Dienstag, 28. Februar 2012

An die Teilnehmer der Pagebattle-Challenge! Wichtig!

Hey :)

Ja, leider ist die Challenge schon vorbei...

Wie viel habt ihr geschafft?

Ich bräuchte nun von euch allen die Ergebnisse, damit ich das in einem Post ordentlich zusammenfassen kann.

Bitte schreibt mir als Kommentar hier drunter, wie viel ihr gelesen habt. Keine Links zu euren Posts dazu! Sonst wird das ein totales Kuddelmuddel.

Wer mir bis spätestens Sonntag, 4.3.12 noch kein Ergebnis gesagt hat, dessen Zahl wird dann auch nicht im endgültigen Post stehen.

Wichtig: Auch, wenn ich schon bei euren Posts zur Challenge kommentiert habe, brauche ich die genaue Seitenzahl noch einmal hier!

Teilnehmer:
Ich
Julia
Celine
Chrisi
Anni
Nalla
Feyza
Kix
Angii
Elli
D.Brösel
Sabrina
Nina H.
Melanie
Jasmin
Maxibiene

Sonntag, 26. Februar 2012

[Neuzugänge] in KW 08 / 2012

Hallo!

Jaaaa, auch diese Woche durften mal wieder 3 Bücher in mein Regal einziehen...

"Julischatten", von Antje Babendererde

Das Buch hab ich zusätzlich zu meinem neuen Regal von meinen Eltern zum Zeugnis bekommen. Ich freu mich immer noch wahnsinnig darüber, da ich jetzt alle Jugendbücher der Autorin hier stehen habe.
 "Frühlingslicht", von Patti Callahan Henry

Tja... Mängelexemplar für 3,49 Euro... ;D
"Der Sommerfänger", von Monika Feth

Was soll ich sagen?! ... Es hat mich angeschrien, ich soll es kaufen und da konnte ich nicht widerstehen. ^^

11 Buchfragen [TAG]

Guten Morgen ihr Lieben ♥

Ich hab einen TAG entdeckt, den ich gerne mitmachen möchte, da ich die Fragen sehr gut finde und ihr mich und meinen Buchgeschmack damit vielleicht noch ein wenig besser kennenlernen könnt und eventuell findet ihr ja das ein oder andere Buch, das ihr noch nicht kanntet.

Link zum Video der Glimmerfeen, bei denen ich den TAG entdeckt habe: http://www.youtube.com/watch?v=7GHu_YbdlVM&feature=plcp&context=C3e6eba3UDOEgsToPDskJb751PL71p09vSH0f4rhpJ

Die Fragen + meine Antworten:

1. Welche/r Protagonist in einem Buch hat dich besonders bewegt, gefesselt, dir imponiert und dich auch nach dem Lesen noch längere Zeit beschäftigt?

Tessa aus "Bevor ich sterbe". Sie ist einfach eine solche starke Person, es geht ihr schlecht, aber sie möchte trotzdem weiterlesen, sie ist wirklich ein großes Vorbild, und ich kann mir vorstellen, dass sie vielen, denen es genau so geht Kraft geschenkt hat.

2. Gab es ein Buch, das dich so richtig enttäuscht hat? Ich meine jetzt nicht Bücher, die man gelesen hat und von denen man einfach nicht begeistert war, sondern Bücher, die man sehnsüchtig erwartet hat, die aber diese großen Erwartungen ganz und gar nicht erfüllen konnten?

Ja, leider gab es solche Bücher schon oft bei mir... "Die Beschenkte" war wohl meine größte Enttäuschung. Ich habe es dann schließlich auch abgebrochen, vielleicht beginne ich es noch mal, aber ich war wirklich extrem enttäuscht, da ja fast schon ein Hype darum gemacht wurde.

3. Mit welchem Buchcharakter würdest du gern einen Tag die Rollen tauschen? Warum?

Katniss aus "Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele". Ich wäre gerne mal in der Arena. ;)

4. Welche Ordnung herrscht in deinem Bücherregal? Sortierst du nach Autor von A-Z? Nach Titel? Nach Genre? Nach Farbe? Nach Verlag? Nach HC/TB? Nach Größe?

Also, grundsätzlich nach "gelesen/ungelesen", nach Reihen, teilweise TB/HC, ein bisschen nach Genre, nach Größe, ziemlich bunt gemischt. *zwinker*

5. Welches Buch hat dich zum Weinen und welches zum lauten Lachen gebracht?

Zum Weinen hat mich "Bevor ich sterbe" und "Forbidden" gebracht. Ich muss zugeben, ich weine sehr oft bei Büchern, aber ich denke, diese sind die, bei denen ich am meisten geweint habe, und bei denen ich auch später immer wieder an die Geschichte denken musste und ich sehr nachdenklich wurde.

Zum Lachen hat mich "Rubinrot" gebracht. Unheimlich witzige Lektüre. :)


6. Gibt es ein Buch, das du anfangs, nach dem Lesen der ersten Seiten, fast aus der Hand gelegt hättest, es dich aber plötzlich doch gepackt und absolut begeistert hat?

"Harry Potter und der Stein der Weisen". Die ersten 50 Seiten fand ich unheimlich langweilig, aber ich denke, das lag einfach an meiner Stimmung, die ich da gerade hatte, aber das Quälen hat sich gelohnt (was aber nicht heißt, das ich jetzt Harry Potter Fan bin XD).

7. Wie denkst du über Cliffhanger? Magst du ein offenes und spannendes Ende oder ist es dir lieber, wenn ein klarer Schlussstrich gezogen wird?

Das kommt immer auf die Geschichte an...

8. Worüber würdest du gern schreiben? Welche Geschichte möchtest du erzählen? In welchem Genre wäre sie zu Hause?

Ich schreibe ja sowieso schon selbst, und das meistens im Drama-Bereich.

9. Über welches Thema bzw. welche Art von Geschichten würdest du gern mehr lesen?

Hm... Ich möchte über jedes Thema eigentlich mehr lesen. ;)

10. Die gute Bücherfee klopft an dein Fenster und erfüllt dir 3 Buch-Wünsche. Du musst dich innerhalb von 60 Sekunden entscheiden. Welche Bücher wählst du und warum?

Puh, das ist schwer... 3 Bücher... *angestrengt nachdenk*...
"Das Leuchten", da ich es schon lange haben möchte und es mir aber ein bisschen zu teuer ist.
"Halo", weil ich bisher nur Gutes von dem Buch gehört habe.
"Mortal Kiss 2", da ich vom ersten Teil begeistert war.

11. Die Sache mit der guten Bücher-Fee hat einen Haken, denn sie fordert einen Tausch. Wieder gibt sie dir 60 Sekunden Zeit, ihr 3 Bücher aus deinem Bücherregal mitzugeben, die du dir im Nachhinein nicht mehr neu zulegen und auch nicht mehr lesen darfst. Welchen 3 Büchern sagst du nicht "Auf Wiedersehen", sondern "Lebt wohl!"?

"Die Beschenkte", "Tintenblut" & "Zwei Schritte hinter mir".

