Sonntag, 13. Oktober 2013

Der Scherbensammler - Rezension


Der Scherbensammler

Von Monika Feth
Erschienen im cbt-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 9€
384 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Minas Vater, das Oberhaupt eines streng religiösen Zirkels, wird ermordet. Während Mina ins Fadenkreuz der Ermittlungen gerät, ist Jette von ihrer Unschuld überzeugt. Auf der Suche nach dem wahren Täter begibt sie sich selbst in tödliche Gefahr …

 

Meine Meinung: Das Cover finde ich wieder schön gemacht und es passt (natürlich) zu den zwei Vorgängern aus der Jette-Reihe. Den Klappentext finde ich ehrlich gesagt nicht so besonders ansprechend, vor allem wenn man mal die Klappentexte der ganzen Reihe vergleicht, die klingen nämlich alle ziemlich gleich. Schade eigentlich, denn die Bücher sind absolut nicht gleich! Die Geschichte ist jedes Mal eine ganz Neue, in jedem Band gibt es neue Charaktere und man lernt Jette, die Hauptperson immer näher kennen. In diesem Band ist der neue Charakter Mina. Mina ist mir leider nicht sympathisch gewesen, was mir das ganze Buch leider ein wenig vermiest hat. Ich kann nicht genau sagen, was mich so sehr an ihr gestört hat, aber ich habe wirklich eine Abneigung gegen sie entwickelt, die mir bis heute in Erinnerung geblieben ist (es ist schon ein paar Jahre her, dass ich das Buch gelesen habe). Monika Feths Schreibstil ist aber natürlich der Gleiche geblieben und das Buch war trotzdem spannend, doch aufgrund der unsympathischen Mina muss ich leider zwei Punkte abziehen. Ich empfehle die Reihe aber trotzdem weiter, denn alle anderen Bände der Reihe bekommen von mir mindestens 4 Punkte!

 

3/5 Punkten

Kommentare:

  1. Habe das Buch auch vor ungefähr zwei Jahren gelesen und es war neben "Der Erdbeerpflücker" eigentlich mein Lieblingsteil der Reihe. Mina fand ich zwar interessant, aber auch nicht wirklich sympathisch, da hast du recht.
    Liebe Grüße *g*

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand diesen Teil eigentlich auch sehr gut und ich muss mich dir und Laura anschließen. Mina ist nicht sehr sympatisch aber was ich total witzig finde ist das ich die Jette-Reihe schon ein paar mal gelesen habe aber mir nie aufgefallen ist das die Klappentexte sehr ähnlich sind. Hab das sofort überprüft und du hast Recht. Schon schade, da man eigentlich wenig über die Handlung erfährt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mir ist es anfangs auch nicht aufgefallen, sondern erst jetzt, als ich die Rezensionen geschrieben habe ;D

      Löschen