Donnerstag, 29. März 2012

Ascheträume - Rezension

Ascheträume

Von Maurizio Temporin
Erschienen im Ivi-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 15€
384 Seiten

Inhalt: Die 17-jährige Thara hasst ihre violetten Augen. Sie wünscht sich nichts mehr, als endlich ein normales Leben zu führen. Alles ändert sich, als sie an einer Schwertlilie riecht und der betörende Duft sie an einen seltsamen, düsteren Ort bringt: Eine Welt, die aus Asche besteht. In dieser Welt ersteht alles wieder auf, was die Realität verbrannte. Dort lernt sie Nate kennen, der dort gefangen gehalten wird. Thara verliebt sich in Nate, obwohl jede Berührung bedeutet, dass sie selbst in Asche zerfällt. Beim Versuch, ihn zu befreien, öffnet Thara unabsichtlich ein Tor für ein Wesen, das vorhat, ihre Welt in Schutt und Asche zu zerlegen.

Meine Meinung: Das Cover und der Klappentext haben mich total angesprochen und ich war direkt richtig gespannt, was noch alles in dem Buch passiert. Das war auch der Grund, warum ich das Buch haben wollte. Als es bei mir ankam, hab ich gleich die ersten Seiten gelesen und es hat mir direkt gefallen. Die Hauptperson, Thara, und auch ihre Freunde, waren mir sympathisch und ich konnte mich auch gut mit ihnen identifizieren. Die Geschichte war auch spannend erzählt, allerdings waren einige Szenen für meinen Geschmack viel zu sehr in die Länge gezogen, sodass es dann doch ein wenig langweilig wurde auf die Dauer. Es hätte dem Buch sicher gut getan, wenn es 100 Seiten weniger gehabt hätte. Was mir allerdings super gefallen hat, war der Schreibstil des Autors. Er hat sehr lebendig geschrieben und allein die Idee war schon super. Ich empfehle das Buch ab 14 Jahren weiter.

Der Autor: Maurizio Temporin, geboren 1988 in Broni bei Pavia, begeisterte sich schon als Kind für Kunst, Literatur und Film. Als Gymnasiast verfasste er seinen ersten Roman und schreibt heute außerdem für Film und Theater, illustriert Comics und organisiert Ausstellungen. Seine »Ascheträume«-Saga, mit deren erstem Band er den Durchbruch als Jugendbuchautor schaffte, bescherte ihm auch außerhalb Italiens ungewöhnlich großen Erfolg. Maurizio Temporin lebt in der Nähe von Alessandria im Piemont. (Quelle: IVI)

4/5 Punkten


Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Mittwoch, 28. März 2012

Ausersehen - Rezension

Ausersehen

P.C. Cast
Erschienen im Mira Taschenbuch
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 10€
526 Seiten

Inhalt: Gerade war Shannon noch in der Highschool – und plötzlich in einer Welt, in der sie wie eine Göttin behandelt wird. Denn sie ist in Partholon und wird für eine möchtige Hohepriesterin der Göttin Epona gehalten. Anfangs versteht Shannon zwar nicht, wie sie in diese Welt geraten ist, und denkt, es wäre ein Traum, doch sie nimmt es mit Humor. Aber nicht einmal im Traum würde sie sich jemals vorschreiben lassen, wen sie heiraten soll. Noch nicht einmal ClanFintan, der ihr immer so tief in die Augen sieht und zu dem sie sich so stark hingezogen fühlt. Plötzlich wird Shannon von Visionen heimgesucht und begreift, dass sie dazu auserwählt wurde, Partholon zu retten …

Meine Meinung: Beginnen wir gleich mal beim Cover und der allgemeinen Aufmachung. Das Cover finde ich ganz in Ordnung. Es ist nicht unbedingt das Schönste, das ich jemals gesehen habe, man hätte einiges verbessern können, aber es spricht nichts dagegen. Für ein Taschenbuch ist das Buch sehr groß, was das Lesen vielleicht ein klein wenig umständlich macht. Ein Hardcover wäre definitiv besser gewesen. Die Schrift ist relativ klein und die Seiten eng bedruckt, sodass man in diesen 526 Seiten ganz schön viel Lesestoff vor sich hat. Aber es ist Lesestoff, der sich grundsätzlich lohnt. Bevor ich ausführlicher werde: Das Buch hat mir gefallen, ich würde es auch weiterempfehlen, aber es gibt auch einige Kritikpunkte. Fangen wir mal mit dem Positiven an: An den meisten Stellen ist das Buch recht spannend und teilweise auch humorvoll geschrieben. Shannon war mir fast immer sympathisch und ich konnte ihre Handlungen auch oft nachvollziehen. Allerdings gab es auch Stellen, die man sich hätte sparen können und manches war für mich nicht logisch, wofür Shannon sich entschieden hat. Ich finde, dem Buch hätte es gut getan, wenn es 200 Seiten weniger gehabt hätte. Trotzdem war es ein gutes Buch und ich empfehle es ab 15 Jahren.

Die Autorin: Die erfolgreiche Autorin der "House of Night"-Serie hat nach ihrer Karriere in der US Air Force fünfzehn Jahre als Highschool-Lehrerin gearbeitet, bevor sie begonnen hat, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Die Bücher der New-York-Times-Bestsellerautorin sind vielfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Romantic Times Reviewer's Choice Award, dem Daphne du Maurier Award und dem Bookseller's Best. P.C. Cast lebt mit ihrer Tochter und Ko-Autorin in Oklahoma. (Quelle: Thalia.de)

3,5/5 Punkten


Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Sonntag, 25. März 2012

[Neuzugänge] in KW 12 / 2012

Hallo :)

Diese Woche hab ich zwei neue Bücher bekommen, von denen aber nur eins auf den SuB wandert... Warum, erkläre ich gleich. ;D

"Daemon"
Fragt mich nicht, warum ich das gekauft habe... Jetzt bereue ich es irgendwie, weil ich glaube, dass mir das nicht gefallen wird und ich wahrscheinlich 10€ umsonst ausgegeben habe. Aber na ja, vielleicht werd ich ja überrascht und es gefällt mir doch. ;)

"Machine of Death", das habe ich bei einem Facebook-Gewinnspiel des Verlags gewonnen. Darin sind 34 Kurzgeschichten enthalten und das ist auch der Grund dafür, dass es nicht auf meinen SuB wandert, da ich einfach ab und zu mal eine kleine Geschichte darin lesen werde.

Ich zeig euch gleich mal meinen SuB, der in den letzten 2 Tagen extrem geschrumpft ist, da ich sehr viel gelesen habe:
16 Bücher sind's momentan und ich bin wirklich stolz darauf. Wahrscheinlich lese ich heute sogar noch ein Buch aus, dann bin ich bei unglaublichen 15 Büchern. Hoffentlich kann ich das halten bzw weiter abbauen. ;)


Sternenfeuer - Gefährliche Lügen - Rezension

Sternenfeuer – Gefährliche Lügen

Von Amy Kathleen Ryan
Erschienen im PAN-Verlag
424 Seiten
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 17€

Inhalt: Die 15-jährige Waverly ist eine der ersten Jugendlichen, die an Bord des Sternenschiffes Empyrean geboren wurden und dort aufwuchsen. Jeder erwartet von ihr, dass sie bald ihren Freund Kieran heiraten wird und eine Familie gründet, um das Aussterben der Menschheit auf der Empyrean zu verhindern. Waverly liebt Kieran – doch ist sie wirklich schon bereit, diesen entscheidenden Schritt zu gehen? Das friedliche Leben endet aprut, als plötzlich das verloren geglaubte Schwesternschiff auftaucht, die Erwachsenen tötet und die Mädchen entführt. Kieran kämpft auf der Empyrean um sein Leben und Waverly setzt alles daran, dass sie zu ihm zurückkehren kann …

Meine Meinung: Bevor ich meine Meinung ausführlich beschreibe, möchte ich schon mal sagen, dass dieses Buch mich wirklich geflasht hat. Es gab keine Seite, die nicht spannend war, die mich nicht in den Bann gezogen hat. Kein Wort war überflüssig, alles hat gestimmt. Nun aber erst einmal zum Cover des Buches. Als ich es zum ersten Mal gesehen habe, war ich sofort verliebt in dieses schöne Cover. Es ist schlicht, aber trotzdem irgendwie auffällig. Für die Aufmachung gibt es also schon mal volle Punktzahl. Als ich das Buch begann war ich wirklich sofort gefesselt, vom ersten Satz an. Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen, denn ich wollte immer wissen, wie es mit Kieran, Waverly und der Empyrean weitergeht. Die Personen wurden gut beschrieben und handeltenm logisch und ihrem Alter entsprechend. Waverly war mir von Anfang an sympathisch. Ich lege euch das Buch sehr ans Herz und empfehle es ab 14 Jahren weiter.

