Sonntag, 11. August 2013

Ashes - Tödliche Schatten - Rezension


Ashes – Tödliche Schatten

Von Ilsa J. Bick
Erschienen im Egmont-INK-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 20€
576 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Den verheerenden Anschlag auf die Welt hat die siebzehnjährige Alex überlebt, aber nun muss sie sich den schwerwiegenden Folgen stellen. In den Städten, die nicht zerstört wurden, rotten sich diktatorische Tyranneien zusammen, in denen sich menschliche Abgründe auftun. Außerhalb der Schutzwälle droht der sichere Tod. Denn dort lauern Horden Jugendlicher, die sich seit dem Unglück in bestialische Kannibalen verwandeln. Und schließlich bleibt noch die Ungewissheit, ob Alex selbst noch zu so einem Monster mutiert. Warum sind ausgerechnet sie und ein paar wenige Ausnahmen von dieser Verwandlung bisher verschont geblieben?

 

Meine Meinung: Das Cover ist wieder total gelungen. Die Farbwahl ist perfekt und es passt im Bücherregal super zu Teil 1. Nachdem ich von „Ashes – Brennendes Herz“ unglaublich begeistert war, habe ich schon sehnsüchtig auf die Fortsetzung gewartet. Als ich es dann endlich bekommen habe und lesen konnte, war ich total gespannt darauf, wie die Geschichte um die siebzehnjährige Alex weitergeht, denn sie als Protagonistin war mir absolut sympathisch und ich konnte mich richtig gut mit ihr anfreunden, sodass ich sie sogar etwas vermisst habe, in der Zeit, in der ich auf Band 2 gewartet habe. Die Erwartungen, die ich aufgrund des genialen ersten Bandes hatte, wurden erfüllt und sogar noch übertroffen. Die Entwicklung der Charaktere hat mir sehr gut gefallen, sie bleiben nicht einfach stehen, sondern man merkt, dass sie sich verändern, dass ihre Erfahrungen sie prägen, vor allem bei Alex ist mir dies aufgefallen. Ilsa J. Bicks Schreibstil war selbstverständlich wieder mitreißend und fesselnd, genau so, wie es auch schon im Vorgänger der Fall war. Was sich in diesem Buch geändert hat, war die Brutalität. Dieses Buch ist blutig, brutal und stellenweise wirklich ekelhaft. Dies nahm mir als Leser aber nicht die Lust am Lesen, im Gegenteil, das machte die ganze Geschichte noch viel besser und lesenswerter. Ich liebe dieses Buch und kann es auf jeden Fall weiterempfehlen!

 

5/5 Punkten

Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezi!! :)
    Ich möchte das Buch auf jeden Fall bald mal lesen, weil ich Band eins ja schon so toll fand... <3

    AntwortenLöschen
  2. hey ich hätte da auch eine empfehlung für dich ich weiß nicht ob du es schon gelesen hast aber dieses buch hat mich vollkommen weggehauen :) hier meine empfehlung : http://einfachnurmalsohalt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen