaum

Von Dianne Hofmeyr
Erschienen bei Freies Geistesleben
Kostet in Deutschland als gebundene Ausgabe ca. 15€
32 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Die Tiere hungern und haben großen Durst. Doch da steht ein Baum, voll der köstlichsten, saftigsten Früchte. Aber eine gewaltige Python hat sich um den Baumstamm gewickelt und verwehrt den Zugriff auf die rettenden Früchte. Nur wer der Schlange den Namen des Zauberbaums sagen kann, schafft Erlösung. Wer kennt den Namen, wer unter allen Tieren kann ihn herausfinden?

 

Meine Meinung: Bei diesem Buch handelt es sich um ein Bilderbuch, das ich ab 3 Jahren empfehlen würde. Ich würde sagen, es ist ein ideales Vorlese-Buch für Kindergartenkinder und vor allem perfekt geeignet als Gute-Nacht-Geschichte. Das Cover passt sehr schön zur Geschichte und ist ansprechend gestaltet. Es zeigt eines der schönsten Bilder, die auch im Buch zu finden sind. Die Zeichnungen gefallen mir insgesamt recht gut, sie sind bunt und wirklich toll, sodass sie mich als Jugendliche auch beeindrucken konnten. Auch die Geschichte gefiel mir gut, aber ich finde, ein paar zeilen mehr Text hätten dem Buch ganz gut getan!

 

4,5/5 Punkten




Vielen herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Dienstag, 19. März 2013

[LBM 2013] Meine Ausbeute

Hallo!
 
Ich habe gerade ein bisschen Zeit, deswegen möchte ich euch gerne zeigen, was ich so auf der Leipziger Buchmesse gekauft und gesammelt habe (Leseproben, Programmhefte, usw ...).
 
Die Bücher, die ich mir signieren habe lassen, seht ihr dann am Ende der Woche in meinem Bericht. :)

Verlagsprogramme *-*

Leseproben *-*

Und viele andere tolle Sachen *-*
 
Dann war ich beim Medimops Lagerverkauf ... Ein großer Fehler .. xD Pro Buch 1€, da musste ich einfach zuschlagen. :D

Chick Lit :)

Comdey :)

Thriller :)

Romane :)
 
Kinder-/Jugendbücher. :)
 
Insgesamt 41 Bücher *____*

Messe-Ausbeute an Büchern :)
"Red Riding Hood" haben meine Eltern mir gekauft, die anderen habe ich selber bezahlt. :)

Dieses hier gab es kostenlos am Egmont-Stand :)
 

Montag, 18. März 2013

Ich bin zurück von der Buchmesse und lebe noch

Hey! :)
 
Gestern Abend bin ich von der Buchmesse nach Hause gekommen und um 19.30 Uhr todmüde ins Bett gefallen. Mir tat alles weh (bzw. mir tut immer noch alles weh -.-) und ich war vollkommen fertig. Nach 10 Stunden Schlaf ging es mir heute Morgen etwas besser, ich bin aber immer noch recht geschafft vom Bücherschleppen und den ganzen Menschenmassen, die auf der Messe waren.
 
Es hat mir aber trotzdem gut gefallen, nicht dass ihr jetzt denkt, ich fand die Messe blöd. ;) Nein, es war super!
 
Ein Bericht folgt in den nächsten Tagen, ich kann noch nicht versprechen, wann genau ich es schaffe, weil ich noch jede Menge Arbeit für die Schule vor mir habe, dazu noch Tanzkurs und so weiter. ;)
 
Also seid mir nicht böse, wenn es noch bis Ende der Woche dauert.
 
Spätestens Freitag bekommt ihr den Bericht. :)
 

Freitag, 15. März 2013

[LBM 2013] Morgen geht's los!

Hey! :)
 
Ich wollte nur noch mal ganz kurz meine Freude loswerden.
Morgen um 7 Uhr in der Früh fahre ich los zur Leipziger Buchmesse.
Ich freue mich wahnsinnig und bin gespannt, was mich erwartet.
 
Über's Wochenende hab ich nun kein Internet, nächste Woche erwartet euch dann aber ein ausführlicher Bericht mit vielen Fotos und außerdem natürlich der Neuzugänge Post.
 
Bis Montag, meine Lieben!
 