Ich möchte gerne Selina taggen. :)

Samstag, 25. Februar 2012

Lese-Marathon, 25.02.2012 :)

Hey :)

Hier werde ich jetzt alle Updates posten vom Lese-Marathon.
Bin selbst schon ganz gespannt, wie viel ich schaffe. :D

Meine Fortschritte:

8.20 - 8.27 Uhr: "Plötzlich Fee 2", Seite 166-178 (12 Seiten)
8.32 - 8.40 Uhr: "Saphirblau", Seite 1-19 (19 Seiten)
10.42 - 10.55 Uhr: "Spahirblau", Seite 19-41 (22 Seiten)
11.55 - 12.07 Uhr: "Saphirblau", Seite 41-62 (21 Seiten)
15.12 - 15.27 Uhr: "Saphirblau", Seite 62-99 (37 Seiten)
16.45 - 18.22 Uhr: "Saphirblau", Seite 99-389 (290 Seiten) *Buch beendet*
19.25 - 20.05 Uhr: "Der Sommerfänger", Seite 1-63 (63 Seiten)
23.22 - 23.50 Uhr: "Der Sommerfänger", Seite 63-106 (43 Seiten)

Gesamt gelesene Seiten: 507

Na ja, ganz zufrieden bin ich nicht mit mir, aber ich war viel unterwegs und konnte deswegen nicht allzu viel lesen, was man ja auch daran sieht, dass ich hauptsächlich zwischendurch mal 20 Seiten gelesen habe.

Freitag, 24. Februar 2012

[TAG] Bist du bibliophil?

Hey,
 
ich hab heute *hier* einen tollen TAG, bzw ein Stöckchen gefunden, das ich gerne mitmachen möchte. :)
Mal schauen, was am Ende bei mir rauskommt... :D
 
[X] Du gehst nie ohne Buch aus dem Haus.

[X] Dein Bücherregal nimmt den größten Teils deines Zimmers ein.

[  ] Du teilst dein Bett mit Büchern.

[X] Du inhalierst den Geruch von Büchern.

[X] Du streichelst Bücher.

[X] Du kaufst jedes Mal etwas, wenn du in eine Buchhandlung gehst.

[  ] Dein SuB ist dreistellig und tendiert zur Vierstelligkeit.

[  ] Du unterhältst dich mit den Buchcharakteren.

[X] Du gibst im Monat mehr Geld für Bücher, als für Lebensmittel aus.

[X] Du bereist die Orte, die in deinen Büchern genannt werden.

[  ] Du hälst Bücher für eine bessere Altervorsorge, als Aktien etc. .

[  ] Du zeltest am Tag der neuen Bucherscheinung deines Lieblingsautor vor der Buchhandlung deines Vertrauens, um als erste/r ein Exemplar zu ergattern.

[X] Deine Familie und Freunde wissen nicht mehr, welches Buch sie dir zum Geburtstag schenken sollen, weil du schon alles hast.

[X] Du verbindest mit mindestens ¼ deiner Bücher im Regal ein Ereignis, an das du dich gerne zurück erinnerst.

[X] Bei dem Wort Buch, wirst du sofort aufmerksam.

[X] Deine Familie und Freunde wissen nicht mehr wie du aussiehst, weil du ständig ein Buch vor der Nase hast.

[  ] Menschen, die Bücher nicht mögen, magst du nicht.

[  ] Du gehst auf die Lesung jedes Autors, dessen Buch du im Regal stehen hast.

[  ] Du benutzt Bücher als (Kuschel-) Kissen.

[X] Du vergleichst deine Freunde mit Buchcharakteren.

[  ] Deine besten Freunde heißen Bertelsmann, Carlsen, Heyne, Lyx &Co. und heißen alle „Verlag“ mit Nachnamen.

[X] Dein SuB weigert sich verhement dagegen kleiner zu werden.

[  ] Du versuchst Buch-Flatrates mit den Verlagen auszuhandeln.

[X] Du lernst eine neue Sprache, damit du nicht warten musst, bis das Buch endlich auf Deutsch erscheint.

[X] Wenn du einmal ein Buch angefangen hast, legst du es bis zum Schluss nicht mehr weg.

[X] Du verleihst keine Bücher, weil du Angst hast, dass jemand deinen Lieblingen Schaden zufügen könnte.

[X] Man könnte meinen, du besitzt eine eigene Bücherei oder Buchhandlung.

[  ] Deine besonderes Schätze bekommen einen Platz in deiner (gesicherten) Vitrine.

[X] Wenn dich dein Partner vor die Wahl stellt „Ich oder das Buch“, antwortest du „Von welchem Buch reden wir denn?“

[X] Du verbringst mehr Zeit mit Lesen als mit anderen Dingen (Job, Schlafen, Freunde und Familie).

[X] Du magst keine eBooks.

[X] Buchverfilmungen findest du in der Regel schlecht und du hättest es viel besser umgesetzt.

[X] Du schreibst ein Buch darüber, wie es mit deinen Buchlieblingen weitergeht.

[X] Du besitzt immer noch das Buch, welches du als erstes gelesen hast.

[X] Du kennst dich besser mit der aktuellen Beststellerliste aus als die meisten Buchhändler/innen.

0-5 Antworten: Du brauchst dir keine Sorgen machen. Mit dir ist alles in Ordnung. Vielleicht solltest du aber mal öfter ein Buch in die Hand nehmen.
6-10 Antworten: Mit dir ist noch alles in Ordnung. Du bist ein ausgeglichener Viel-Leser, der neben Büchern noch viele andere Hobbies hat.
11-15 Antworten: Dein Zustand ist kritisch. Aber du kannst immer noch damit umgehen, wenn du mal kein Buch zur Hand hast.
Ab 16 Antworten: Bitte besuche sofort ein Treffen der anonymen Bibliophilen!
Öhm... ja... 24 Kreuzchen, wenn ich richtig gezählt hab XD

Ich tagge:
Selina
Elli

Lese-Marathon, Samstag, den 25.02.2012

Heeeiiii ihr Lieben ♥

Selina und ich machen morgen einen Lese-Marathon. Da uns beiden unser jeweiliger SuB viel zu groß ist (ihrer 162, meiner 16 XD), wollen wir damit den SuB ein wenig abbauen.
Wir machen einfach eine Liste von alldem, was wir lesen, diese Liste sollte dann so aussehen:

7.30 Uhr bis 8.45 Uhr: "Weit wie das Meer", Seite 1-140

Wer mitmachen möchte, schreibt einfach unter diesen Post einen Kommentar und schickt mir oder Selina (oder am besten uns beiden ^^) am Ende den Link mit der Liste. :)

Ich nehme mir vor (insofern ich die Bücher nicht heute schon lese XD) :
  • Plötzlich Fee - Winternacht
  • Libellensommer (ist zwar nicht auf meinem SuB, aber ich will es trotzdem mal wieder lesen)
  • Mein böses Herz



Na ja, ist nur eine vorläufige Liste, am Ende wird sich das wahrscheinlich sowieso wieder ändern. ^^

[Zwischenstand] Kill your SuB-Challenge

Ich wollte euch einfach mal wieder einen kleinen Überblick geben zur Kill your SuB-Challenge :)
Wie viele Punkte habt ihr bisher gesammelt?

*klick* --> Hier gehts zu den Infos der Challenge

Die Regeln:
pro 1x vollendetes Buch: + 5 Punkte
pro 1x vollendete 100 Seiten: + 1 Punkt
pro 1x Buch-Neuzugang: - 3 Punkte




Meine Fortschritte:
Punktestand: 196


Januar:
"Kein Entkommen" Seite 1-100 +1 Punkt
"Kein Entkommen" Seite 100-200 +1 Punkt
"Kein Entkommen" Seite 200-300 +1 Punkt
"Kein Entkommen" Seite 300-400 +1 Punkt
"Kein Entkommen" Seite 400-500 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Die Bücherdiebin" Seite 1-100 +1 Punkt
"Die Bücherdiebin" Seite 100-200 +1 Punkt
"Die Bücherdiebin" Seite 200-300 +1 Punkt
"Die Bücherdiebin" Seite 300-400 +1 Punkt
"Der Schattengänger" Seite 1-100 +1 Punkt
"Der Schattengänger" Seite 100-200 +1 Punkt
*neues Buch* -3 Punkte
*neues Buch* -3 Punkte
*neues Buch* -3 Punkte
"Der Schattengänger" Seite 200-300 +1 Punkt
"Der Schattengänger" Seite 300-400 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Die Bücherdiebin" Seite 400-500 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
*neues Buch* -3 Punkte
"Forbidden" Seite 1-100 +1 Punkt
"Forbidden" Seite 100-200 +1 Punkt
"Forbidden" Seite 200-300 +1 Punkt
"Forbidden" Seite 300-400 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Cinderella undercover" Seite 1-100 +1 Punkt
*neues Buch* -3 Punkte
"Cinderella undercover" Seite 100-200 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Special" Seite 1-100 +1 Punkt
"Special" Seite 100-200 +1 Punkt
*neues Buch* -3 Punkte
*neues Buch* -3 Punkte
"Special" Seite 200-300 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Die Bestimmung" Seite 1-100 +1 Punkt
"Die Bestimmung" Seite 100-200 +1 Punkt
"Die Bestimmung" Seite 200-300 +1 Punkt
"Die Bestimmung" Seite 300-400 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Gejagt - HoN 5" Seite 1-100 +1 Punkt
"Gejagt - HoN 5" Seite 100-200 +1 Punkt
"Gejagt - HoN 5" Seite 200-300 +1 Punkt
"Gejagt - HoN 5" Seite 300-400 +1 Punkt
"Gejagt - HoN 5" Seite 400-500 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Die verborgene Seite des Mondes" Seite 1-100 +1 Punkt
"Die verborgene Seite des Mondes" Seite 100-200 +1 Punkt
"Die verborgene Seite des Mondes" Seite 200-300 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
*neues Buch* -3 Punkte
"Wie ein einziger Tag" Seite 1-100 +1 Punkt
"Wie ein einziger Tag" Seite 100-200 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Ruht das Licht" Seite 1-100 +1 Punkt
*neues Buch* -3 Punkte
"Das Amulett der Zauberin" +1 Punkt
*neues Buch* -3 Punkte
"Ruht das Licht" Seite 100-200 +1 Punkt
"Ruht das Licht" Seite 200-300 +1 Punkt
"Ruht das Licht" Seite 300-400 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Fear Street - Ohne jede Spur" Seite 1-100 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Fear Street - Die Tramperin" Seite 1-100 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Plötzlich Fee - Sommernacht" Seite 1-100 +1 Punkt
"Plötzlich Fee - Sommernacht" Seite 100-200 +1 Punkt
"Plötzlich Fee - Sommernacht" Seite 200-300 +1 Punkt
"Plötzlich Fee - Sommernacht" Seite 300-400 +1 Punkt
"Plötzlich Fee - Sommernacht" Seite 400-500 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Das Amulett der Zauberin" Seite 100-200 +1 Punkt
*neues Buch* -3 Punkte
*neues Buch* -3 Punkte
"Ohne ein Wort" Seite 1-100 +1 Punkt
"Ohne ein Wort" Seite 100-200 +1 Punkt
*neues Buch* -3 Punkte
*neues Buch* -3 Punkte
"Ohne ein Wort" Seite 200-300 +1 Punkt
"Ohne ein Wort" Seite 300-400 +1 Punkt
"Ohne ein Wort" Seite 400-500 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Göttlich verdammt" Seite 1-100 +1 Punkt
"Göttlich verdammt" Seite 100-200 +1 Punkt
"Samatha" (72 Seiten)
*Buch beendet* +5 Punkte
"Göttlich verdammt" Seite 200-300 +1 Punkt
"Göttlich verdammt" Seite 300-400 +1 Punkt

Gesamt, Januar: 95 Punkte

Februar:

"Göttlich verdammt" Seite 400-500 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Die Rebellion der Maddie Freeman" Seite 1-100 +1 Punkt
"Die Rebellion der Maddie Freeman" Seite 100-200 +1 Punkt
*neues Buch* -3 Punkte
*neues Buch* -3 Punkte
"Die Rebellion der Maddie Freeman" Seite 200-300 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Eine Liebe in Paris" Seite 1-100 +1 Punkt
"Eine Liebe in Paris" Seite 100-200 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Rain Song" Seite 1-100 +1 Punkt
"Rain Song" Seite 100-200 +1 Punkt
"Rain Song" Seite 200-300 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Die Flucht" Seite 1-100 +1 Punkt
"Die Flucht" Seite 100-200 +1 Punkt
"Die Flucht" Seite 200-300 +1 Punkt
"Die Flucht" Seite 300-400 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Die Leiden des jungen Werther" Seite 1-100 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
*neues Buch* -3 Punkte
"Ein Sommer wie im Märchen" Seite 1-100 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Road of no return" Seite 1-100 +1 Punkt
"Road of no return" Seite 100-200 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Panem - Flammender Zorn" Seite 1-100 +1 Punkt
*neues Buch* -3 Punkte
*neues Buch* -3 Punkte
*neues Buch* -3 Punkte
"Nacht" Seite 1-100 +1 Punkt
"Nacht" Seite 100-200 +1 Punkt
"Nacht" Seite 200-300 +1 Punkt
*neues Buch* -3 Punkte
"Nacht" Seite 300-400 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Panem - Flammender Zorn" Seite 100-200 +1 Punkt
"Panem - Flammender Zorn" Seite 200-300 +1 Punkt
"Panem - Flammender Zorn" Seite 300-400 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Das Amulett der Zauberin" Seite 200-300 +1 Punkt
*neues Buch* -3 Punkte
"Das Amulett der Zauberin" Seite 300-400 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Kyria & Reb - Bis ans Ende der Welt" Seite 1-100 +1 Punkt
*neues Buch* -3 Punkte
*neues Buch* -3 Punkte
"Aber bitte für immer" Seite 1-100 +1 Punkt
"Schweig still, süßer Mund" Seite 1-100 +1 Punkt
*neues Buch* -3 Punkte
"Aber bitte für immer" Seite 100-200 +1 Punkt
"Aber bitte für immer" Seite 200-300 +1 Punkt
"Aber bitte für immer" Seite 300-400 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
*neues Buch* -3 Punkte
"Tatort Schule" Seite 1-100 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Schweig still, süßer Mund" Seite 100-200 +1 Punkt
*neues Buch* -3 Punkte
"Schweig still, süßer Mund" Seite 200-300 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Kyria & Reb - Bis ans Ende der Welt" Seite 100-200 +1 Punkt
"Kyria & Reb - Bis ans Ende der Welt" Seite 200-300 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Julia für immer" Seite 1-100 +1 Punkt
"Julia für immer" Seite 100-200 +1 Punkt
*neues Buch* -3 Punkte
"Julia für immer" Seite 200-300 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
*neues Buch* -3 Punkte
"Frühlingslicht" Seite 1-100 +1 Punkt
"Frühlingslicht" Seite 100-200 +1 Punkt
"Frühlingslicht" Seite 200-300 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Skulduggery Pleasant 1" Seite 1-100 +1 Punkt
"Skulduggery Pleasant 1" Seite 100-200 +1 Punkt
"Skulduggery Pleasant 1" Seite 200-300 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Rubinrot" Seite 1-00 +1 Punkt
"Rubinrot" Seite 100-200 +1 Punkt
"Rubinrot" Seite 200-300 +1 Punkt
*Buch beendet* +5 Punkte
"Plötzlich Fee - Winternacht" Seite 1-00 +1 Punkt

Donnerstag, 23. Februar 2012

[TTT] 10 Lieblingsdystopien

Guten Morgen ♥

Ich hab mich entschlossen, heute das erste Mal beim "Top Ten Thursday" mitzumachen. Gesehen hab ich das bei Wonder und erfunden von Alice im Bücherland, aber dazu hab ich leider keinen Link...

Das Thema der Woche lautet:

Eure 10 besten Dystopien

  • Ashes - Brennendes Herz
  • Godspeed - Die Reise beginnt
  • Die Welt wie wir sie kannten
  • Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele
  • Die Rebellion der Maddie Freeman
  • Ugly
  • Die goldenen Türme
  • (Die Auswahl)
So, ich hab keine 10 Lieblingsdystopien, da ich erst vor Kurzem angefangen habe, solche Bücher zu lesen und deswegen noch nicht allzu viel gelesen habe aus diesem Genre. ;)

Mittwoch, 22. Februar 2012

SuB - Abbau

Hey :)

Ich will jetzt endlich mal meinen SuB loswerden, und da ich heute bei arvelle bestellt habe und so schon wieder Neuzugänge bekommen habe, hab ich mir was Kleines zum Abbau überlegt:

Ich mach mir eine kleine Liste, mit Büchern, die ich in nächster Zeit lesen will. Erst, wenn ich alle diese Bücher gelesen habe, darf ich sozusagen wieder ein neues Buch kaufen.

Bis dahin werde ich auch keine neuen Rezensionsexemplare anfragen. Allerdings warte ich noch auf Reziexemplare, deshalb denke ich, wird es mir nicht schwer fallen, zu verzichten. *zwinker*

Also, hier meine kleine Liste:

-Mein böses Herz, Wulf Dorn
-Plötzlich Fee - Winternacht, Julia Kagawa
-Zweiherz, Antje Babendererde
-Sarahs Schlüssel, Tatiana de Rosney
-Bis zum letzten Tag, Nicholas Sparks

Ja, wie gesagt vorerst nur eine kleine Liste, aber wenn es gut läuft, werde ich das Ganze noch mal wiederholen.

Falls jemand mitmachen will: Könnt ihr natürlich jederzeit. Dazu müsst ihr einfach einen Post schreiben über diese "Aktion" und mich irgendwo verlinken. ^^





 
Irgendwie ein total schönes und buntes Leseprogramm...

Änderung bei der Leseliste

Ich wollte euch nur kurz Bescheid geben, dass ich in den nächsten Tagen (oder vielleicht schaffe ich es heute noch komplett) auf der Seite "Leseliste" etwas ändern werde. Und zwar habe ich da ja bisher mit dem Schulnotensystem bewertet, und habe mich nun aber entschlossen, den Büchern Punkte zu geben. Allerdings nicht so, wie bei den Rezensionen, sondern ich mache es so, dass 10 Punkte die beste Bewertung ist. Dann ist mehr Spielraum zum Bewerten. ;)

[Abgebrochen] Eulenflucht

Hey :)

Ja, leider hab ich ein Buch abgebrochen...
"Eulenflucht" - Emily Kay
Ich bin eigentlich mit so gut wie gar keinen Erwartungen an das Buch rangegangen, denn ich hatte bisher nur schlechte Meinungen gehört und wollte nicht enttäuscht sein. Deswegen hab ich mich schon mal auf eine mittelmäßige Geschichte eingestellt... Und wurde trotzdem enttäuscht! Sorry, aber ich fand das Buch wirklich so dermaßen langweilig und seltsam, dass ich schon nach 50 Seiten abgebrochen habe. Der Prolog war noch ganz in Ordnung, und ich liebe das Cover, aber der Rest?! *pfff*
An die, die das Buch mögen: Bitte nehmt mir das jetzt nicht übel. ^^

Sorry, hab kein anderes Bild im Moment -.-'

Julia für immer - Rezension

Julia für immer
Von Stacey Jay
Erschienen im Egmont-INK-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 18 Euro
344 Seiten

Inhalt: Was ist damals in Verona im Jahre 1304 wirklich geschehen mit Romeo und Julia? Die beiden sind nicht im Namen der Liebe gestorben. Nein, so war es nicht, denn Romeo hat Julia ermordet, um Unsterblich zu werden. Als Söldner der Apokalypse verhindert er tatsächlich 700 Jahre lang, dass Liebende sich finden. Doch in Wahrheit hat Julia ebenfalls Unsterblichkeit erlangt – und kämpft für die Liebe. Als erbitterte Feinde kämpfen die beiden in anderen Körpern gegeneinander für ihre jeweilige Mission, die ihnen wichtiger scheint als alles andere. Jahrhunderte später erwacht Julia im Körper des Mädchens Ariel. Auf der Suche nach deren Seelenverwandten trifft sie auf Romeo – mit großem Entsetzen. Dies könnte ihr letzter Kampf werden. Es sei denn, die Liebe holt sie ein, wenn auch unvorstellbar bisher …

Meine Meinung: Wow! Das Buch ist einfach WOW! WOW! WOW! Ich bin absolut sprachlos. Anfangs hatte ich Bedenken, ob mir die Geschichte zusagen würde, als ich nur den Klappentext gelesen hatte, aber ich habe mich mal wieder komplett in das Cover verliebt und so musste ich es einfach lesen. Und ich hab es absolut nicht bereut: Stacey Jay hat mich als Leser in dem Buch gefangen genommen, ich konnte das Buch einfach nicht weglegen. Der Schreibstil ist so dermaßen fesselnd, so etwas habe ich bisher in keinem anderen Buch gemerkt. Ich hatte ständig das Gefühl, Julia zu sein und für die Liebe kämpfen zu müssen. Die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet, obwohl das Buch nur knappe 350 Seiten hatte, erfährt man sehr viel über die einzelnen Personen. Ich hätte mir auch sehr gewünscht, dass das Buch noch mehr Seiten hat, aber soweit ich weiß, wird es einen zweiten Teil dazu geben, deswegen bin ich nicht allzu traurig. Ich empfehle es wirklich an alle weiter (ab 13 Jahren), egal, ob Fan oder nicht Fan der Geschichte von Romeo und Julia.

Die Autorin: Die amerikanische Autorin Stacey Jay hat unter verschiedenen Pseudonymen diverse Paranormal-Romance-, Urban-Fantasy- sowie Science-Fiction-Romane veröffentlicht. Sie lebt mit ihrer Familie in Maumelle/Arkansas. (Quelle: Egmont-INK)

5/5 Punkten

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Dienstag, 21. Februar 2012

Endlich... & Gebrabbel & 7 days - 7 books

...hab ich mal wieder 2 Rezensionen geschrieben zu den Büchern, die schon längst überfällig waren - und dann auch noch Rezensionsexemplare - tztztz. ;)

Na ja, jetzt hab ich immer noch zwei Rezis vor mir: "Julia für immer" (hab ich vor 1 Stunde ausgelesen - tolles Buch, ihr könnt euch auf eine 5 Sterne - Bewertung freuen) und "Tatort Schule" (dazu will ich noch nichts sagen, das werdet ihr dann in meiner Meinung lesen können ^^).

Hoffentlich schaffe ich es, diese Rezensionen morgen zu schreiben. Dann schleppe ich das nicht immer so vor mir her. Aber wenigstens hab ich die Bücher noch nicht allzu lang, ich muss also kein schlechtes Gewissen haben. ;D

Gestern hab ich ein neues Buch geschenkt bekommen von meiner Mutter, und heute hab ich mir ein Mängelexemplar gekauft. Welche Bücher das waren, schreibe ich dann im wöchentlichen Neuzugänge-Post. Mit dem Buch, das ich heute gekauft habe, hab ich schon angefangen und bisher gefällt es mir auch ganz gut (bin auf Seite 44/301).

Gestern war ja der erste Tag von 7 days - 7 books und ich hab nur 70 Seiten gelesen. *schäm* Aber ich bin krank, deswegen konnte ich nicht viel lesen. Bisher hab ich also ein Buch beendet (heute): "Julia für immer". Ich hoffe, dass ich heute noch ein Buch zu Ende lesen kann.

Kyria & Reb - Bis ans Ende der Welt - Rezension

Kyria & Reb – Bis ans Ende der Welt
Von Andrea Schacht
Erschienen im Egmont-INK-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 18 Euro
381 Seiten

Inhalt: Europa im Jahr 2125: Das Land wird vollständig überwacht. In diesem angeblich perfekten Land – New Europe – wächst Kyria auf. An ihrem siebzehnten Geburtstag erfährt sie, dass sie an einer tödlichen Krankheit leidet. Sie will nur noch flüchten und frei sein. Sie will an einem Ort leben, an dem sie nicht überwacht wird, an dem sie ihr privates Leben haben kann. Zusammen mit Reb, der vor nichts und niemandem Angst hat, macht sie sich auf den Weg. Doch schon nach kurzer Zeit werden sie verfolgt. Und das ist noch nicht die einzige Gefahr: Wer sich dem System von New Europe entzieht, wird einer furchtbaren Seuche zum Opfer fallen …

Meine Meinung: Ich will erst eimal die positiven Seiten des Buches näher erläutern: Das Cover und die allgemeine Aufmachung ist fantastisch! Besser hätte man das Buch nicht gestalten können. Allein dies ist schon ein Grund, das Buch gerne im Regal haben zu wollen. Ebenfalls super finde ich die Idee. Mich hat die Geschichte an sich absolut fasziniert und ich war allein schon vom Klappentext total gespannt auf das Buch. Aber als ich dann anfing zu lesen… Die große Enttäuschung. Die Charaktere waren mir unsympathisch und haben teilweise seltsam gehandelt, was ich nicht nachvollziehen konnte. Der Schreibstil der Autorin hat mir absolut nicht zugesagt. Teilweise wurde es richtig langweilig und ich war scho versucht, es abzubrechen, obwohl mir das bei diesem äußerlich wunderschönen Buch wirklich Leid getan hätte. Die ganze Zeit beim Lesen über habe ich immer gehofft, dass mich wenigstens das Ende überzeugen würde, doch so war es dann leider nicht und ich war hinterher einfach absolut enttäuscht.

Die Autorin: Andrea Schacht hat lange Jahre als Wirtschaftsingenieurin gearbeitet, bis sie sich entschloss, ihre wahre Leidenschaft, das Schreiben, zu ihrem Beruf zu machen. Vor allem mit ihren historischen Romanen um die Kölner Begine Almut Bossart erlangte sie große Bekanntheit. Ihre Bücher stehen regelmäßig auf den Bestsellerlisten. (Quelle: Egmont-INK)

3/5 Punkten

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Schweig still, süßer Mund - Rezension

Schweig still, süßer Mund
Von Janet Clark
Erschienen im Loewe-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe 12 Euro
344 Seiten

Inhalt: Ella, Janas beste Freundin, die sie schon seit dem Kindergarten kennt, verschwindet plötzlich spurlos. Obwohl die Polizei vermutet, sie sei einfach nur weggelaufen, da sie schon volljährig ist, steht für Jana fest: Ella würde niemals, ohne ihr Bescheid zu sagen, abhauen. Also beschließt sie, auf eigene Faust zu recherchieren. Plötzlich kommen Dinge ans Licht, die Jana an ihrer Freundschaft zu Ella zweifeln lassen. Kannten sie sich wirklich so gut, wie Jana dachte? Die Suche nach Ella bringt sie dem Täter nahe. Zu nahe …

Meine Meinung: Ich beginne mal beim Cover: Es ist doch einfach wunderschön. Die Schrift sieht unheimlich toll aus, als wären die Worte von einem Kleinkind geschrieben worden, und auch die Rosen und alles andere sieht super aus. Allerdings sollte man sich davon nicht abschrecken lassen. Die Geschichte ist nämlich ganz anders, als es vorher scheint. Es ist ein wirklich guter Thriller! Anfangs kam ich etwas schleppend voran, da es sich meiner Meinung nach in den ersten 100 Seiten in die Länge zieht, aber dann: Wow! Die Charaktere sind wirklich toll, außer, dass Jana teilweise ein wenig naiv ist. Die Geschichte ist ebenfalls super. Klar, es gibt sicher schon einige Bücher, in denen eine ähnliche Idee hergenommen wird, aber Janet Clark schafft es mit ihrem besonderen Schreibstil, den Leser gefangen zu nehmen und gibt ihn erst wieder frei, sobald man die letzte Seite gelesen hat und das Buch zuklappt. Ich liebe das Buch wirklich sehr, doch wegen den ersten 100 Seiten gibt es einen kleinen Punktabzug von 0,5 Punkten: 4,5/5 Punkten. Ich empfehle das Buch weiter an alle Leser ab 13 Jahren weiter.

Die Autorin: Janet Clark, geboren 1967 in München, arbeitete nach ihrem Studium als wissenschaftliche Assistentin, Universitätsdozentin, Geschäftsführerin und Marketing-Leiterin in Belgien, England und Deutschland. Neben Beruf und Familie beschäftigte sie sich intensiv mit dem Schreiben und veröffentlichte mehrere Kurzgeschichten. "Ich sehe dich" ist ihr Debütroman. Heute lebt Janet Clark mit ihrem Mann und drei Kindern wieder in München.

4,5/5 Punkten

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

[Neuzugänge] in KW 07 / 2012

Hey :)

Sorry, dass mein Neuzugänge-Post etwas verspätet kommt, aber wie ich schon im letzten Post gesagt habe, bin ich krank und liege den ganzen Tag nur im Bett oder auf der Couch...

Na ja, hier jedenfalls mal meine Neuzugänge aus KW 07:

"Mein böses Herz", Wulf Dorn
Leseexemplar vom cbt-Verlag.
Vielen herzlichen Dank dafür, ich habe mich so wahnsinnig darüber gefreut und bin auf das Buch gespannt.
"Tatort Schule", Sylvia Hamacher
Rezensionsexemplar vom tredition-Verlag.
Ebenfalls vielen Dank für die Bereitstellung des Buches!
Ich hab es auch schon gelesen und werde es bald rezensieren.














Und dann habe ich noch das Buch "Plötzlich Fee - Winternacht" vom Heyne-Verlag bekommen (ich freue mich auch wirklich total - vielen herzlichen Dank!), dazu hab ich nur leider gerade kein Bild.

Na ja, 3 Neuzugänge... Aber zumindest kein Geld ausgegeben. *zwinker*

Montag, 20. Februar 2012

7 days - 7 books - meine Leseplanung

Hey :)

Heute startet die Aktion 7 days - 7 books.
Ich hab mir mal 7 Bücher rausgesucht, die ich gerne lesen würde in dieser Zeit, aber vielleicht entscheide ich mich auch kurzfristig noch um. ;)

-Zweiherz
-Plötzlich Fee 2
-Mein böses Herz
-Eulenflucht
-Bis zum letzten Tag
-Das kalte Herz der Schuld
-Sarahs Schlüssel

Heute lese ich auch noch "Julia für immer" aus... Mal sehen, wie viel ich diese Woche lesen werde. :)



P.S. mir gehts nicht besonders gut, deswegen hab ich gestern nichts gepostet und heute kommt wahrscheinlich auch kein Post mehr. Es sind zwar Rezis fällig zu "Schweig still, süßer Mund", "Tatort Schule" und "Kyria & Reb" (und gleich zu "Julia für immer"), aber mir gehts wirklich nicht gut, deswegen dauert es noch ein bisschen, bis ich die Rezis schreiben kann, denke ich... Hoffe, das macht euch nichts aus <3

Samstag, 18. Februar 2012

Lesemarathon :))

Hey :)

Bei Yvonne's Bücherecke wird morgen ein lesemarathon stattfinden, an dem ich gerne teilnehmen möchte.

Start: 8 Uhr
Ende: 20 Uhr

Vielleicht lese ich auch länger. ;)

Ich möchte folgende Bücher beenden:

-Kyria & Reb
-Julia für immer
(-Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie")

Vielleicht entscheide ich mich kurzfristig auch noch mal um. XD

Göttlich verdammt - Rezension

Göttlich verdammt
Von Josephine Angelini
Erschienen im Dressler-Verlag
496 Seiten
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 20€

Inhalt: Helen lebt mit ihrem Vater in Nantucket. Das ist ein verschlafenes Nest, in dem nie etwas passiert. Doch dann zieht der geheimnisvolle Lucas in den Ort. Und eine seltsame Veränderung beginnt in Helen: Mal möchte sie Lucas am liebsten umbringen und hat einen wahnsinnigen Hass auf ihn, ein andermal fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Da erfährt sie etwas über die griechische Mythologie und die Auswirkung derer auf ihr Leben, das sich schlagartig verändert …

Meine Meinung: Leider konnte das Buch mich nicht so sehr begeistern, wie viele andere. Um das Buch wurde ja ein richtiger Hype gemacht und ich hatte, wie ich zugeben muss, sehr hohe Erwartungen. Diese wurden nur teilweise erfüllt. Das Cover ist toll, das muss man schon zugeben, und es passt auch zur Geschichte, was für mich immer sehr wichtig ist. Allgemein ist das Buch sehr schön aufgemacht, was es zu einem Augenschmaus im Regal macht. Das Buch hat recht lange Kapitel, was mich ein bisschen gestört hat. Sicher, denen, denen das Buch gefallen hat, werden damit keine Probleme gehabt haben, aber diejenigen, die es nicht mochten, hat dies bestimmt gestört. So wie mich. In Büchern, die mir eh schon so wenig gefallen, wie dieses, komme ich sowieso schon sehr langsam voran, und dann auch noch so lange Kapitel. Puh! Das hat sich ganz schön hingezogen. Aber nun komme ich mal zur Geschichte und dem Schreibstil. Der Schreibstil war für mich in Ordnung, nichts Besonderes, aber okay. Auch die Idee der Geschichte gefiel mir richtig gut. Ich habe mich so auf das Buch gefreut, das kann ich gar nicht in Worte fassen. Die griechische Mythologie fasziniert mich sowieso, und das auf die heutige Zeit zu übertragen – wirklich ein supertoller Gedanke. Doch leider war die Umsetzung recht lau. Die Personen waren mir absolut unsympathisch, sie hatten selsame Stimmungsschwankungen, die ich nicht nachvollziehen konnte, und auch ihre Entscheidungen waren oftmals merkwürdig. Vor allem Helen ging mir richtig auf die Nerven. Ein weiterer Kritikpunkt: Die Charaktere haben immer dann neue Fähigkeiten bekommen, wenn sie diese gerade dringend gebraucht haben. Total unlogisch! Außerdem fehlte mir an vielen Stellen die Spannung, und es wurde teilweise verdammt langweilig. Es tut mir Leid, aber ich kann das Buch leider nicht empfehlen.

Die Autorin: Josephine Angelinis Mutter dachte eigentlich vor der Geburt, dass sie ein Junge werden würde. Aber bei 6 älteren Schwestern und nur einem älteren Bruder, war es wohl Wunschdenken ihrerseits. Sie ist jedenfalls die jüngste von 8 Geschwistern. Da sie dann doch ein Mädchen war, bekam sie nicht den Namen Joseph sondern Josephine.
So wuchs die Autorin umgeben von Frauen auf, die sie selbst als wunderschön, ja gleich Amazonen bezeichnet: tolle lange Haare, wunderschönes Lachen,... da hatte es Josephine als jüngste und kleinste manchmal gar nicht so leicht.
Josephine Angelini wurde in Massachusetts geboren. An der New York University studierte sie Angewandte Theaterwissenschaften und interessierte sich dabei besonders für die griechische Mythologie. Das spiegelt sich auch in ihrem ersten Buch "Göttlich Verdammt", Teil 1 einer Trilogie, wider. Bevor sie Autorin wurde, arbeitete sie als Bedienung und würde das auch wieder tun, wenn sie müsste, dabei aber weiterhin alles dafür geben, Autorin zu werden.
Sie lebt mit ihrem Ehemann, einem Drehbuchautor, in Los Angeles. Auch ihre Tierliebe zeichnet sie aus - drei Katzen gehören ebenso zu den Mitbewohnern. (Quelle: LovelyBooks)


3/5 Punkten

Startschuss Page Battle

Guten Morgen ♥

Heute startet meine Challenge: Pagebattle.

Ich freue mich wahnsinnig über die zahlreichen Teilnehmer (mit mir sind es 14). Sollte jemand noch unbedingt mitmachen möchten, dann mache ich noch eine Ausnahme und ihr könnt euch heute anmelden. Aber ab heute Abend um 22 Uhr hätte ich dann gerne alle Teilnehmer beisammen.

An die Teilnehmer: Bitte haltet mich per Kommentar auf dem Laufenden, wie viel ihr schafft, bzw. schreibt am Ende der Challenge einen Post darüber, wie viele Seiten ihr gelesen habt und schickt mir den Link dazu.

Ich werde dann auch immer mal wieder posten, wie viel ich bisher gelesen habe und am Ende gibt's auch noch mal einne Post dazu von mir. Wenn es euch Spaß macht, werde ich so eine Challenge bald wieder starten, sobald ich die nächsten Ferien habe (Ostern).

Freitag, 17. Februar 2012

Gebrabbel... Ferien & Wochenende, usw :)

Hey!

Ich hab gerade Zeit, deswegen will ich euch ein bisschen was erzählen.
In den letzten Tagen hab ich ja sehr viele Rezis gepostet, euch aber nie irgendwas erzählt. Dafür hatte ich einfach nicht genug Zeit, aber dafür hab ich wieder ein bisschen aufgeholt, was die ausstehenden Rezensionen betraf. Ich hoffe, euch haben die Buchempfehlungen gefallen. In den nächsten Tagen wird's auch noch die Rezi zu "Göttlich verdammt" geben. Diese hab ich schon geschrieben, will ich mir aber noch kurz aufsparen, falls ich dann nicht so viel Zeit haben sollte, um neue Posts zu schreiben.

Allerdings hab ich nächste Woche wohl ein bisschen mehr Zeit, denn: ICH HABE FERIEN! Ja, heute gab's bei mir das Zwischenzeugnis und jetzt hab ich endlich eine Woche Ferien. Ich muss aber zugeben: Ich bin ein absoluter Pessimist und denke mir jetzt schon: "Scheiße, die Ferien sind schon fast vorbei, die Schule beginnt -.-". XD Tja, so bin ich. ;D In den Ferien will ich extrem viel lesen. Da freu ich mich schon total. Hoffentlich kann ich meinen SuB ein bisschen abbauen. Sodass ich nach den Ferien höchstens 12 Bücher ungelesen hier habe. Das ist jetzt mal so mein Ziel, mal schauen, ob ich es schaffen kann.

Morgen beginnt ja meine Challenge. Wer noch mitmachen will, muss sich bitte bis heute Nacht 23.59 Uhr anmelden, in dem er einen Kommentar unter diesem Post hinterlässt: *klick*. Danke für die bisherigen Teilnehmer, ich freu mich über jeden einzelnen. :) Wobei ich vermute, dass niemand Angii besiegen kann. *zwinker*

Ebenfalls morgen wird mein neues, kleines Regal aufgebaut und an die Wand geschraubt. Spätestens nächste Woche poste ich euch dann Bilder. Ich freu mich schon wahnsinnig auf das Einräumen, das macht mir immer so viel Spaß.

Am Wochenende und heute will ich noch einiges lesen, nämlich:
-Tatort Schule
-Schweig still, süßer Mund
-Kyria & Reb
-Julia für immer
-Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
Ich hoffe mal, das schaffe ich alles, denn dann wäre der SuB schon um einiges kleiner...

Montag beginnt dann die Aktion 7 Days 7 Books, am Wochenende werde ich noch posten, was ich da schaffen möchte. Ich denke, ich werde mir 10 Bücher raussuchen, aus denen ich dann aussuchen kann, was ich gerne lesen will. Aber es kann natürlich sein, dass ich mich dann doch umentscheide, es soll ja schließlich auch Spaß machen und nicht so gezwungen sein. Wer macht eigentlich von euch noch alles mit?

So, ich wünsch euch einen gemütlichen Abend und ein tolles, erholsames Wochenende. Und an die, die Ferien haben: Schöne Ferien! ♥

Aber bitte für immer - Rezension

Aber bitte für immer
Von Meg Cabot
Erschienen im Blanvalet-Verlag
400 Seiten
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 9€

Inhalt: Jane Harris ist voller Vorfreude: Sie fliegt als Trauzeugin ihrer besten Freundin Holly und deren Verlobten Mark zusammen mit Cal Langdon, dem besten Freund des Bräutigams nach Italien, um dort die geheime Hochzeit von Holly und Mark zu veranstalten. Doch alles kommt anders als gedacht: Cal Langdon ist ein richtiges Ekel. Er kommt Jane so vor, als ob er alles besser wüsste und die beiden können sich absolut nicht ausstehen. Und das Schlimmste kommt noch: Cal will die Hochzeit der beiden verhindern, nur, weil seine eigene Ehe zu Bruch gegangen ist. Jane hat einen richtigen Hass auf Cal. Doch Amor spielt den beiden einen kleinen Streich …

Meine Meinung: Witzige, leichte Lektüre, die es verdient hat, gelesen zu werden. Fangen wir mal beim Cover an: Ich finde es zwar nicht atemberaubend, aber es passt zum Buch und ist auch ganz schön. Man hätte mehr daraus machen können, es ist also eher durchschnittlich. Die Geschichte allerdings ist alles andere als durchschnittlich! Ich muss vorerst mal sagen, dass es das erste Buch ist, das ich aus dem Genre ChicLit lese, weshalb ich nicht so viel Ahnung davon habe und noch nicht weiß, wie die anderen Bücher dieses Genres geschrieben sind, ob viele Bücher so toll sind, oder ob ich zum Glück gleich bei meinem ersten Buch so ein tolles erwischt habe. Aber: Ich war absolut begeistert. Es ist absolut witzig geschrieben, die Charaktere entwickeln sich weiter, was ich der Autorin sehr hoch anrechne, da in vielen Büchern die Personen einfach immer auf dem gleichen Stand bleiben und ihre Meinung nie ändern. Ein tolles Buch, das ich ab 14 Jahren empfehle!

Die Autorin: Meg Cabot wurde am 1.Februar 1967 in Indiana geboren und heißt eigentlich Meggin Cabot. Sie ist eine US-amerikanische Schriftstellerin und Illustratorin. Mittlerweile hat sie über vierzig Bücher verfasst und veröffentlicht. Meg Cabot heiratete in einem Dorf in Italien und wohnt nun mit ihrem Mann und zwei Katzen in New York City.

5/5 Punkten

Donnerstag, 16. Februar 2012

Mini-Werbung

Hey :)

Ganz kurz:

Schaut mal auf diesem Blog vorbei: *klick* (Buchsammler.blogspot.com).

LG

Wie ein einziger Tag - Rezension

Wie ein einziger Tag
Von Nicholas Sparks
Erschienen im Heyne-Verlag
Kostet in Deutschland als Taschenbuch ca. 9€
220 Seiten

Inhalt: 14 Jahre ist es schon her, als Allie und Noah sich kennenlernten. Damals waren sie siebzehn und über alles ineinander verliebt. Doch als Allie mit ihrer Familie den verträumten Urlaubsort verlässt, verlieren sie den Kontakt zueinander und hören lange Zeit nichts mehr voneinander. Mittlerweile ist Allie verlobt und möchte noch einmal den Mann treffen, der ihr seit 14 Jahren nicht mehr aus dem Kopf geht …

Meine Meinung: Wow! Nicholas Sparks erzählt so gefühlvoll, fesselnd und auch spannend, dass ich das Buch kaum noch aus der Hand legen konnte. Die Charaktere waren wahnsinnig sympathisch, der Schreibstil, wie gesagt, unglaublich gut, und die ganze Idee der Geschichte wundervoll. Aber nun mal alles der Reihe nach: Zuerst möchte ich über das Cover und die Aufmachung sprechen: Ich habe die neue Taschenbuchausgabe, mit einem wunderschönen Cover, das sehr gut zur Geschichte passt. Die Farben haben mich direkt angesprochen und mich dazu veranlasst, das Buch schon mal in die Hand zu nehmen und schließlich hat mich der Klappentext dazu gebracht, das Buch zu lesen. Da das Buch recht dünn ist (220 Seiten), liest man es wirklich extrem schnell durch, was aber auch kein Wunder ist, bei diesem tollen Schreibstil! Es ist ein rundum perfektes Buch, wie es besser nicht hätte sein können. Kleiner Tipp am Rande: Haltet Taschentücher bereit! Das Ende hat mich zu Tränen gerührt.

Der Autor: Am Ende des Jahres 1965, in einer Silvesternacht mitten in Nebraska, kam Nicholas Sparks als Sohn von Patrick Michael und Jill Emma Marie Sparks zur Welt. Als mittlerer Bruder von zwei Geschwistern durchlebte er eine glückliche Kindheit unter armen Verhältnissen, dessen er sich erst später bewusst wurde. Auf Grund von finanziellen Schwierigkeiten musste die Familie oft umziehen. Aufgewachsen ist Nicholas Sparks demnach sowohl in Omaha, Nebraska wie auch in Minnesota, Los Angeles, Grand Island und Fair Oaks, Kalifornien. Er war nicht nur ein guter Schüler, sondern auch ein guter Leichtathlet, weswegen er auch ein Sportstipendium von der Universität Notre Dame 1984 bekam. Mit dem Schreiben begann er, als er sich eine Verletzung zuzog und pausieren musste. Auf Vorschlag seiner Mutter schrieb er sein erstes, bisher unveröffentlichtes, Manuskript "The Passing". Dieser Sportunfall ergab eine entscheidende Wende in seinem Leben. Im März 1988 lernte Nicholas Sparks Catherine kennen, der er schon am zweiten Tag prophezeite sie zu heiraten, was er schließlich im Juli 1989 auch tat. Bis dahin schloss er auch sein Examen in Betriebswirtschaft mit Auszeichnung ab. Kurz nach der Eheschließung starb Nicholas Sparks Mutter durch einen Unfall. Für ihn und seine Familie ein harter Schicksalsschlag. Im gleichen Jahr wurde auch sein zweiter Roman "The Royal Murder" fertig. Trotzdem widmete er sich eher anderen Berufen wie Immobilienmakler, Hausrestaurator, Kellner, Vertreter und machte sich zunächst selbstständig als Hersteller orthopädischer Produkte. Obwohl die junge Firma viel Druck ausübte es finanziell zu schaffen, fand Nicholas Sparks zusammen mit Billy Mills Zeit ein Buch zu schreiben, welches dann sogar von einem kleinen Verlag veröffentlicht wurde. 1992 zog er mit seiner bis dahin dreiköpfigen Familie nach North Carolina. Er verkaufte die Firma und startete neu als Arzneimittelvertreter. Zwei Jahre später erst kam der Drang zu schreiben zurück. Mit einhergehend der Wunsch Schriftsteller zu werden, schloss Nicholas Sparks mit sich selbst einen Vertrag ab. Schafft er es nicht eines der nächsten drei Bücher die er schreibt zu veröffentlichen, verabschiedet er sich von seinem Lebenstraum. Doch dann fing seine Karriere als Autor endlich an. Sein Debütroman "The Notebook"-"Wie ein einziger Tag" fundierte seinen Ruf als internationaler Bestsellerautor. Von dem Erfolg überwältigt, kaufte Nicholas Sparks seiner Catherine vom ersten Honorar einen Ring und bat sie ihn erneut zu heiraten. Schicksalsschläge wie die Erkrankung seines Sohnes, den Tod seines Vaters und das Krebsleiden seiner Schwester, ließen ihn die Realität nie aus den Augen verlieren. Hauptberuflich zu schreiben kristallisierte sich erst im Jahre 1997 heraus, nachdem auch sein zweiter Roman an den Erfolg anknüpfte. In seinen bisher erschienenen Romanen tragen die Hauptfiguren die Namen seiner fünf Kinder und in "Message in a bottle- Weit wie das Meer" dreht sich alles um Catherine. Die Familie steht bei Nicholas Sparks an oberster Stelle. Auch wenn er es schafft einen Bestseller nach dem Nächsten zu produzieren, auf Lesereise zu gehen, Interviews zu geben oder seinem Hobby als Leichtathletik-Trainer und Sportfunktionär nachzugehen, findet er auch immer Zeit für die Familie. Wenn Nicholas Sparks dann auch mal Zeit für sich braucht, liest er, so kommen ca. 125 Bücher pro Jahr bei ihm zusammen. (Quelle: Thalia.de)

5/5 Punkten

Mittwoch, 15. Februar 2012

Rain Song - Rezension

Rain Song
Von Antje Babendererde
Erschienen im Arena-Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 10€
314 Seiten

Inhalt: Es ist fast wie ein Wunder: Hanna überlebt tatsächlich den Sturz von den Klippen am Cap Flattery, der schnell tödlich hätte ausgehen können. Doch ist es ein Zufall, dass die Brüstung der Aussichtsplattform ausgerechnet an diesem Tag nachgegeben hat? Und was hat es mit einer merkwürigen Legende auf sich, bei der es um eine geheimnisvolle Frau im Wald geht, die angeblich jetzt auch häufiger im Reservat gesehen wird? Hanna ahnt, dass die Vorfälle in irgendeiner Verbindung stehen zu ihrer verzweifelten Suche nach ihrer ersten großen Liebe Jim, den Hanna vor fünf Jahren kennengelernt hat und der eines Tages spurlos verschwunden ist. Gemeinsam mit Greg, der Hanna rettete bei ihrem Sturz, geht sie den Dingen auf den Grund. Aber während sie Greg kennenlernt und die beiden sich näherkommen, deckt sich Stück für Stück Jim’s wahre Identität auf. Und damit ein Geheimnis, wie es schlimmer nicht hätte sein können …

Meine Meinung: Erst mal zum Cover: Leider finde ich dieses nicht so gelungen. Es ist zwar nicht hässlich oder unpassend zur Geschichte, aber mir gefällt es einfach nicht. Was der Geschichte keinen Abgrund tut, denn: Das Buch ist wieder einmal ein voller Erfolg! Wie von allen Büchern der Autorin Antje Babendererde, war ich auch von diesem begeistert. Die Handlung ist flüssig und spannend erzählt, man ist richtig gefesselt von dem Buch und ich wollte durch das ganze Buch hindurch immer wissen, um welches Geheimnis es denn geht. Es ist sicher nicht das beste Buch der Autorin, aber ich würde es durchaus ab 13 Jahren weiterempfehlen.

Die Autorin: Antje Babendererde wurde 1963 in Jena geboren, und schreibt Romane für Jugendliche und Erwachsene, über das heutige Leben der noramerikanischen Indianer. Schon seit ihrer Kindheit interessierte sie sich für das Schreiben, und auch für Indianer. 1994 machte sie sich zum ersten Mal auf die Reise zu den Indianern. Dort fand sie eine lebendige Welt voller Geschichten, Mythen und Legenden, die sie von Anfang an faszinierte. Seitdem fährt sie jedes Jahr für ein paar Wochen nach Amerika, um dort mit den Indianern zu leben, und neue Anregungen für ihre Bücher zu bekommen. Zahlreiche Bücher von ihr wurden veröffentlicht, wie z.B. „Indigosommer“, „Lakota Moon“, und „Talitha Running Horse“.

4/5 Punkten

Vor meinen Augen - Rezension

Vor meinen Augen
Alice Kuipers
Erschienen im FJB-Verlag
Kostet in Deutschland als Hardcover ca. 15€
220 Seiten

Inhalt: Sophie will einfach nur vergessen. Vergessen, was geschehen ist. Diesen schweren Schickslasschlag endlich überwinden. Den Tag vergessen, der ihr Leben auf den Kopf gestellt hat. Ihre beste Freundin kann man gar nicht mehr so nennen. Diese hat nur noch Partys und Jungs im Kopf und kümmert sich nicht um Sophie. Auf einmal merkt Sophie, dass sie ihrer besten Freundin völlig fremd geworden ist. Als eine neue Mitschülerin in die Klasse kommt, scheint wieder Hoffnung in Sophie aufzuflackern. Mit ihr fühlt sie sich sofort verbunden. Sie heißt Rosa-Leigh und schreibt gerne Gedichte. Sophie versucht sich ebenfalls daran, und verarbeitet so den damaligen Tag …

Meine Meinung: Das Buch ist wirklich unglaublich. Allein schon die Idee hinter der Geschichte ist total gut. Auch der Schreibstil hat mich absolut überzeugt. Es ist in Tagebuchform geschrieben, was ich ja sowieso schon sehr liebe, und durch die geringe Seitenzahl und die im Buch vorhandenen Gedichte kommt man sehr schnell durch die Seiten und ist schon nach kurzer Zeit mit dem Lesen des Buches fertig. Was eigentlich passiert ist, also, was dieser Schicksalsschlag war, erfährt man erst sehr spät, sodass auch immer ein wenig Spannung herrscht, da man ja wissen möchte, was denn geschehen ist an diesem Tag. Die Charaktere waren für mich in Ordnung, das Cover ist wunderschön und auch sonst habe ich fast nichts zu meckern. An manchen Stellen kommt ein wenig Langeweile auf, aber das legt sich relativ rasch wieder, da das Buch ja so extrem dünn ist. Ich kann es euch nur empfehlen (ab 13 Jahren).

Die Autorin: Alice Kuipers wurde 1979 in London geboren, studierte in Manchester und lebt heute in Saskatoon in Kanada. Sie hat Kurzgeschichten in Literaturzeitschriften und als Radioproduktionen veröffentlicht. Ihr erster Roman ›Sehen wir uns morgen?‹ erschien in 29 Ländern, wurde mehrfach ausgezeichnet und wurde zu einem internationalen Bestseller. (Quelle: FJB)

4/5 Punkten

Dienstag, 14. Februar 2012

[Aktion] 7 days - 7 books

Hey :)

Ich hab durch "Kix" eine Aktion entdeckt, die wunderbar kombinierbar ist mit meiner Challenge.
Hier geht's zu den Infos. Schaut doch auch mal vorbei.

Und ganz wichtig: Meldet euch bei meiner Challenge an: *klick*