Samstag, 30. Juni 2012

[Neuzugänge] in KW # 26 / 2012

Sooo, die letzten Neuzugänge im Juni 2012 sind gestern bei mir eingezogen. :)

Flames 'n' Roses & Dreams 'n' Whispers sind Rezensionsexemplare. Vielen Dank hierfür!
Harry Potter und der Gefangene von Askaban, ich hatte richtig Lust, mal wieder weiterzulesen bei Harry Potter, also hab ich es mir bei Thalia für 10€ gekauft. :) Hier gab's dann auch noch 2 Leseproben und ein Lesezeichen dazu. *freu*
Verliebt in Paris & Ein Ring von Tiffany waren Mängelexemplare für je 2,95€ bei Bücher Pustet. Und auch hier hab ich ein Lesezeichen dazubekommen. *nochmalfreu*

Kennt ihr die Bücher? Wie fandet ihr sie?

Amy on the Summer road - Rezension


Amy on the Summer road
Von Morgan Matson
Erschienen im cbj-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 9€
475 Seiten

Inhalt: Nach dem Tod ihres Vaters lebt die 17-jährige Amy völlig allein und zurückgezogen. Ihre Mutter ist vor einem Monat von Kalifornien an die Ostküste umgezogen und Amy soll nun mit einem wildfremden jungen Mann im Auto nachreisen. Amy ist davon nicht besonders begeistert, doch dann steht Roger vor ihrer Tür und sie muss zugeben – er sieht wirklich gut aus und ist auch noch total sympathisch. In einem sind die beiden sich einig: Amy’s Mom hat die langweiligste aller Strecken für den Road Trip gewählt. Kurzerhand beschließen sie, die Tour zu ändern und machen sich auf zu einem aufregenden Abenteuer.

Meine Meinung: Ich bin auf das Buch gestoßen durch diese wundervolle Videorezension (*klick*) und wusste sofort, dass ich dieses Buch lesen würde, denn die Geschichte hat mich sofort interessiert und das Cover gefällt mir super! Als das Buch dann schließlich bei mir ankam, fing ich sofort an zu lesen, denn ich hoffte, dass mich dieses Buch aus meiner Leseflaute bringen würde. Und genau so war es! Diese 475 Seiten habe ich innerhalb von eineinhalb Tagen durchgelesen und ich war so begeistert,dass ich das gar nicht in Worte fassen kann! Keine Rezension der Welt würde diesem Buch gerecht werden! Die Charaktere waren unfassbar gut beschrieben, die Geschichte wundervoll erzählt. Morgan Matson hat einfach einen fesselnden und mitreißenden Schreibstil, den man selbst gelesen haben muss, um zu verstehen, was ich hier zu erklären versuche. Ich hoffe, ich konnte euch überzeugen und ihr lest dieses Buch! Empfehlen würde ich es ab 14 Jahren.

Die Autorin: Morgan Matson studierte Schreiben für junge Leser an der New School. Road-Trips quer durchs Land sind ihre große Leidenschaft und sie hat schon drei Mal die USA durchreist ... bis jetzt. Zurzeit lebt sie in Los Angeles.

5/5 Punkten

Vielen Dank an den cbj-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Mittwoch, 27. Juni 2012

Dienstag, 26. Juni 2012

Blogempfehlung *-*

Hallo!

Eine gaannnnz liebe Mail/Facebook-Freundin (oh gott, klingt das blöd xD) hat gestern einen Bücherblog erstellt und ich geb ihr gleich mal ein bisschen Starthilfe. :)
Natürlich ist noch alles im Anfangsstadium aber das wird sich nach und nach sicher gut entwickeln. Eine Rezension hat die liebe Jojoo (so heißt die Süße <3) auch schon gepostet. :)
Also, schaut mal bei ihr vorbei, es lohnt sich wirklich!! *klick*

♥♥♥

Montag, 25. Juni 2012

300 *_______________________*

Leuteeee, seid ihr verrückt?!
Vor 2 Wochen waren es noch 260, und jetzt 300 Leser?!
Danke Danke Danke!
Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie ich grade abgegangen bin. *-*
Bei 350 Lesern wirds ein Gewinnspiel geben, also immer fleißig weiter so. ;)

♥♥♥

[Planung] 350 Leser Gewinnspiel :)

Hallihallo :)

wow! Jetzt habe ich schon 298 Leser! Und ich danke wirklich jedem einzelnen! Eigentlich hatte ich vor, bei 300 Lesern ein Gewinnspiel zu machen, doch das ging jetzt so schnell, dass ich das noch gar nicht richtig planen konnte. Jedenfalls wird es ganz sicher bei 350 Lesern ein Gewinnspiel geben, bei dem es mindestens 1 Buch zu gewinnen wird (wahrscheinlich mehrere, oder zumindest noch Kleinigkeiten). Damit das Ganze schneller geht würde ich mich natürlich total freuen, wenn ihr ein bisschen Werbung machen würdet. Das müsst ihr natürlich nicht. ;)

Sonntag, 24. Juni 2012

Was ich diesen Monat noch lesen will ...

Hey :)

Ich hab mir gedacht, ich mach mir mal einen kleinen Stapel der Bücher, die ich in der kommenden Woche, also in den letzten Tagen des Monats Juni noch lesen möchte.


Das Tal 1.4 - Die Prophezeiung lese ich gerade, bin auf Seite 94
Timeless hab ich schon angefangen - Seite 69
City of Bones hab ich ebenfalls schon angefangen - Seite 100, das lese ich gleich als nächstes
Mini Shopaholic ebenfalls angefangen - Seite 133
Wolfsglut noch nicht begonnen

[Neuzugänge] in KW # 25 / 2012

Guten Morgen!

Diese Woche gab es bei mir 12 erfreuliche Neuzugänge. Über jedes einzelne Buch hab ich mich wahnsinnig gefreut und ich bin einfach nur glücklich, dass ich diese nun besitze. :)

Arvelle Bestellung :)
Insgesamt hab ich für diese 10 Bücher 60€ bezahlt.

Vielen Dank an den Goldmann Verlag für dieses Leseexemplar!

Und herzlichen Dank an den cbj Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar!

Samstag, 23. Juni 2012

Pfad des Tigers - Rezension

Pfad des Tigers
Von Colleen Houck
Erschienen im Heyne-fliegt-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 17€
595 Seiten
Kaufen? *klick*

Inhalt: Die Liebe führte die junge Kelsey einst nach Indien, wo sie den verwunschenen Tigerprinzen Ren von seinem Fluch befreite. Nun kehrt sie zurück in das Land der Mythen und undurchdringlichen Wälder und trifft dort Rens Bruder wieder. Kishan, vor langer Zeit ebenfalls von einem bösen Magier verzaubert, ist in allem das dunkle Gegenstück zu seinem Bruder. Nur in einem Punkt gleicht er ihm völlig: Kelsey hat es ihm angetan, und er setzt alles daran, ihr Herz zu erobern ... Nach Kuss des Tigers die atemberaubende Fortsetzung der Bestsellerserie.  
In dem indischen Tigerprinzen Ren hat Kelsey ihre große Liebe gefunden. Doch dann verlässt sie ihn und versucht in den USA, an ihr altes Leben anzuknüpfen. Dies gelingt ihr auch fast – bis Ren in Menschengestalt vor ihrer Tür steht. Die Sehnsucht hat ihn zu Kelsey getrieben. Außerdem hofft er auf ihre Hilfe, denn auch sein Bruder Kishan wurde dereinst von dem dunklen Magier Lokesh verflucht. Seither streift er als schwarze Raubkatze durch den undurchdringlichen Dschungel Indiens. Ob als Mann oder Tiger: Kishan ist in allem das Gegenteil von Ren, sein Charisma und seine Attraktivität sind so unwiderstehlich wie gefährlich. Vor langer Zeit brach er Rens Herz, als sie um die Gunst derselben Frau warben. Und nun ist es Kelsey, die, ohne es zu wollen, in seinen Bann gerät. Währenddessen schwebt Ren in höchster Gefahr. Nur Kelseys Liebe kann ihn retten – doch für wen wird sie sich entscheiden?

Meine Meinung: Ich war wirklich schon sehr gespannt auf das Buch, da ich von dessen Vorgänger „Kuss des Tigers“ absolut begeistert war. Wie auch beim ersten Teil, gefällt mir das Cover des Buches wieder mal sehr gut, ich finde, es macht richtig neugierig auf die Geschichte und neben dem ersten Teil im Regal, macht sich die Fortsetzung super. Auch inhaltlich bin ich wieder richtig angetan! Natürlich haben mir die Hauptpersonen gefallen, sie haben sich ja nicht sooo sehr verändert, seit dem ersten Band. Der Schreibstil wurde sogar noch besser, man merkt, dass die Autorin beim Schreiben immer mehr dazu gelernt hat und immer besser wurde, mit jedem Satz, den sie zu Papier brachte. Die Geschichte an sich fand ich gut, es hätte aber für meinen Geschmack in diesen vielen Seiten noch etwas mehr passieren können. Aber gut, man kann nicht alles haben und dieses Buch hat mir wirklich gut gefallen! Daher empfehle ich es ab 14 Jahren weiter.

Die Autorin: Colleen Houck studierte an der University of Arizona und arbeitete siebzehn Jahre lang als Dolmetscherin für Gebärdensprache, bevor sie beschloss, sich dem Schreiben zu widmen. Ihr erster Roman Kuss des Tigers erschien zunächst als E-Book im Eigenverlag, eroberte die Herzen der Leserinnen und Leser im Sturm und belegte wochenlang Platz 1 der Kindle-Bestsellerliste. Die Autorin lebt gemeinsam mit ihrem Mann in Salem, Oregon.

5/5 Punkten

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Tolles Gewinnspiel - Wunschbuch für 15€ *-*

Ich hab ein super Gewinnspiel entdeckt, bei dem man ein Wunschbuch im Wert von 15€ gewinnen kann.


Mittwoch, 20. Juni 2012

Fazit: Lese-Marathon

Hey :)

Ich weiß, ich bin schon etwas spät damit, aber was soll's?! Hier kurz mein Endfazit zum Lese-Marathon, den ich letztes Wochenende veranstaltet hatte. :)

Freitag:
15.00 Uhr - 15.20 Uhr: "Mini Shopaholic", Seite 90-116
20.17 Uhr - 21.44 Uhr: "Das letzte Zeichen", Seite 1-168
22.03 Uhr - 23.35 Uhr: "Das letzte Zeichen, Seite 168-351 *Buch beendet*

Samstag:
6.18 Uhr - 6.40 Uhr: "Mini Shopaholic", Seite 116-133
11.52 Uhr - 12.13 Uhr: "Pfad des Tigers", Seite 1-33
14.20 Uhr - 14.48 Uhr: "Pfad des Tigers", Seite 33-66
22.30 Uhr - 23.16 Uhr: "Pfad des Tigers", Seite 66-138

Sonntag:
10.07 Uhr - 10.28 Uhr: "Pfad des Tigers", Seite 138-175
14.54 Uhr - 16.21 Uhr: "Pfad des Tigers", Seite 175-335
17.00 Uhr - 19.47 Uhr: "Pfad des Tigers", Seite 335-592 *Buch beendet*
21.35 Uhr - 22.00 Uhr: "Timeless", Seite 1-31

Ich konnte 2 Bücher beenden, in "Mini Shopaholic" weiterlesen und ein neues Buch anfangen. Insgesamt bin ich zufrieden, auch, wenn es noch besser hätte laufen können, wenn ich nicht immer so abgelenkt von Facebook gewesen wäre. :D

Sonntag, 17. Juni 2012

[Neuzugänge] in KW # 24 / 2012

Hallo!

Hach, schon wieder werde ich fast überschüttet mit neuen Büchern... Aber was sol's?! Irgendwann kommt die richtige Zeit für jedes dieser Bücher. Und immerhin habe ich 2 der neuen Bücher schon gelesen. :)

Alsooo... Ich war bei Aldi Büchershoppen *-* Hardcover-Bücher für je 2,99€.


Und dann kamen noch einige Rezensionsexemplare an (der Postbote schüttelt nur noch den Kopf xD):



"Pfad des Tigers" und "Das letzte Zeichen" hab ich schon gelesen. :)


[TAG] 8 Dinge über mich ...

Hallo!

Ich wurde zwei mal bei dem TAG "8 Dinge über mich" getaggt. Einmal von Selina und von Chrisi.

Die Regeln:
1. Schreibe, von wem du getaggt wurdest und verlinke die Person.
2. Schreibe 8 Dinge über dich auf, die zu dem vom Vorgänger gewählten Thema passen.
3. Tagge 10 weitere Leute.
4. Sage den getaggten Leuten Bescheid.
5. Stelle selbst ein Thema auf, welches die anderen "betaggen".


1. erledigt :)

2.

Thema von Selina: Sommer

1. Ich freue mich wahnsinnig auf die Sommerferien (die bei mir leider noch weeeeit entfernt sind -.-).
2. Im Sommer komme ich leider nicht ganz so viel zum Lesen, wie im Winter, weil ich mehr unternehme.
3. Allgemein werde ich wohl diesen Sommer weniger lesen als letztes Jahr, denn ... es gibt ein paar Veränderungen in meinem Leben. ;)
4. Sommer bedeutet für mich ... Eisessen & Schwimmengehen.
5. Ich liebe es, am Sommeranfang neue Bikins zu kaufen. *-*
6. Gerade hätte ich richtig Lust auf's Freibad... Aber es ist weiter weg, das heißt, meine Mutter müsste mich fahren und die hat keine Zeit. *schnief*
7. Ich hasse es, wenn es über 25°C hat...
8. ... und wenn es unter 22°C hat. =D

Thema von Chrisi: Musik

1. Ich höre ehrlich gesagt selten ganz bewusst Musik, also, ich hab keinen iPod, auf dem ich z.B. auf den Busfahrten zur Schule Musik höre, sondern nur manchmal so nebenbei am Radio.
2. Mein aktuelles Lieblingslied ist "She doesn't mind". *-*
3. Seit Wochen hab ich einen Ohrwurm von "Hangover" (*i got a hangover uoooaahhhoo* xD)
4. In der Grundschule habe ich einen Kurs zum Veeh-Harfe spielen mitgemacht und nun leider seit Jahren nicht mehr gespielt...
5. Ich mag Gitarrensolos. :D
6. Momentan gefällt mir die Musik von Daniele Negroni irgendwie richtig gut ...
7. Freu mich schon auf die nächste Staffel DSDS. xD
8. Früher haben meine Freundinnen und ich voll oft solche Singwettbewerbe gemacht, woe wir uns immer gegenseitig Punkte gegeben haben, wie bei Let's Dance. xD Habt ihr so was auch gemacht, während der Grundschulzeit? :D

3. ich tagge einfach mal ein paar Leute, auch, wenn diese den Tag vielleicht schon mitgemacht haben... aber ich nehme ja ein neues Thema, deswegen ist es bestimmt nicht schlimm, wenn ihr noch mal mitmacht, oder? ;)
Selina
Lena
Chrisi

4. erledigt :)

5. Thema: Liebe

Samstag, 16. Juni 2012

K. Das letzte Zeichen - Rezension

K. Das letzte Zeichen

Von Gemma Malley
Erschienen im cbt-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 9€
351 Seiten

Inhalt: Ein tödliches Zeichen. Eine Liebe gegen alle Verbote Wir schreiben das Jahr 2065. Nachdem Kriege und Terrorismus die Welt beinahe zerstört haben, wurde die Stadt gegründet, geführt durch eine Regierung, die das Böse ausmerzen und alle Menschen zu vollständig guten Wesen machen will. Evie arbeitet für das System und ist dafür zuständig, den Bürgern ihr Zeichen zuzuteilen: A, B, C – je nachdem, wie »gut« sie sind. Evie selbst gehört zur Elite und soll Lucas heiraten, ein mächtiges Regierungsmitglied. Doch Evie liebt Lucas’ Bruder Raffy. Da erhält Evie eine Änderungsmeldung: Sie soll Raffy ein neues Zeichen geben. Raffy wird als K eingestuft – K wie »Killable« – das Zeichen für den Tod …

Meine Meinung: Die Inhaltsangabe klang für mich richtig spannend. Eine Dystopie, in der es anscheinend um so etwas Ähnliches wie einen Diktator geht. Ich habe mich richtig auf das Buch gefreut, weil mir auch das Cover und vor allem die Farben dessen, richtig gut gefallen hat. Tja, da habe ich wohl zu viel erwartet. Schon relativ weit am Anfang des Buches ist mir ein Fehler aufgefallen: Es wird geschrieben, das Zeichen „K“ sei blutrot – und auf dem Cover ist es ja wohl eindeutig silbern. Auch Evie, die Hauptperson hat mich einfach nur genervt. Sie kam mir wie eine Heulsuse vor, hat nichts selbst auf die Reihe gekriegt und war total schwach beschrieben und ausgearbeitet.Das einzige, was ich gut fand, war die Entwicklung mit Lucas und Ravie. Darauf war ich auch ein bisschen gespannt, wie es weitergeht, aber ansonsten hat mir das Buch leider gar nicht gefallen.

2/5 Punkten


Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Freitag, 15. Juni 2012

Der Blog-Zug - unterstützt mich :)

Hey :)

Kennt ihr schon den Blog-Zug? Nein? Na dann wird es aber Zeit! Der Blog-Zug ermöglicht Bloggern eine kostenlose Onlineplattform, auf der man Werbung machen kann, neue Leser und Klicks bekommt und vor allem für neue Blogger ist dies doch eine gute Sache!

Wenn ihr möchtet, könnt ihr mich mit jedem Klick unterstützen:

Startschuss zum Lesemarathon!

So, meine fleißigen Leser ♥

Ich war ganz überrascht, wie viele von euch sich bei meinem Lesemarathon angemeldet haben. Aber natürlich freue ich mich darüber und hoffe, dass wir alle ganz viel schaffen werden!

Ich habe mir gestern Abend mal einen Stapel von Büchern rausgesucht, die mich momentan total ansprechen, ich bin mich ziemlich sicher, dass ich nicht alle schaffen werde, an diesem einen Wochenende, aber ich lese einfach so viel, wie nur irgendwie geht. ;)

Mini Shopaholic hab ich gestern schon angefangen, da bin ich auf Seite 90. Blackout hab ich vor 2 Wochen ungefähr mal kurz angelesen (bis Seite 79), die anderen sind noch "unangetastet". ;)

Updates...

Freitag:
15.00 Uhr - 15.20 Uhr: "Mini Shopaholic", Seite 90-116
20.17 Uhr - 21.44 Uhr: "Das letzte Zeichen", Seite 1-168
22.03 Uhr - 23.35 Uhr: "Das letzte Zeichen, Seite 168-351 *Buch beendet*

Samstag:
6.18 Uhr - 6.40 Uhr: "Mini Shopaholic", Seite 116-133
11.52 Uhr - 12.13 Uhr: "Pfad des Tigers", Seite 1-33
14.20 Uhr - 14.48 Uhr: "Pfad des Tigers", Seite 33-66
22.30 Uhr - 23.16 Uhr: "Pfad des Tigers", Seite 66-138

Sonntag:
10.07 Uhr - 10.28 Uhr: "Pfad des Tigers", Seite 138-175
14.54 Uhr - 16.21 Uhr: "Pfad des Tigers", Seite 175-335
17.00 Uhr - 19.47 Uhr: "Pfad des Tigers", Seite 335-592 *Buch beendet*
21.35 Uhr - 22.00 Uhr: "Timeless", Seite 1-31

Donnerstag, 14. Juni 2012

Retrum - Rezension

Retrum
Von Francesc Miralles
Erschienen im Loewe-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 15€
346 Seiten

Inhalt: Nach dem Tod seines Zwillingsbruders ist Christian zum Einzelgänger geworden. Am liebsten verbringt er seine Zeit auf dem Friedhof. So lernt er Alexia, Robert und Lorena kennen. Sie nennen sich Retrum und übernachten regelmäßig auf Friedhöfen, um mit Toten in Kontakt zu treten. Christian ist von Alexia völlig fasziniert und schließt sich der Clique an. Doch er weiß nicht, dass er damit das Tor zu einer Welt voller dunkler Schatten und düsterer Offenbarungen öffnet. Denn was als Spaß beginnt, wird zur tödlichen Gefahr ...

Meine Meinung: Als ich das Cover dieses Jugendthrillers sah, dachte ich mir sofort, dass es ein Buch für mich wäre. Die lilafarbene Schrift, die Hintergrundfarbe und vor allem die schwarzen Kreuze haben mich total angesprochen und ich war schon gespannt, was die Geschichte zu bieten haben würde. Ehrlich gesagt konnte ich mir nicht so wirklich viel darunter vorstellen, als ich den Klappentext las und hatte deshalb auch keine besonders hohen Erwartungen. Klar, wegen des Covers war ich gespannt, ob der Inhalt genau so toll ist, aber direkt an die Story hatte ich so ziemlich gar keine Erwartungen. Als ich anfing und die ersten 30 Seiten gelesen hatte, war ich dann ein wenig verwirrt. Christian, die Hauptperson war äußerst seltsam und die Erzählweise… Na, ich weiß nicht, gewöhnungsbedürftig irgendwie. Aber ich las natürlich weiter, denn ich hatte immer noch Hoffnung, dass mich das Buch mitreißt. Nach 100 Seiten war ich immer noch verwirrt. Sogar noch verwirrter als am Anfang… Doch dann… So etwa ab Seite 150 packte mich der Schreibstil, ich musste wissen, wie es weitergeht, weil plötzlich alles so spannend wurde. So richtig mit dem „Thriller“ ging es allerdings erst ab ca. Seite 250 los, was ich ein bisschen schade finde, aber dann war die Spannung bis zum Schluss fast unerträglich und ich habe alles in einem Rutsch gelesen. Nach dem Ende wäre ich nun versucht, 5 Sterne zu vergeben, aber da ich natürlich das ganze Buch bewerten muss, gibt es 1 Punkt abgezogen. Ich empfehle es euch aber trotzdem weiter, ab 14 Jahren!

Der Autor: Francesc Miralles, geboren 1968 in Barcelona, studierte Germanistik und arbeitete einige Jahre als Verleger, bevor er selbst zu schreiben begann. Neben Sachbüchern verfasste er sowohl Romane für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene. 2002 erhielt er den Gran Angular Preis, 2006 den Premio Columna Jove. Francesc Miralles, der auch Musiker ist, lebt in Barcelona.

4/5 Punkten


Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Lesemarathon, Freitag, 15 Uhr - Sonntag, 22 Uhr

Hey ihr Lieben! ♥

Wie ihr schon in der Überschrift lesen könnt, veranstalte ich einen Lesemarathon, der morgen, um 15 Uhr beginnt und bis Sonntag, 22 Uhr dauert. Selbstverständlich wird nicht die ganze Zeit durchgelesen, aber ich werde so viel lesen, wie ich nur kann, das heißt, weniger Internet, mehr Bücher. ;)

Wer mitmachen möchte, hinterlässt mir hier einen Kommentar und erstellt auf seinem Blog einen Post zum Lesemarathon, in den ihr das Bild kopiert und ab und zu aktualisiert, wie viel er schon gelesen hat.

Das hübsche Bild hat mir übrigens die liebe Julia erstellt - vielen vielen Dank! Ich kann so was einfach nicht und da bin ich wirklich froh, dass es dich gibt. ;D

Morgen kommt dann ein "Startschuss" Post, in dem ich die Updates aktualisieren werde, und in dem ich auch schreibe, welche Bücher ich mir vorgenommen habe.

Hab euch lieb, und hoffe, dass ihr mitmacht ♥

Blogempfehlung: Histore

Hallo!

Ich will euch schnell auf einen Blog aufmerksam machen, der wirklich mehr Leser verdient hätte! Er nennt sich Histore und die Bloggerin, die ihn führt, ist eine ganz ganz liebe, die sich auch viel Mühe gibt!

Schaut bitte unbedingt mal vorbei! *klick* :)

Dienstag, 12. Juni 2012

Monatsrückblick - Mai 2012

Hallo!

Ich weiß, dieser Post ist nun 12 Tage zu spät, aber besser spät als nie, stimmt's?! Im Mai habe ich extrem viel gelesen, aber ich war in diesem Monat mehrmals krank zu Hause und hatte auch Ferien, deshalb waren es so dermaßen viele Bücher. Nun, im Juni lasse ich mir wieder Zeit mit dem Lesen und denke, ich werde auf mein früheres Lesepensum zurückfallen. :)

Anzahl gelesene Bücher: 49 Bücher
Anzahl abgebrochene Bücher: 1 Buch
Anzahl Neuzugänge: 61 Bücher
gelesene Seiten: 18.392
durchschnittliche Seitenzahl pro Tag: 593
SuB am 1.5.12: 19 Bücher
SuB am 31.5.12: 35 Bücher

Übersicht gelesener Bücher:-Masken - Unter magischer Herrschaft, Mara Lang: 10/10 Punkten
-Splitterherz, Bettina Belitz: 8/10 Punkten
-Scherbenmond, Bettina Belitz: 9/10 Punkten
-Der Schatten des Windes, Carlos Ruiz Zafon: 7/10 Punkten
-Angsthauch, Julia Crouch: 8/10 Punkten
-Das Lächeln der Sterne, Nicholas Sparks: 10/10 Punkten
-PinkMuffin @ BerryBlue Betreff: DiebesGut, Hortense Ullrich & Joachim Friedrich: 9/10 Punkten
-Zwischen Himmel und Liebe, Cecelia Ahern: 8/10 Punkten
-Susannah - Auch Engel sind gefährlich, Meg Cabot: 8/10 Punkten
-Flames 'n' Roses, Kiersten White: 8,5/10 Punkten
-Die Auserwählten - Im Labyrinth, James Dashner: 8/10 Punkten
-Weit wie das Meer, Nicholas Sparks: 10/10 Punkten
-Kare first love #1, Kaho Miyasaka: 9/10 Punkten
-Mücke im März, Veronika Rothfuß: 8/10 Punkten
-Ich war dabei, Gudrun Pausewang: 7/10 Punkten
-Für jede Lösung ein Problem, Kerstin Gier: 9/10 Punkten
-New Moon, Stephenie Meyer (englisch): 9,5/10 Punkten
-Die Beschenkte, Kristin Cashore: 9/10 Punkten
-Die Wahrheit über Alice, Rebecca James: 10/10 Punkten
-Ein Tag wie ein Leben, Nicholas Sparks: 7/10 Punkten
-Take me there, Susane Colasanti: 6/10 Punkten
-Krabat, Ottfried Preußler: 9/10 Punkten
-Eine Tat wie diese, Amy Efaw: 10/10 Punkten
-Kare first love #2, Kaho Miyasaka: 9,5/10 Punkten
-Du oder das ganze Leben, Simone Elkeles: 10/10 Punkten
-TI AMO sagt man nicht, Eva Lukas: 8/10 Punkten
-Für alle Fälle Liebe, Julie James: 8/10 Punkten
-Kare first love #3, Kaho Miyasaka: 9,5/10 Punkten
-Breaking Dawn, Stephenie Meyer (englisch): 10/10 Punkten
-In Sachen Signora Brunetti, Donna Leon: 7/10 Punkten
-In Liebe, Brooklyn, Lisa Schröder: 10/10 Punkten
-Neunzehn Minuten, Jodi Picoult: 8/10 Punkten
-Dornenkuss, Bettina Belitz: 9/10 Punkten
-Kare first love #4, Kaho Miyasaka: 9,5/10 Punkten
-Die letzte Spur, Charlotte Link: 5/10 Punkten
-Hexen auf der Schulband - No Jungs, Thomas Brezina: 8/10 Punkten
-Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie, Lauren Oliver: 8/10 Punkten
-Julischatten, Antje Babendererde: 10/10 Punkten
-Im Koma, Joy Fielding: 6/10 Punkten
-Rubinrotes Herz, eisblaue See, Morgan Callan Rogers: 8/10 Punkten
-Der Erdbeerpflücker, Monika Feth: 9/10 Punkten
-Kare first love #5, Kaho Miyasaka: 9/10 Punkten
-Für immer vielleicht, Cecelia Ahern: 5/10 Punkten
-Kare first love #6, Kaho Miyasaka: 9,5/10 Punkten
-Meeresflüstern, Patricia Schröder: 9,5/10 Punkten
-Wolfskuss, Lori Handeland: 8/10 Punkten
-Wolfsgesang, Lori Handeland: 7/10 Punkten
-Sommer, Margot Anthony: 8/10 Punkten
-Das göttliche Mädchen, Aimee Carter: 8/10 Punkten

Übersicht abgebrochener Bücher:
-Imago, Isabel Abedi
Übersicht der Neuzugänge:
KW #18 *klick*
KW #19 *klick*
KW #20 *klick*
KW #21 *klick*

Mein Highlight:




Mein Flop:
 

Montag, 11. Juni 2012

Plötzlich Fee - Herbstnacht - Rezension


Plötzlich Fee – Herbstnacht

Von Julie Kagawa
Erschienen im Heyne-fliegt-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 17€
508 Seiten
Kaufen? *klick*


Inhalt: Am Vorabend ihres siebzehnten Geburtstags findet sich Meghan als Wanderin zwischen den Welten wieder: Sie und Ash, der Winterprinz, wurden wegen ihrer verbotenen Liebe aus Nimmernie verbannt. Nun sind sie auf der Flucht. Denn die Eisernen Feen, denen Meghan im letzten großen Kampf empfindlichen Schaden zufügte, sinnen auf Rache und machen auch vor der Welt der Sterblichen nicht halt. Für Meghan gibt es keinen sicheren Ort mehr. Doch diesmal ist sie nicht allein: Ash weicht nicht von ihrer Seite, seine Liebe zu ihr ist ihm längst wichtiger als das Wohlwollen seiner Mutter Mab. Als sich die Eisernen Feen zu einem neuen Angriff rüsten, kehren Meghan und Ash nach Nimmernie zurück, um zu kämpfen. Denn es steht alles auf dem Spiel: die Zukunft Nimmernies und ihre eigene ...

Meine Meinung: Im Gegensatz zum zweiten Band dieser Reihe hat mir „Herbstnacht“ gut gefallen! Schon das Cover konnte mich wieder einmal absolut begeistern. Meiner Meinung nach ist es das allerschönste aller 3 bisher erschienenen Bücher. Als ich zu lesen begann, hatte ich im Nu die ersten 50 Seiten gelesen und merkte gleich, dass ich mich wohl fühlte beim Lesen, ich fühlte mich Zuhause. Und ich spürte, dass ich Meghan und Ash direkt vermisst hatte. Vor dem Lesen hatte ich ehrlich gesagt Angst, dass ich wieder so enttäuscht sein würde wie vom zweiten Teil, denn das erste Buch hat mir ja wirklich supertoll gefallen! Leider war dieses Buch nicht besser als das erste, aber es war trotzdem lesenswert, sodass ich es ab 14 Jahren weiterempfehle.

Die Autorin: Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umher spukten - nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt mit ihrem Mann, zwei schwer erziehbaren Katzen und zwei Hunden in Louisville, Kentucky.

4/5 Punkten


Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Büchereiausbeute - 11.06.2012

Hey ihr Lieben! ♥

Ich war heute in der Bücherei und wollte einfach mal ein bisschen stöbern - und was sehe ich?! Lauter neue Bücher, die sogar noch ungelesen sind. *-* Hab mir leider nur 4 mitnehmen dürfen, da mein SuB sich mittlerweile ziemlich rasant auf die 50 zubewegt. -.- Na ja, seht selbst:


Wie fandet ihr die Bücher?

Sonntag, 10. Juni 2012

Wir beide, irgendwann - Rezension


Wir beide, irgendwann
Von Jay Asher & Carolyn Mackler
Erscheint am 27. August 2012 im cbt-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 18€
395 Seiten

Inhalt: Im Mai 1996 bekommt die 16-jährige Emma ihren ersten Computer geschenkt. Mithilfe ihres besten Freunds Josh loggt sie sich ein und gelangt zufällig auf ihre eigene Facebook-Seite – 15 Jahre später. Geschockt stellt sie fest, dass sie mit 31 Jahren arbeitslos und unglücklich verheiratet sein wird. Josh hingegen, bislang alles andere als ein Frauenheld (der erst kürzlich von Emma einen Korb bekommen hat), wird das hübscheste Mädchen der ganzen Schule heiraten und zudem seinen Traumjob ergattern. Emma ist jedoch nicht gewillt, sehenden Auges in ihr Unglück zu laufen. Um das Zusammentreffen mit dem Jungen zu verhindern, der sie später mal unglücklich machen wird, beginnt sie, bewusste Änderungen in der Gegenwart herbeizuführen. Doch der Versuch, in ihr Schicksal einzugreifen und dadurch ihr künftiges Facebook-Profil zu verändern, setzt eine fatale Kettenreaktion in Gang ...
Meine Meinung: Als der Postbote mir ein Päckchen vom cbt-Verlag brachte, war ich ganz verwundert und überrascht. Ich hatte doch gar nichts angefragt… Also hab ich es einfach mal ohne große Erwartungen aufgemacht – und siehe da – das neue Buch von Jay Asher wurde mir als Leseexemplar zugeschickt. Darüber habe ich mich total gefreut, da mich das Cover, das übrigens nicht besser zur Geschichte hätte passen können, und die Kurzbeschreibung schon total neugierig gemacht haben. Relativ bald habe ich auch mit dem Lesen begonnen – und war innerhalb eines Tages fertig. Schon von der ersten Seite an war ich mittendrin in Emma’s & Josh’s Leben. Beide Charaktere waren mir absolut sympathisch, ich konnte mich gut mit ihnen identifizieren und war richtig traurig, als ich mich auf den letzten Seiten von ihnen verabschieden musste. Der Schreibstil der beiden Autoren hat mich gefesselt, mitgerissen und vollkommen gebannt. Gespannt habe ich Seite um Seite umgeblättert, um zu erfahren, wie es weitergeht in Emma’s und auch in Josh’s Leben. Wie ihr merkt, bin ich total geflasht von dem Buch und finde gar nicht die richtigen Worte, um meine Meinung zu spiegeln. Jedenfalls empfehle ich das Buch ab 13 Jahren weiter und hoffe, dass ihr alle es euch einmal näher anseht!

5/5 Punkten


Vielen Dank an den cbt-Verlag für die Bereitstellung dieses Leseexemplars!

Lese-Planung im Juni

Guten Morgen meine Leser! ♥

Bisher habe ich im Juni 4 Bücher gelesen und habe mir nun 8 weitere vorgenommen. Kennt ihr eines der Bücher? Kann man "Mini Shopaholic" auch lesen, ohne die anderen Teile der Reihe zu kennen? *hoff*

Samstag, 9. Juni 2012

[Neuzugänge] in KW # 23 / 2012

So, hier zeige ich euch gleich noch meine neuen Bücher dieser Woche. Es sind 8 Stück an der Zahl und bevor ich euch zeige, welche es sind ... Hättet ihr widerstehen können?! xD


Und folgende Bücher habe ich für je 3,99€ gekauft ("Charleston Girl" habe ich für den Normalpreis gekauft!)...
Kennt ihr welche davon? :)

Gelesene Bücher im Urlaub :)

Hallo ihr Lieben!

Ich bin vor ungefähr 1 Stunde zurückgekommen aus dem Urlaub, mich erst mal durch sämtliche Facebook-Benachrichtigungen gekämpft und dann auf meinen Blog geschaut. Und gestaunt: Soo viele neue Kommentare! Und das, obwohl nur zwei vorprogrammierte Rezensionen online gegangen sind. Dankeschön für jeden Kommentar! Hab mich super gefreut beim Lesen. :)

In diesem Post will ich euch zeigen, was ich in der letzten Woche gelesen habe. Es war leider nicht so viel, wie ich mir erhofft hatte, aber ich bin relativ zurfrieden. Scheint so, als würde der Juni mal ein normaler Lesemonat werden, das heißt, ich werde mal nicht 40 Bücher oder mehr lesen, sondern vielleicht 10-15. :) Ist eigentlich ganz angenehm. ^^

Ja, das sind die gelesenen Bücher ... "Seelen" hab ich aber nur so zwischendurch gelesen und ich bin auch erst auf Seite 100. Zu den Büchern schreibe ich auf jeden Fall noch Rezensionen, ihr könnt euch schon mal auf 4-5 Sterne freuen. :) Lauter tolle Bücher! ♥

Donnerstag, 7. Juni 2012

Schlehenherz - Rezension

Schlehenherz
Von Heike Eva Schmidt
Erschienen im Überreuter Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 13€
238 Seiten
Kaufen? *klick*

Inhalt: Vio und Lila sind beste Freundinnen - bis Vio nach einer Party spurlos verschwunden ist. Am nächsten Tag werden die schlimmsten Befürchtungen wahr: Vio wurde ermordet und unter einem Schlehenbaum verscharrt. Lila ist geschockt, todtraurig, wütend und beschließt, die Tat auf eigene Faust aufzuklären. Eine Spur führt sie zu SchülerVZ, wo sie sich mit dem Nickname »Schlehenherz« anmeldet, um zu recherchieren. Lila ahnt nicht, dass sie dadurch ins Visier des Mörders gerät und seinen Jagdtrieb erneut weckt ...

Meine Meinung: Von der Autorin hatte ich ja schon „Purpurmond“ gelesen, von dem ich total begeistert war! Dann war ich ein paar Tage später in einer Buchhandlung – nur so zum Schmökern – und siehe da: Es gibt noch ein weiteres Buch von Heike Eva Schmidt. Ehrlich gesagt habe ich mir nur das Cover angesehen und bin sofort an die Kasse gegangen, um diesen Jugendthriller mit dem wunderschönen, perfekt zur Geschichte passenden Cover, mein Eigen nennen zu können. Später, in einem Café habe ich dann den Klappentext durchgelesen und war total gespannt, was dieses wahnsinnig spannend klingende Buch zu bieten hat. Relativ bald habe ich es dann auch gelesen, zum Glück an einem Tag, an dem ich krank zu Hause im Bett lag, sodass ich es in einem Rutsch „aufsaugen“ konnte. Die Hauptperson Lila war mir sympathisch, allerdings kam sie mir auch oftmals naiv und unreif vor. Außerdem war das Buch leider viel zu dünn, ich hätte mir gewünscht, dass die Autorin die ganze Geschichte noch mehr ausbaut. Trotzdem ist es ein gelungenes Buch, das ich ab 12 Jahren weiterempfehle!

Die Autorin: Heike Eva Schmidt wurde in Bamberg geboren und lebt heute im Süden Münchens. Nach einem Studium der Schulpsychologie wechselte sie direkt nach ihrem Abschluss zum Journalismus. Nach Stationen bei Radio, Fernsehen und Zeitschriften erhielt sie im Jahr 2000 ein Stipendium an der Drehbuchwerkstatt München. Seit mehreren Jahren arbeitet sie als freie Drehbuchautorin, aktuell für eine Serie des Bayerischen Fernsehens. 2010 verwirklichte sie schließlich ihren Kindheitstraum: Romane zu schreiben. Seitdem arbeitet sie vorzugsweise im bayerischen Voralpenland. Dort entstehen in ihrer kleinen „Schreibstube“ viele Ideen. (Quelle: PAN)

4/5 Punkten

Dienstag, 5. Juni 2012

Mit dir an meiner Seite - Rezension

Mit dir an meiner Seite
Von Nicholas Sparks
Erschienen im Heyne Verlag
542 Seiten
Kostet 19,95 € als Hardcover in Deutschland

Inhalt: Die 17-jährige Ronnie ist entsetzt: Sie soll ihre ganzen Sommerferien bei ihrem Vater verbringen, der von der Familie getrennt lebt. Sie lässt ihn den Zorn deutlich spüren, doch dann tritt der junge und äußerst gutaussende Will in ihr Leben, und verändert alles: Zum ersten Mal ist Ronnie wirklich verliebt. Die beiden erleben einen wunderbaren Sommer, und gleichzeitig nähert sie sich auch ihrem Vater wieder etwas mehr an. Aber ein schreckliches Geheimnis droht, das ganze Glück von Ronnie und ihrer Familie zu zerstören…

Meine Meinung: Ich habe damals den Film im Kino gesehen, und habe geweint, weil er so traurig und emotional war. Danach bin ich gleich zum nächsten Buchladen gelaufen, um mir das Buch zu holen. Gott sei Dank hatten sie es dort, und ich konnte sofort zu Lesen beginnen. Obwohl ich ja das Geheimnis des Buches schon kannte, habe ich auch beim Buch geheult. Es ist ja eigentlich kein Jugendbuch, aber trotzdem fand ich es richtig toll! Die Hauptperson Ronnie war mir sypersympathisch und ich fühlte mich beim Lesen richtig wohl. Nicholas Sparks hat, wie wir alle wissen, einen wundervollen Schreibstil, der das Herz des Lesers tief berührt. Demnach empfehle ich es an JEDEN von euch!

Der Autor: Am Ende des Jahres 1965, in einer Silvesternacht mitten in Nebraska, kam Nicholas Sparks als Sohn von Patrick Michael und Jill Emma Marie Sparks zur Welt. Als mittlerer Bruder von zwei Geschwistern durchlebte er eine glückliche Kindheit unter armen Verhältnissen, dessen er sich erst später bewusst wurde. Auf Grund von finanziellen Schwierigkeiten musste die Familie oft umziehen. Aufgewachsen ist Nicholas Sparks demnach sowohl in Omaha, Nebraska wie auch in Minnesota, Los Angeles, Grand Island und Fair Oaks, Kalifornien. Er war nicht nur ein guter Schüler, sondern auch ein guter Leichtathlet, weswegen er auch ein Sportstipendium von der Universität Notre Dame 1984 bekam. Mit dem Schreiben begann er, als er sich eine Verletzung zuzog und pausieren musste. Auf Vorschlag seiner Mutter schrieb er sein erstes, bisher unveröffentlichtes, Manuskript "The Passing". Dieser Sportunfall ergab eine entscheidende Wende in seinem Leben. Im März 1988 lernte Nicholas Sparks Catherine kennen, der er schon am zweiten Tag prophezeite sie zu heiraten, was er schließlich im Juli 1989 auch tat. Bis dahin schloss er auch sein Examen in Betriebswirtschaft mit Auszeichnung ab. Kurz nach der Eheschließung starb Nicholas Sparks Mutter durch einen Unfall. Für ihn und seine Familie ein harter Schicksalsschlag. Im gleichen Jahr wurde auch sein zweiter Roman "The Royal Murder" fertig. Trotzdem widmete er sich eher anderen Berufen wie Immobilienmakler, Hausrestaurator, Kellner, Vertreter und machte sich zunächst selbstständig als Hersteller orthopädischer Produkte. Obwohl die junge Firma viel Druck ausübte es finanziell zu schaffen, fand Nicholas Sparks zusammen mit Billy Mills Zeit ein Buch zu schreiben, welches dann sogar von einem kleinen Verlag veröffentlicht wurde. 1992 zog er mit seiner bis dahin dreiköpfigen Familie nach North Carolina. Er verkaufte die Firma und startete neu als Arzneimittelvertreter. Zwei Jahre später erst kam der Drang zu schreiben zurück. Mit einhergehend der Wunsch Schriftsteller zu werden, schloss Nicholas Sparks mit sich selbst einen Vertrag ab. Schafft er es nicht eines der nächsten drei Bücher die er schreibt zu veröffentlichen, verabschiedet er sich von seinem Lebenstraum. Doch dann fing seine Karriere als Autor endlich an. Sein Debütroman "The Notebook"-"Wie ein einziger Tag" fundierte seinen Ruf als internationaler Bestsellerautor. Von dem Erfolg überwältigt, kaufte Nicholas Sparks seiner Catherine vom ersten Honorar einen Ring und bat sie ihn erneut zu heiraten. Schicksalsschläge wie die Erkrankung seines Sohnes, den Tod seines Vaters und das Krebsleiden seiner Schwester, ließen ihn die Realität nie aus den Augen verlieren. Hauptberuflich zu schreiben kristallisierte sich erst im Jahre 1997 heraus, nachdem auch sein zweiter Roman an den Erfolg anknüpfte. In seinen bisher erschienenen Romanen tragen die Hauptfiguren die Namen seiner fünf Kinder und in "Message in a bottle- Weit wie das Meer" dreht sich alles um Catherine. Die Familie steht bei Nicholas Sparks an oberster Stelle. Auch wenn er es schafft einen Bestseller nach dem Nächsten zu produzieren, auf Lesereise zu gehen, Interviews zu geben oder seinem Hobby als Leichtathletik-Trainer und Sportfunktionär nachzugehen, findet er auch immer Zeit für die Familie. Wenn Nicholas Sparks dann auch mal Zeit für sich braucht, liest er, so kommen ca. 125 Bücher pro Jahr bei ihm zusammen. (Quelle: Thalia.de)

5/5 Punkten

Freitag, 1. Juni 2012

Ich fahr in Urlaub :)

Hey Leute!

Das wird jetzt nur ein ganz kurzer Post, in dem ich euch sagen will, dass ich morgen in den Urlaub fahre und kein Internet habe. Nächste Woche Samstag komme ich wieder zurück, dann kann ich auch wieder posten. :) Ich hab das schon so eingestellt, dass ihr automatisch nächste Woche 2 neue Rezensionen bekommt. Zu welchen Büchern verrate ich noch nicht. ;)

Schaut doch auch mal auf meinem zweiten Blog vorbei: *klick*

Hab euch lieb ♥

[Neuzugänge] in KW # 22 / 2012

Hallo meine Lieben! ♥

Diese Woche hatte ich auch wieder einige neue Bücher! Ich weiß, die Woche ist noch nicht ganz vorbei, aber da wir morgen in den Urlaub fahren, werde ich nächste Woche nix posten können, deswegen kommen hier jetzt einfach die letzten Neuzugänge im Mai und im nächsten Wochen-Neuzugänge-Post gehts dann weiter mit den Neuzugängen, die ab morgen dazukommen. Aber ich weiß dann ja eben nicht, ob morgen noch was ankommt, deshalb zähle ich einfach alles, was innerhalb der Zeit, in der ich nicht da bin, zu KW #23. So, ich hoffe, das war verständlich ...

Zoran Drvenkar - Der Autor und sein neuer Roman "Der letzte Engel"

Habe ich vom cbj-Verlag geschickt bekommen. Interviews & extralange Leseprobe :) Vielen herzlichen Dank!
Gestern hat mich die Buchkaufsucht wieder gepackt...