[Frage der Woche] #25

Hey!
 
Meine Frage der Woche lautet ...
 
Aus welchem Genre lest ihr am liebsten und was mögt ihr gar nicht?
 

Mittwoch, 13. März 2013

[LBM 2013] Ich werde bei einer Lesung vorlesen!

Hallo!
 
Ich bin gerade richtig aufgeregt, da ich bei einer Lesung auf der Leipziger Buchmesse zusammen mit dem Autor und ein paar anderen vorlesen darf. *-*
Eigentlich hatte Shou (meine liebe Nicole <3) diese Lesung gewonnen, leider kann sie aber am Sonntag nicht dort sein, sodass sie mir angeboten hat, das ganze für sie zu übernehmen. :) Nun haben wir ganz gespannt auf die Antwort des Verlages gewartet, ob es nun wirklich klappt, dass ich einspringe. Und tatsächlich - gerade bin ich von der Schule nach Hause gekommen, setze mich ohne große Erwartungen an den Laptop, öffne mein Postfach, und was sehe ich?! Richtig! Die Bestätigung des Verlages. *-*
Ich bin schon jetzt wahnsinnig aufgeregt und freue mich natürlich total darauf! :)
 
Nun seid ihr sicher neugierig, um welche Lesung es sich denn überhaupt handelt ...
 
"Das Labyrinth erwacht" von Rainer Wekwerth aus dem Arena Verlag. *______*
14.30 Uhr Lesinsel Fantasy Halle 2 :)

 
Dort werdet ihr mich also auf jeden Fall finden, wer mich gerne kennenlernen will, kann ja mal vorbeischauen. Ich würde mich freuen! :)
 

Dienstag, 12. März 2013

[LBM 2013] So könnt ihr mich erkennen & dort werdet ihr mich finden!

Hallo meine Lieben! :)
 
Bald ist es so weit - Die Leipziger Buchmesse 2013 beginnt.
Für mich wird es der erste Buch auf einer Buchmesse und ich bin wahnsinnig gespannt und aufgeregt.
Ich bin Samstag und Sonntag dort.
Jetzt möchte ich euch natürlich zeigen, wie ihr mich erkennen könnt.
 
Am Samstag werde ich dieses Outfit tragen:
 

Am Sonntag werde ich so rumlaufen:
 
 
Taschenmäßig wird das Ganze wohl so aussehen:

 
Zum Einen eine Stofftasche von Hugendubel, in die ich sämtliche Bücher stopfen werde...
 
 
Und dann noch eine schwarz-graue Umhängetasche, in die ich dann alles restliche, was ich noch so brauche reintu...

 
Bitte bitte bitte bitte BITTTTTTTTTTEE sprecht mich an, wenn ihr mich irgendwo seht! :) Ich beiße nicht und würde mich wirklich freuen, euch mal kennenzulernen.
 
Auf welchen Lesungen ich sein werde kann ich euch nicht 100%ig sagen, denn ich denke, dass ich eh nicht alles schaffe, was ich vorhabe.
 
Wo ich aber ziemlich sicher sein werde, ist bei Ellis Bloggertreffen am Samstag um 16 Uhr. :)
 
Ich freue mich auf ein erlebnisreiches Wochenende, an dem ich viele neue Leute kennenlerne! =)
 

Montag, 11. März 2013

Ein Sommernachtstraum - Rezension


Ein Sommernachtstraum

 

Von Daniela Drescher
Erschienen im Urachhaus Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 15€
40 Seiten

 

Inhalt (Quelle: Verlagsonlineseite): Nach Storms Regentrude und Mörikes Geschichte von der schönen Lau hat Daniela Drescher jetzt auch Shakespeares Sommernachtstraum in bezaubernde Bilder umgesetzt: Das geheimnisvolle Treiben in der von zahllosen Naturwesen bevölkerten Dämmerwelt, das von Puck und Oberon listig eingefädelte Verwirrspiel, die Irrungen und Wirrungen der Liebenden in ihrer Tragik und Komik …

 

Meine Meinung: Dies war mein drittes Buch, das ich von Daniela Drescher gelesen habe. Und wie immer bin ich absolut begeistert. Ihre Art zu erzählen und zu zeichnen ist einfach wundervoll. Ihre Zeichnungen sind wirklich traumhaft und ich kann immer noch nicht glauben, dass ein Mensch tatsächlich so tolle malen kann. Ich bin mir sicher, dass dieses hübsch gestaltete Bilderbuch Kinder schon früh an die ursprünglich von Shakespeare geschriebene Geschichte heranführen kann. Ich empfehle es ab 4 Jahren weiter!

