Dienstag, 7. Mai 2013

Sei lieb und büße - Rezension


Sei lieb und büße

Von Janet Clark
Erschienen im Loewe-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 12€
334 Seiten

 

Inhalt (Klappentext): Sina ist untröstlich. Weshalb musste ihre Familie ausgerechnet von Berlin nach Kranbach ziehen? Der einzige Lichtblick: Die angesagtesten Mädchen der Schule freunden sich mit ihr an und sogar ihr Schwarm Frederik scheint in sie verliebt zu sein. Aber kurz nach ihrem ersten Kuss verunglückt Rik und fällt ins Koma. Sina findet Halt bei ihren neuen Freundinnen – doch sie weiß nicht, dass hinter deren strahlender Fassade ein tiefer, grausamer Abgrund lauert. Plötzlich nimmt ein übles Spiel seinen Lauf, das Sinas schlimmste Albträume wahr werden lässt. Und ein Ende ist nicht abzusehen ...

 

Meine Meinung: Das Cover gefällt mir wirklich gut! Es ist genauso aufgemacht wie Janet Clarks erster Jugendthriller, der ebenfalls im Loewe-Verlag erschienen ist („Schweig still, süßer Mund“) und sieht deshalb wirklich toll aus im Regal, wenn die beiden Bücher nebeneinander stehen. Da ich von ihrem ersten Jugendbuch ziemlich begeistert war, habe ich mich sehr auf diesen Thriller gefreut. Der Klappentext sprach mich total an, sodass ich mit großen Erwartungen an die Geschichte heranging. Diese Erwartungen konnten leider nicht komplett erfüllt werden. Sina, die Protagonistin, war mir nicht wirklich sympathisch, sie kam mir teilweise wirklich naiv und weltfremd vor und leider konnte ich nicht alle ihre Handlungen nachvollziehen. Seltsamerweise hatte ich sie auch gar nicht so ganz genau vor Augen und konnte mir mein Bild über sie deshalb nur halb bilden. Schade eigentlich, denn die Idee der Geschichte, der Spannungsfaktor und Janet Clarks Schreibstil haben mir wieder sehr gut gefallen. Großes Potenzial, das leider durch eine unsympathische Hauptperson nicht ganz so toll umgesetzt wurde. Im Großen und Ganzen ein gutes Buch, das ich ab 13 Jahren weiterempfehle!

 

4/5 Punkten



Vielen herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Dieses BUch will ich UNBEDINGT noch lesen, irgentwie hat mich der Titel und das COver sofort begeistert, noch bevor ich den Klapptext gelesen hab :D
    LG
    Celine

    AntwortenLöschen
  2. Ich will das Buch auch unbedingt noch lesen. Allerdings habe ich schon von einigen gehört, dass sie den Anfang des Buches sehr zäh und etwas langweilig fanden. Aber dir scheint es ja trotz der Protagonistin recht gut gefallen zu haben, also werde ich dem Buch auch eine Chance geben. Von "Schweig still süßer Mund" war ich ja auch total begeistert!

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch klingt sehr spannend :) Muss man das erste Buch auch gelesen haben?

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    eine gute Rezension, denn ich finde es immer schwierig, wenn der Charakter kaum nachvollziehbar handelt. Der nächste Thriller auf meinem SuB ist "Alles muss versteckt sein" von Wiebke Lorenz und ich bin wirklich schon sehr gespannt, da ich ein Buch dieser Art noch nicht gelesen habe.

    Und dann darf "Dinner mit Rose" nicht mehr lange warten - das Cover ist wirklich unglaublich schön und nachdem ich schon 2x in der Buchhandlung vorbei gegangen bin, hatte ich es mir letzte Woche dann doch endlich gekauft.

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube, ich muss mich auch mal an diese Thriller heranwagen! Ich finde die Cover ja sooo schön und die Klappentexte mag ich eigentlich auch schon ganz gerne. Mal schauen, wie viel Geld der Geldbeutel hergibt. ;)
    Schöne Rezension!
    Liebe Grüße,
    Hanna :)

    AntwortenLöschen
  6. Dieses Buch hört sich toll an und kommt sofort auf meine Wunschliste *-* Danke für die Rezesion!
    Lg. Jasi

    AntwortenLöschen
  7. Wirklich eine schöne Rezi!! :) Ich möchte diese beiden Bücher von Janet Clark unbedingt auch noch lesen! :D

    AntwortenLöschen