Die Autorin: Amy Kathleen Ryan wuchs in Jackson im amerikanischen Bundesstaat Wyoming auf. Sie studierte Anthropologie und Englische Literatur in Wyoming und Vermont, bevor sie sich ganz dem Schreiben zuwandte. (Quelle: PAN)

5/5 Punkten

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Samstag, 24. März 2012

Bloggeraktion - Von der Nacht verzaubert

Jaaa, auch ich möchte mitmachen und vielleicht das Buch "Von der Nacht verzaubert" gewinnen.
Ich finde, das Buch klingt wirklich sehr gut und ich würde mich freuen, wenn ich eines der 10 Exemplare, die verlost werden, bekommen würde. :)

http://www.youtube.com/watch?v=0zQ6uVPrHQM <-- Der wunderschöne Buchtrailer

http://www.amyplum.de/ <-- Die Seite der Autorin

Schaut euch doch den Trailer mal an ;)

Freitag, 23. März 2012

Ich rede ein bisschen ... :D

Hallo meine Lieben ♥

Wieder mal sind einige Tage vergangen, in denen ich leider nichts gepostet habe, aber wie ich letzte Woche schon geschrieben hatte bin ich momentan richtig gestresst und komm da nicht so dazu.

Dieser Post wird jetzt wohl auch nicht sonderlich sinnvoll sein, aber ich will euch ein bisschen was erzählen zu den Büchern, die ich gerade lese und so was. :)

So, dann fang ich auch gleich mal an... Ich les gerade als Hauptbuch "Beim Leben meiner Schwester" von Jodi Picoult. Das ist extrem gut. Ich bin auf Seite 255 oder so und ich liebe es total. Den Film hab ich bereits vor 1 Jahr gesehen und ich fand ihn wirklich sehr sehr gut und sehenswert und vor allem berührend und bewegend. Aber das Buch ist noch viel besser, das lege ich euch echt ans Herz, schaut es euch wenigstens mal an, das Buch hat auch einen tollen Hintergrund...
Nebenbei lese ich "Für immer, Dein Dad" von Lola Jaye. Das ist eigentlich auch ganz gut. Bin ca auf Seite 200, aber das zieht sich irgendwie ein bisschen... Na ja, vielleicht kann mich ja das Ende noch überzeugen oder so ;D

Joa... Mittwoch guck ich mir Panem an. Hat den schon jemand gesehen? Und letzten Samstag war ich in Türkisch für Anfänger mit meiner ABF - So ein genialer Film! Unbedingt ansehen ;)

Ich muss jetzt auch leider schon wieder aufhören ^^

Hab euch lieb :*

Sonntag, 18. März 2012

Du denkst, du weißt, wer ich bin - Rezension

Du denkst, du weißt, wer ich bin



Von Em Bailey

Erschienen im Egmont-INK-Verlag

Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 18€

345 Seiten



Inhalt: Als eine neue Schülerin, Miranda, an Olive’s Schule kommt, tauchen Gerüchte auf, die Olive anfangs einfach ignoriert. Angeblich soll Miranda ihre Eltern ermordet haben. Doch der Direktor ist so spießig, der würde doch niemals eine Mörderin an seine Schule lassen, dachte Olive. Aber auf einmal wird Miranda die beste Freundin der Klassenqueen Katie, die sonst so unerreichbar für alle ist. Diese Freundschaft ist etwas unheimlich. Man könnte sogar meinen, die seltsame Neue würde Besitz von Katies Wesen ergreifen. Ist an den Gerüchten etwa doch etwas Wahres dran? Ist Miranda tatsächlich eine Mörderin? …