 

5/5 Punkten



Vielen herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Sonntag, 10. März 2013

Im Pyjama um halb vier - Rezension


Im Pyjama um halb vier

Von Gabriella Engelmann und Jakob M. Leonhard
Erschienen im Arena-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 13€
237 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Lulu macht sich bei Facebook auf die Suche nach dem Ben, den sie auf der letzten Party kennengelernt hat. Sie findet … einen anderen, mit dem sie von nun an jeden Tag chattet. Sie erzählen sich Dinge, die sie sonst niemandem erzählen würden. Dinge, die unter normalen Umständen unausgesprochen bleiben. Und plötzlich entstehen Gefühle, gegenüber diesem Fremden, den man eigentlich gar nicht kennt.

 

Meine Meinung: Vorweg muss ich erst einmal sagen, dass meine Rezension diesem Buch und meinen Gefühlen dafür gar nicht gerecht werden kann. Ich versuche nun, alles, was mir dieses Buch bedeutet, in ein paar Sätze zu fassen, mal sehen, ob es klappt. Das Cover gefällt mir ziemlich gut. Es ist schön gestaltet und passt zur Geschichte. Die ganze Aufmachung ist einfach supertoll, denn das Buch spielt quasi nur bei Facebook, wodurch die Geschichte in From von Privatnachrichten und Statusmeldungen geschrieben ist. Außerdem ist der Text farbig geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat. Durch die Nachrichten-Form kommt man sehr schnell voran und ist im Nu durch. Leider! Denn ich hätte unheimlich gerne noch weitergelesen. Ich hätte so gerne gewusst, wie es mit Lulu und Ben weitergeht, würde am liebsten nur noch Bücher über diese beiden Protagonisten lesen. Sie sind mir unheimlich ans Herz gewachsen und ich hatte, als ich die letzten Seiten gelesen habe, tatsächlich Tränen in den Augen, weil ich mich nicht von den beiden verabschieden wollte. Die ganze Handlung war so echt erzählt, so real, das hätte ich von so einem Buch nie erwartet. Der Klappentext klingt doch nach dem üblichen Jugendbuch, zumindest für mich persönlich. Hätte nicht Gabriella Engelmann das Buch geschrieben, sondern irgendeine andere Autorin, hätte ich es wahrscheinlich nie gelesen. Was dann aber definitiv ein Fehler gewesen wäre, denn es ist wirklich eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Wenn ich die Zeit dazu finde, werde ich das Buch ab jetzt jeden Monat – oder zumindest alle drei Monate ein mal lesen, um mich Lulu und Ben wieder nahe zu fühlen. „Im Pyjama um halb vier“ ist eines der besten Jugendbücher, die ich kenne. Ich empfehle es sowohl Jungen als auch Mädchen ab 14 Jahren weiter!

 

5/5 Punkten
 

Samstag, 9. März 2013

[Neuzugänge] in KW # 10 / 2013

Hey! :)
 
Diese Woche erreichten mich 5 wundervolle Bücher - eines schöner als das andere! Eines davon habe ich schon gelesen, die anderen werden sehr zeitnah folgen, denn ich kann es kaum aushalten, endlich zu erfahren, welche Geschichten sich dahinter verbergen. *-*

Lange habe ich darauf gewartet - jetzt ist es endlich da. Dark Destiny, von Jennifer Benkau *-*
Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Schattenschwingen, von Tanja Heitmann
Danke an Mirjam aus der Bücherüberraschungsgruppe von Facebook. :)

Das neuste Buch von Gabriella Engelmann - Im Pyjama um halb vier *-*
Schon gelesen & es hat mir supergut gefallen. :)
Haben meine Eltern mir geschenkt. Dankeschön <3

Danke an Shou <3
Gerade kam es an & ich habe mich total gefreut. :)

Tauschbuch. :)
Danke für dieses tolle Büch an Monja. <3