Samstag, 2. November 2013

Türkisgrüner Winter - Rezension


Türkisgrüner Winter

Von Carina Bartsch
Erschienen im rororo-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10€
463 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Gut aussehend, charmant und mit einer Prise Arroganz raubt er Emely den letzten Nerv: Elyas, der Mann mit den türkisgrünen Augen. Besonders zu Halloween spukt er in ihrem Kopf herum. Doch was bezweckt er eigentlich mit seinen Avancen? Und wieso verhält er sich nach dem ersten langen Kuss mit einem Mal so abweisend? Nur gut, dass Emelys anonymer E-Mail-Freund Luca zu ihr hält. Das noch ausstehende Treffen mit Luca sorgt für ein mulmiges Gefühl. Dann verstummt auch er. Hat Emely alles falsch gemacht?

 

Meine Meinung: Vorab muss ich schon mal sagen, dass ich zu diesem Buch kaum etwas anderes sagen kann als zu seinem Vorgänger „Kirschroter Sommer“. Beide Bücher sind wundervoll und eigentlich müsste ich Band 2 gar nicht mehr rezensieren, der Vollständigkeit halber mache ich es aber trotzdem. Das Cover gefällt mir wieder sehr gut und vor allem passt es perfekt zum Inhalt, was für mich persönlich sehr wichtig ist. Es ist sehr ähnlich gestaltet wie das Cover des ersten Bandes, lediglich mit anderen Fotos und einer anderen Farbe, was im Regal einfach super aussieht. Ich habe dieses Buch direkt gelesen, nachdem ich Band 1 beendet hatte, da ich einfach wissen musste, wie es weitergeht mit den beiden Protagonisten Emely und Elyas. Beide sind unglaublich sympathisch und haben einen sehr eigenen Charakter, der heraussticht aus der Masse der Charaktere in anderen Büchern dieses Genres. Emelys sarkastischer Humor bleibt auch im zweiten Teil nicht auf der Strecke und so gab es wieder einige Stellen, an denen ich lachen musste. Allgemein würde ich sagen, hat dieses Buch sogar noch ein paar Emotionen mehr zu bieten, einmal hatte ich sogar Tränen in den Augen, weil ich einfach so in der Geschichte war und mitgefühlt habe. Carina Bartschs Schreibstil ist wieder toll – einfach zu lesen, flüssig und mit einem besonderen Touch. Am Ende war ich wirklich traurig, dass es keinen dritten Teil gibt. Zwar lässt das Ende den Leser nicht im Ungewissen, aber trotzdem würde ich gerne noch mehr über Emely und Elyas lesen. Ich kann euch die beiden Bücher also auf jeden Fall weiterempfehlen (ab 14 Jahren)!

 

5/5 Punkten

Kommentare:

  1. Argghh, hör endlich auf so tolle Rezensionen zu so tollen Büchern zu schreiben, meine Wunschliste ist schon lang genug ;) Ich will den ersten Band davon. Jetzt SOFORT!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musst den ersten Band wirklich mal unbedingt lesen, der ist soooo toll*-*

      Löschen
    2. Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter sind wirklich gaaaaanz tolle Bücher ;-)

      Löschen
    3. Haha Livi :D Dann kauf ihn dir :D Du wirst es nicht bereuen ;*

      Löschen
  2. Ich habe diese beiden Bücher auch verschlungen - sie sind so wahnsinnig toll! ♥

    xo xo
    Sina

    http://fashiondiarylife.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Hi Binzi,
    wow, damit dürfte dir den Sieg bei der Challenge wohl niemand mehr streitig machen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thihi :D Das ist eben einfach genau mein Genre :)

      Löschen
  4. Jetzt hast du mich total neugierig gemacht auf diese Bücher!! :)
    Wahrscheinlich werde ich mir auch gleich mal beide Bücher anschaffen, damit ich dann wie du direkt weiterlesen kann... ;)
    Sehr schöne Rezi! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das würde ich auf jeden Fall empfehlen! :) Man will danach sofort weiterlesen :) Danke <3

      Löschen