Meine Meinung: Mich hat schon das Cover total angesprochen. Die Augen wirken irgendwie beobachtend und wenn man das Buch umdreht, sind die Augen auf der Rückseite geschlossen, was ich eine klasse Idee finde. Auch ohne den Schutzumschlag ist das Buch richtig schön. Der Klappentext hat mir auch zugesagt und für mich stand fest, dass ich dieses Buch unbedingt lesen musste. Als es dann bei mir ankam habe ich auch relativ bald damit begonnen – und es in einem Rutsch innerhalb von drei Stunden durchgelesen. Es war wirklich spannend, die Charaktere waren fast alle in Ordnung, das Einzige, was mich etwas gestört hat, war, dass die eigentliche Geschichte erst relativ spät begann, meiner Meinung nach. Ich mag es, wenn ein Buch sofort in eine Handlung einsteigt und hier dauert das Ganze ein wenig. Trotzdem hat es mir gut gefallen und ich hatte viel Spaß mit dem Buch. Empfehlen würde ich es ab 13 Jahren.



Die Autorin: Die Australierin Em Bailey lebt in Deutschland, wo sie trotz ihres langjährigen Vegetarierdaseins mittlerweile zur Wurstliebhaberin geworden ist. Nach ihrer Tätigkeit als Mediengestalterin fürs Kinderfernsehen widmet sie sich jetzt ganz und gar dem Schreiben. Du denkst, du weißt, wer ich bin ist Em Baileys erster Jugendroman. Genau wie Olive findet sie Leggings, die wie Jeans aussehen, ganz grässlich, hat dafür aber nichts gegen Tofu-Schnitzel.



4/5 Punkten


Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Aufgaben-Punkte-Challenge

Jaaa, da die Challenge bald endet will ich meinen Punktestand noch mal ein wenig erhöhen. ;) Momentan hab ich 85 Punkte ^^ Ich werd jetzt einfach ganz schnell mal 1 Aufgabe erledigen...

...Poste ein Foto von deinem SuB -> 2 Punkte



So, also hab ich jetzt 87 Punkte :)

[Neuzugänge] in KW 11 / 2012

Huhu ^^

Diese Woche durften einige Bücher in mein Regal einziehen... Viel zu viele. -.- Mein SuB wächst und wächst und ich komm gar nicht mehr hinterher, aber was soll's?! Vielleicht werden ja irgendwann keine Bücher mehr hergestellt und was mach ich dann?! Da muss man schon mal vorsorgen. *thihi*


-Starters (RE von Ivi, dankeschön)
-Ascheträume (RE von Ivi, vielen Dank)
-Sternenfeuer (RE von PAN, danke)
-Please don't hate me (nachgeliefertes Arvelle-Buch)
-Dark Canopy (RE von script5, herzlichen Dank)
-Für immer, dein Dad (für 5 statt 17 Euro)
-Das offizielle Buch zum Film - Die Tribute von Panem (*kreisch*)

Habt ihr schon irgendetwas davon gelesen?

[Neuzugänge] in KW 10 / 2012

Hey :)

Besser spät als nie poste ich nun meine Neuzugänge von KW 10. :)


4 Bücher durften in dieser Woche bei mir einziehen.
Alle bei arvelle gekauft, aber leider hat ein Buch gefehlt, welches aber trotzdem auf dem Lieferschein stand. Da hab ich mich erst mal richtig geärgtert. Aber ich hab es dann nachgeliefert bekommen, nachdem ich eine Mail an arvelle geschrieben hatte. :)

Hat jemand von euch "Erebos" gelesen? Oder "Ich weiß, du bist hier"?

Entschuldigung

Hallo meine lieben Leser ♥

Es tut mir furchtbar Leid, dass ich 1 Woche lang nichts von mir hören ließ, aber ich kam einfach nicht dazu. Ich will mich jetzt auch nicht lang rausreden, aber ich wollte mich kurz entschuldigen. Wahrscheinlich wird das jetzt allerdings auch noch 2 Wochen so sein, dass ich nur sehr wenig (wenn überhaupt) posten kann. Ich bin total eingespannt mit der Schule und so. Aber in 2 Wochen hab ich Ferien und dann auch wieder mehr Zeit. In der letzten Woche war ich auch kaum auf anderen Blogs und habe keine neuen Posts von euch gelesen, geschweige denn, kommentiert.
Jetzt dann werde ich erst mal die Neuzugänge von den letzten 2 Wochen posten und vielleicht (wenn ich noch genug Zeit habe), noch ein paar Posts für nächste Woche "vorschreiben".

Ich hoffe, ihr seid mir treu geblieben und lest meinen Blog immer noch. ;)

Sonntag, 11. März 2012

Plötzlich Fee - Winternacht - Rezension


Plötzlich Fee – Winternacht
Von Julia Kagawa
Erschienen im Heyne-Verlag
495 Seiten
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 17€

Bei thalia.de hier erhältlich: *klick*



Inhalt: Meghan Chase gab in größter Not ein Versprechen, das sie nun erfüllen muss: Sie reist an den Hof der grausamen und furchteinflößenden Winterkönigin. Allein die Liebe zu Ash, dem Prinzen des Winterreichs, schenkt ihr die Kraft, die sie braucht, um den Launen der unberechenbaren Herrscherin zu trotzen. Aber dann wendet sich ganz plötzlich auch Ash von ihr ab und Meghan muss sich nun ganz allein einer Gefahr stellen, die nicht nur sie, sondern das ganze Feenreich bedroht …



Meine Meinung: Das Cover ist wieder einmal absolut gelungen. Es ist fast noch schöner als das des ersten Bandes, und das war echt schwer zu toppen. Leider hat mir diese Fortsetzung nicht besonders gut gefallen. Die Idee ist eigentlich super gewesen. Als ich den Klappentext gelesen hatte, war ich richtig gespannt darauf. Aber leider wurde ich enttäuscht. Seltsamerweise wurde mir Meghan in diesem Buch teilweise richtig unsympathisch und die Story hat sich sehr in die Länge gezogen. Ganz ehrlich: Mich interessiert es nicht wirklich, ob der Himmel gerade von pink zu grau wechselt oder von dunkelblau zu orange (nur ein Beispiel, das nicht direkt so im Buch vorkommt). Trotzdem möchte ich auch den dritten Teil noch lesen und hoffe, dass dieser dann wieder besser ist. Empfehlen würde ich es ab 13 Jahren.



Die Autorin: Julie Kagawa wurde in Sacramento, Kalifornien geboren. Im Alter von neun Jahren zog ihre Familie mit ihr nach Hawaii. Bereits in der Schule begann sie mit dem Schreiben von Geschichten und deren Illustration. Neben dem Schreiben verbrachte mindestens genauso viel Zeit mit dem lesen von Büchern, da sie als Jugendliche eher eine Einzelgängerin war. Nach der Schule arbeitete sie dann als Hundetrainerin und Buchhändlerin. Ihr deutschsprachiges Debüt "Plötzlich Fee - Sommernacht" erschien im März 2011 und stellt den Auftakt einer voraussichtlich vierteiligen Reihe für Jugendliche und junge Erwachsene dar. Auch der zweite Band "Plötzlich Fee - Winternacht" sowie das dritte Buch der Reihe "Plötzlich Fee - Herbstnacht", das im Januar 2012 erscheint, sind dem Genre Fantasy Romance Fantasy zuzuordnen, den sie selbst auch gern liest. Julie Kagawa lebt mit ihrer Familie in Louisville, USA. (Quelle: lovelybooks.de)



2,5/5 Punkten


Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Mein böses Herz - Rezension

Mein böses Herz
Von Wulf Dorn
Erschienen im cbt-Verlag
410 Seiten
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 17€

Inhalt: Doro’s kleiner Bruder Kai ist tot. Seitdem wird die Jugendliche von Halluzinationen verfolgt, die sie langsam in den Griff zu kriegen schien. Doch als sie zusammen mit ihrer Mutter umzieht auf’s Land, löst die neue Umgebung anscheinend wieder etwas in ihr aus. Stimmen verfolgen sie, wohin sie auch geht. Eines Nachts sieht Doro einen Jungen in ihrer Gartenlaube: verstört, abgemagert und verzweifelt. Der Junge bittet sie um Hilfe – und ist dann plötzlich verschwunden. Kurze Zeit später erfährt Doro, dass er bereits vor ihrer Begegnung Selbstmord begangen haben soll …

Meine Meinung: Das Cover und der Titel passen sehr gut zur Geschichte. Wer das Buch gelesen hat, wird auch wissen, was es mit den Regentropfen darauf zu tun hat. Jedenfalls hätte man es äußerlich nicht besser gestalten können. Nun zum Inhalt: Schon von der ersten Seite an war das Buch absolut spannend. Diese Spannung hält sich auch bis zum Ende. Doro war mir sehr sympathisch, ich glaube, man kann sich leicht mit ihr identifizieren und versteht ihre Probleme. Oft hatte ich beim Lesen das Gefühl, selbst diese merkwürdigen Stimmen zu hören. Wulf Dorn hat mit diesem Buch ein wirkliches Meisterwerk erschaffen. Es ist einer der besten Jugendthriler, die ich bisher gelesen habe. Empfehlen würde ich es ab 14 Jahren.

Der Autor: Wulf Dorn, Jahrgang 1969, schreibt seit seinem zwölften Lebensjahr. Seine Kurzgeschichten erschienen in Anthologien und Zeitschriften und wurden mehrfach ausgezeichnet. Mit seinem Debütroman Trigger gelang ihm sofort ein Bestseller, die Verfilmung des Romans befindet sich in Vorbereitung. Inzwischen wurden seine Romane in zahlreiche Sprachen übersetzt. (Quelle: cbt)

5/5 Punkten

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Lese-/Rezensionsexemplars!

Mittwoch, 7. März 2012

Blogvorstellung :)

Hey :)

Ich will euch ganz kurz auf einen tollen, neuen Blog von der lieben Nina aufmerksam machen: Nina's Bücher. Klickt mal drauf. Es lohnt sich. ;)

Montag, 5. März 2012

Büchereiausbeute *_*

Jaaa, ich bin eben von der Bücherei heimgekommen...
Bisher hatten die da immer nur voll alte, langweilige Bücher, die mich nicht wirklich interessierten. Aber heute... WOW! :D Ich hätte 20 Bücher mitnehmen können. Musste mich dann aber auf 6 beschränken. -.-

Na ja, hier die Bücher:

Sonntag, 4. März 2012

[Neuzugänge] in KW 09 / 2012

Hallo :)

Diese Woche gab es tatsächlich 9 (!!) Neuzugänge. -.-

Meine erste Arvelle Bestellung. Ich bin absolut zufrieden. Hab viel Geld gespart und die Bücher sind alle in einer tollen Qualität. :)
-Dornröschengift
-Faunblut
-Diebe im Olymp

Pretty Little Liars - Unschuldig
Das haben meine Eltern mir geschenkt. Hab es schon gelesen - gutes Buch. :)















Wie ein Flügelschlag
Rezensionsexemplar von Coppenrath. Vielen Dank!
Rezension habe ich ja bereits gepostet. Super Buch!
Du denkst, du weißt, wer ich bin
Rezensionsexemplar von Egmont-INK. Dankeschön!
















Mängelexemplare... :O
-Betrayed
-Das Gegenteil von oben
-Das alte Kind

Lese-Planung: März 2012

Hey :)

Letzten Monat hab ich mir 8 Bücher vorgenommen und diese auch geschafft (+15 weitere XD).

Diesen Monat werde ich mir 15 Bücher vornehmen:

-Pretty Little Liars 1 (bereits beendet)
-Betrayed (HoN 2 auf Englisch)
-Das Gegenteil von oben
-Faunblut
-Mein böses Herz
-Plötzlich Fee 2
-Du denkst, du weißt, wer ich bin
-Ausersehen
-Dornröschengift
-Zweiherz oder Julischatten ?!
-Bis zum letzten Tag
-Jungs sind wie Kaugummi
-PinkMuffin @ BerryBlue 3
-Das Wesen
-Flüsterherz

Ist was dabei, was ich sofort lesen sollte?

Buchkauffrei im März!

Guten Morgen ♥

Diesen Monat hatte ich jetzt schon 4 Neuzugänge, und das, obwohl erst der 4.3. ist (der Neuzugänge-Post kommt heute noch, da erzähl ich noch, wie es zu diesen vielen Büchern kam ^^). -.-
Gerade eben hab ich auch noch 5 Bücher bei Arvelle bestellt, die dann nächste Woche ankommen.
Mein SuB ist gerade bei 23 Büchern, ich denke, heute werde ich ein Buch beenden können, dann wären es noch 22. Dann +5 Bücher = 27. :O
Das ist mein größter Albtraum, jetzt hab ich so erfolgreich abgebaut von 60 Büchern auf 17 und jetzt explodiert der SuB wieder.

Deshalb habe ich mir jetzt ein Buchkaufverbot gegeben, und zwar für den kompletten restlichen März erteilt. Rezensionsexemplare sind in Ordnung, aber eben auch in Maßen. Das heißt, 3-4 werde ich dann in den nächsten 4 Wochen noch anfragen. Eine Anfrage läuft auch noch, deswegen müsste ich das eigentlich schon durchhalten.

Drückt mir die Daumen, dass ich es durchhalte. ;)

Samstag, 3. März 2012

Wie ein Flügelschlag - Jutta Wilke

Wie ein Flügelschlag
Von Jutta Wilke
Erschienen im Coppenrath-Verlag
282 Seiten
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 15€

Inhalt: Jana’s größter Traum geht in Erfüllung: Für ihre herausragenden Leistungen bekommt sie ein Stipendium an einem Sportinternat. Doch bald schon wird dieser Traum zu einem grauenvollen Albtraum. Denn die Sechzehnjährige findet ihre beste Freundin Melanie leblos im Schwimmbecken vor. Angeblich starb sie an Herzversagen. Doch zusammen mit Melanie’s Bruder kommt sie einigen Ungereimtheiten auf die Spur. Warum ist Melanie wirklich gestorben? …

Meine Meinung: Ich beginne mal bei der Aufmachung: Das Cover ist wunderschön. Die Schmetterlinge, die Farben, einfach alles ist perfekt. Es fühlt sich auch total toll an, wenn man drüber streicht. Denn es ist einfach besonders. Genau wie die Geschichte. Schon von der ersten Seite an ist man gefesselt. Ich konnte das Buch wirklich kaum noch aus der Hand legen und hatte es dann auch sehr schnell durchgelesen. Während ich es gelesen habe, fühlte ich mich, als wäre ich Jana, als müsste ich diese schreckliche Wahrheit herausfinden. Als müsste ich diese Erlebnisse hinter mich bringen. Jutta Wilke schafft es mit ihrem ganz besonderen Schreibstil, den Leser gefangen zu nehmen, den Leser zu verzaubern und zu berühren. Wer das Buch noch nicht gelesen hat, sollte dies unbedingt nachholen. Empfehlen würde ich es ab 12 Jahren.

Die Autorin: Jutta Wilke wurde 1963 geboren und hat, bevor sie sich dem Schreiben widmete, als Rechtsanwältin gearbeitet. Sie wohnt in Hanau am Main in einem gemütlichen Haus zusammen mit ihrem Mann und fünf Kindern. Neben „Bitte zweimal Wolke 7“ hat sie auch das Buch „Holundermond“ verfasst.

5/5 Punkten

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Freitag, 2. März 2012

Tatort Schule - Rezension

Tatort Schule

Von Sylvia Hamacher
Erschienen im Tredition-Verlag
128 Seiten
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 13 €

Inhalt: Mobbing. Diskriminierung. Gewalt. Das ist es, was der vierzehnjährigen Sylvia passierte. Und das wegen einer winzigen Kleinigkeit, die schnell hätte geklärt sein können. Sylvia verlor langsam ihr Selbstvertrauen und ihr Selbstbewusstsein. Sie wurde so fertiggemacht, dass sie nicht mehr wusste, wer sie war und wie sie war. Und sie verlor sich selbst …

Meine Meinung: Es ist schwer zu sagen, dass mir das Buch gefallen hat. Bei solch einem ernsten Thema kann man nicht sagen „Wow, das war ein tolles Buch!“, man kann auch nicht sagen „Hm, es war langweilig“. Denn es ist die wahre Geschichte der Autorin. Also eine Autobiographie. Mir fällt es ein wenig schwer, meine Meinung dazu zusammenzufassen, eben deswegen, da die Geschichte nicht der Fantasie eines Schriftstellers entspringt. Was Sylvia in der Schule widerfährt, sollte man nicht ignorieren, man sollte handeln. „Wegsehen ist mitmachen“, das ist ein Zitat aus dem Buch, das einem die Augen öffnet. Allgemein das ganze Buch ist gut erzählt und bringt den Leser zum Nachdenken. Auch das Cover gefällt mir. Allerdings habe ich auch etwas zu bemängeln: Es waren einige Rechtschreib- und Grammatikfehler, die mir sofort ins Auge sprangen und vor allem „das- und dass“-Fehler fielen mir haufenweise auf. Dies könnte man noch verbessern, deswegen gibt es keine volle Punktzahl. Dennoch sollte jeder dieses Buch einmal gelesen haben, auch als Schullektüre wäre es gut geeignet. Empfehlen würde ich es ab 13 Jahren.

4/5 Punkten

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Donnerstag, 1. März 2012

Februar - Fazit :)

Jaaaa, der Monat ist schon wieder rum.

Und: WOW, ich bin absolut ... begeistert?! von meinem Ergebnis:

Anzahl gelesene Bücher: 23 Bücher
Anzahl abgebrochene Bücher: 1 Buch
Anzahl Neuzugänge: 21 Bücher
gelesene Seiten: 7507
durchschnittliche Seitenzahl pro Tag: 258
SuB am 1.2.12: 18 Bücher
SuB am 29.2.12: 21 Bücher

Übersicht gelesener Bücher:
-Göttlich verdammt, Josephine Angelini: 6/10 Punkten
-Die Rebellion der Maddie Freeman: 10/10 Punkten
-Eine Liebe in Paris, Ellen Alpsten: 8,5/10 Punkten
-Rain Song, Antje Babendererde: 8/10 Punkten
-Die Leiden des jungen Werther, Goethe: 8/10 Punkten
-Die Flucht, Ally Condie: 7,5/10 Punkten
-Denise - Ein Sommer wie im Märchen: 7/10 Punkten
-Road of no return, Gillian Philipp: 8,5/10 Punkten
-Nacht, Elena Melodia: 8,5/10 Punkten
-Die Tribute von Panem - Flammender Zorn, Suzanne Collins: 7/10 Punkten
-Das Amulett der Zauberin, Patricia Coughlin: 7/10 Punkten
-Aber bitte für immer, Meg Cabot: 10/10 Punkten
-Tatort Schule, Sylvia Hamacher: 7,5/10 Punkten
-Schweig still, süßer Mund, Janet Clark: 9,5/10 Punkten
-Kyria & Reb - Bis ans Ende der Welt, Andrea Schacht: 7/10 Punkten
-Julia für immer, Stacey Jay: 10/10 Punkten
-Frühlingslicht, Patti Callahan Henry: 7/10 Punkten
-Skulduggery Pleasant 1 - Der Gentleman mit der Feuerhand, Derek Landy: 6/10 Punkten
-Rubinrot, Kerstin Gier: 10/10 Punkten
-Libellensommer, Antje Babendererde: 10/10 Punkten
-Saphirblau, Kerstin Gier: 10/10 Punkten
-Der Sommerfänger, Monika Feth: 10/10 Punkten
-Wie ein Flügelschlag, Jutta Wilke: 10/10 Punkten

Übersicht abgebrochener Bücher:

-Eulenflucht

Übersicht der Neuzugänge:

-Kyria & Reb - Bis ans Ende der Welt (gelesen)
-Julia für immer (gelesen)
-Die Nähe des Himmels (ungelesen)
-Bis zum letzten Tag (ungelesen)
-Das Wesen (ungelesen)
-Road of no return (gelesen)
-Ausersehen (ungelesen)
-Hannas Töchter (ungelesen)
-Aber bitte für immer (gelesen)
-Mein böses Herz (ungelesen)
-Tatort Schule (gelesen)
-Plötzlich Fee - Winternacht (ungelesen)
-Julischatten (ungelesen)
-Frühlingslicht (gelesen)
-Der Sommerfänger (gelesen)
-Dornröschengift (ungelesen)
-Percy Jackson - Diebe im Olymp (ungelesen)
-Faunblut (ungelesen)
-Wie ein Flügelschlag (gelesen)
-Pretty Little Liars 1 (begonnen)

Mein Highlight:
"Die Rebellion der Maddie Freeman"



















Mein Flop: