Dienstag, 13. August 2013

Silber - Das erste Buch der Träume - Rezension


Silber – Das erste Buch der Träume

Von Kerstin Gier
Erschienen im FJB-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 19€
408 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen…

 

Meine Meinung: Das Cover ist einfach atemberaubend. Ich finde es wunderschön und es gibt so viel zu entdecken! Trotz der großen Anzahl an unterschiedlichen Motiven, die abgebildet wurden, wirkt das Ganze nicht überladen, deshalb an dieser Stelle schon mal ein großes Lob an die Coverdesigner dieses Buches! Ich bin ein großer Fan der Kerstin Gier Bücher. Vor allem ihre Jugendromane begeistern mich immer wieder aufs Neue. So auch dieser. Erst einmal ist natürlich Kerstin Giers Schreibstil absolut faszinierend. Sie schafft es, den Leser in ihre Welt zu ziehen und lässt ihn erst wieder los, wenn die Geschichte komplett erzählt ist. Ich konnte bei diesem Buch nicht mehr aufhören zu lesen und habe es deshalb in Rekordzeit verschlungen. Dies liegt aber nicht nur am genialen Schreibstil, sondern auch an den wunderbaren Charakteren, die die Autorin in diesem Werk geschaffen hat. Liv ist mir sofort sympathisch gewesen, ich konnte mich mit ihr identifizieren, sie handelte realistisch und ihre Gefühle kamen gut rüber. Außerdem ist der männliche Protagonist, Henry, wirklich zum Verlieben. Er ist so niedlich und ich mochte die Liebesgeschichte, die sich in dem Buch entwickelte, sehr gerne. Ich kann euch das Buch nur empfehlen, denn ich bin wieder genau so begeistert wie auch schon von Kerstin Giers Edelstein-Trilogie!

 

5/5 Punkten

Kommentare:

  1. Sehr tolle Rezension :) Werde mir das Buch auch noch kaufen

    AntwortenLöschen
  2. Werde mir das Buch besorgen und lesen, wenn das 2. Buch der Träume bald erscheinen wird =)

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch hat mir auch unglaublich gut gefallen!
    Ich kann es einfach kaum erwarten, den nächsten Teil zu lesen :)

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt konnte ich so lange nicht auf deinem Blog vorbeischauen, dass ich einiges in der Zeit verpasst habe... ;) Die nächsten Tage werde ich dann mal alles "aufholen" und die vergangenen Posts lesen... <3
    Schöne Rezi übrigens!! :) Das Buch steht sehr weit oben auf meinem Wunschzettel und ich möchte es unbedingt bald haben... :D Aber der SuB... :O

    <3

    AntwortenLöschen
  5. Kerstin Giers Schreibstil ist einfach fantastisch.
    Ich liebe Silber und kann den 2. Teil kaum erwarten <3.
    Danke für die tolle Rezension :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich lese es auch gerade und bin genau deiner Meinung. ES ist so fesselnd, dass ich es jeden Tag kaum erwarten kann, weiter zu lesen.

    AntwortenLöschen