Samstag, 5. Oktober 2013

Totenbraut - Rezension


Totenbraut

Von Nina Blazon
Erschienen im List-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10€
432 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Serbien im Jahr 1731. Jasna muss einen Mann heiraten, den sie nicht liebt, den sie nicht einmal kennt. In der Fremde, weit weg von den geliebten Schwestern, erwartet sie ein trostloses Leben. Ihr neues Zuhause ist eine Burgruine am Rande eines Dorfes. Dessen Bewohner meiden Jasnas neue Familie. Als es zu einer Reihe von mysteriösen Todesfällen kommt, macht sich die junge Frau auf Spurensuche und stößt dabei auf einen uralten Fluch, der zahlreiche Menschenleben gekostet hat.

 

Meine Meinung: Das Cover gefällt mir sehr gut, da der Hintergrund recht eintönig ist von den Farben her und das Rot der Kleidung des Mädchens deshalb besonders auffällt und dem Leser direkt ins Auge springt. Ich habe vor diesem Buch auch noch zwei weitere Bücher von Nina Blazon gelesen und beide haben mir gut gefallen. Deswegen war ich sehr gespannt auf dieses Buch, wobei ich auch ein wenig Angst hatte, dass es mich nicht fesseln kann, da ich normalerweise so gut wie nie Historische Romane lese, denn diese finde ich meistens nur langweilig. „Totenbraut“ belehrte mich aber eines besseren. Jasna war mir so dermaßen sympathisch, dass ich schon allein deswegen immer weiter gelesen hätte, selbst wenn die Geschichte mir nicht zugesagt hätte. Dem war aber zum Glück auch nicht so, denn die Handlung war durch und durch spannend, was wahrscheinlich auch an dem tollen Schreibstil der Autorin liegt. An manchen Stellen hätte ich mir vielleicht etwas anderes gewünscht, aber das hat mich nicht weiter gestört. Ich habe das ganze Buch, das ja nicht gerade wenig Seiten hat, in wenigen Stunden durchgelesen und ich bin mir sicher, dass ich es eines Tages ein zweites Mal lesen werde. Ich empfehle das Buch auf jeden Fall an euch weiter!

 

4,5/5 Punkten

Kommentare:

  1. Ich glaube, ich muss ganz dringend auch mal ein Buch von Nina Blazon lesen :) Das Buch steht aber soweit ich weiß sowieso schon auf meiner Wunschliste.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, solltest du! Ich mag ihre Bücher total gerne :) Hab auch schon "Faunblut" und "Laqua" gelesen und fand beide gut :)

      Löschen
  2. Das Buch liegt noch auf meinem SuB^^Ich liebe den Schreibstil von Nina Blazon. Mich schreckt aber auch das historische etwas ab, ist einfach nicht mein Genre^^
    Ich mag deine Rezis so gern^^ Du bringst immer alles so schön auf den Punkt.

    LG

    Nona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag historische Romane eigentlich auch nicht, aber das Buch hat mir trotzdem sehr gut gefallen :)
      Danke für das Lob! <3

      Löschen
  3. Schöne Rezi!! :)
    Trotzdem glaube ich, dass das Buch eher nichts für mich ist... ;) Irgendwie spricht es mich nicht so an...^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ja, ich glaube auch, dass es dir nicht ganz so gut gefallen würde. ;)

      Löschen